Florian Göttler

 4.3 Sterne bei 15 Bewertungen

Lebenslauf von Florian Göttler

Florian Göttler, 1977 in Dachau geboren, beschäftigte sich als Student der Politologie und Soziologie vor allem mit der Frage: Wie sind Recht und Gerechtigkeit in Einklang zu bringen? Als ehemaligem Gerichtsreporter an einem kleinen Amtsgericht auf dem Land ist ihm nichts Menschliches fremd. 2018 veröffentlichte er sein Erstlingswerk Voll aufs Maul, eine Satire, die mehr als ein Geheimtipp ist. Nun richtet der Autor den Fokus auf die brennenden Themen unserer Zeit: Umweltzerstörung, Wachstumswahn, Geldgier und falsche Heimatliebe - und blickt tief hinein in die dunklen Abgründe des menschlichen Denkens, Fühlens und Handelns.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Ein Heimatlied von Gier und Grausamkeit

Neu erschienen am 11.05.2020 als Taschenbuch bei TWENTYSIX.

Alle Bücher von Florian Göttler

Cover des Buches Voll aufs Maul (ISBN: 9783981859072)

Voll aufs Maul

 (15)
Erschienen am 20.09.2018
Cover des Buches Ein Heimatlied von Gier und Grausamkeit (ISBN: 9783740764364)

Ein Heimatlied von Gier und Grausamkeit

 (0)
Erschienen am 11.05.2020

Neue Rezensionen zu Florian Göttler

Neu

Rezension zu "Voll aufs Maul" von Florian Göttler

Keine Zeit zum Wunden lecken!
LiberteToujoursvor einem Monat

Paul Schmerz ist Schriftsteller. Also, irgendwie zumindest. Eigentlich hat er erst einen einzigen Text verfasst. Bisher. Als er allerdings mit einer Band auf Tour geht und dort seine Werke vortragen soll muss schnell neues her - irgendwie! Schließlich will er mal davon leben. Doch auch Paul Schmerz muss feststellen: die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben und schön sind die bei weitem nicht immer. 

Voll aufs Maul. Ja, der Titel trifft zielsicher ins schwarze, so wie so ziemlich jedes Wort in diesem kleinen Büchlein. Wer Probleme mit etwas derberer Sprache hat - Finger weg. Paul Schmerz nimmt kein Blatt vor den Mund - und das ist auch gut so. Das Buch ist derb, zum brüllen komisch, und - trotz aller Überspitzungen - absolut authentisch. Irgendwie würde man sich echt nicht wundern, wenn Paul tatsächlich erst neulich seinen spannenden Kumpel mit gebrochenem Bein vom Klo gezerrt hätte und.. na, lest selbst.

Zwischen all dem Chaos das Paul und seinen Weg zur Schriftstellerei (oder zum Alkoholismus. Oder zu beidem) begleitet werden immer wieder kleine Kurzgeschichten aus "Pauls" Feder eingestreut. Die meisten davon haben mir wirklich gut gefallen - Gesellschaftskritik auf den Punkt und unglaublich gute Unterhaltung. Ich hätte den Kerl auch gefeiert, wenn ich ihn auf einer Lesung erwischt hätte!

Klar, manchmal war mir die Sache dann ein bisschen zu sehr aus der Klischeekiste gezogen, aber alles in allem hat mir das Buch gut gefallen - gegen Ende bekommt die ganze Derbheit und der Humor sogar noch eine neue, gesetzte fast schon nachdenkliche Note. Von mir gibts definitiv eine Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Voll aufs Maul" von Florian Göttler

Unterhaltsame Geschichten aus dem Leben eines hoffnungsvollen Jungautoren, die durch derben Humor und viel Einfallsreichtum überzeugen
echvor 2 Monaten

In diesem Buch lässt uns der Autor Florian Göttler an den turbulenten Erlebnissen des hoffnungsvollen Jungautoren Paul Schmerz teilhaben. So erleben wir ihn bei seinen ersten schriftstellerischen Gehversuchen und dürfen dabei die ersten Kostproben seines Schaffens genießen. Zudem begleiten wir Paul bei einer ziemlich verlustreichen Lesetour mit der Band "Hettie und die Bang Brothers" und bei einem ausgedehten Kreativurlaub in Ägypten, Thailand und dem indischen Goa. Dabei läst der Autor seinen Protagonisten immer wieder in äußerst skurrile Momente geraten, aus denen er sich zum Vergnügen von uns Lesern wieder herauswinden muss. Wie viel an eigenen Erfahrungen der Autor, dessen Biographie in einigen Punkten so ein wenig an die seines Helden erinnert, in die Geschichte einfließen lässt, bleibt dabei im Dunkeln.

Das Buch besticht durch einen ziemlich derben Tonfall und viel Humor, der oft auch ausgesprochen schwarz daherkommt. Zudem beweist der Autor eine Menge an Einfallsreichtum bei der Erschaffung herrlich absurder Momente voller Situationskomik. Dabei stellt er Paul eine ganze Riege skurriler Typen an die Seite, die durchgehend gut charakterisiert werden. Hier ist besonders der trinkfeste Barkeeper Abdul, den Paul in einer Strandbar in Agypten kennenlernt, hervorzuheben.  

Wer auf schwarzen Humor und Situationkomik steht und keine Probleme mit einer derben Sprache hat, wird mit diesem Buch bestens bedient und unterhalten. Vor der Lektüre sollte man aber unbedingt den Warnhinweis auf der Innenklappe beachten.

Kommentare: 1
2
Teilen
F

Rezension zu "Voll aufs Maul" von Florian Göttler

Was ich als Autor meine
Florian_Goettlervor 2 Monaten

Hallo zusammen, nachdem ich jetzt über viele Monate die Entwicklung meines ersten Buchs "Voll aufs Maul" nicht mehr verfolgt habe, hab ich nun aus coronabidngter Langeweile mal wieder danach gegoogelt. Und habe erfreut festgestellt, dass es hier aktuell besprochen und gelobt wird. Sehr gut. Weiter so! Nein im Ernst: Es freut mich wirklich sehr, dass mein Buch tatsächlich Leser findet, denen es gefällt. Ich habe hier einige Kommentare gelesen, die mich ermuntern und bestärken. Ich habe aber auch einige Kommentare gelesen, die ich schon seit Monaten von anderen Websites kenne. Da wird mein Buch über den grünen Klee gelobt, immer mit den gleichen Worten, immer mit den gleichehn Nicknames. Das kotzt mich an. Das ist nicht in meinem Sinne, und ich will, dass das aufhört. Ich will ehrliche Meinungen, ehrliche Kritiken von richtigen Lesern, auch wenn sie mir nicht gefallen. Von den immer gleichen Lobhudeleien möchte ich mich distanzieren. Ich möchte nicht spekulieren, woher sie kommen, auch um rechtlich nicht angreifbar zu sein. Für mein neues Buch habe ich jedenfalls die Entscheidung getroffen, es als Book on Demand über die Plattform Twentysix zu veröffentlichen. Die Verkäufe sind ganz gut, die Anzahl der seltsamen Lobhudeleien hält sich glücklicherweise in Grenzen, genauergasagt ist sie bisher bei null.

Ich will schreiben und das, was ich schreibe veröffentlichen, ich will kritisiert und gerne auch gelobt werden, aber ich will nicht zu einem Podukt werden. Ich freue mich über jedes Lob, das ich bekomme, aber ich ärgere mich über jedes Lob, das immergleich, ja im selben Wortlaut, veröffentlicht wird. Ich distanziere mich ganz klar davon. Wer auf jeder Website das Gleiche postet, der liebt nicht Literatur oder Schriftstellerei, sondern tut dies meiner Ansicht nach aus anderen Gründen. Ich vermute, es sind Gründe, die ich zutiefst ablehne. Ich bin dem Verlag, der dieses Buch veröffentlicht hat und mich gut dafür bezahlt hat, dankbar. Trotzdem habe ich mich entschieden, mein zweites Buch nicht diesem Verlag anzubieten und auch keinem anderen. Die Anzahl der offenbar gefakten Kommentare/Rezessionen hat sich deutlich reduziert: Nämlich auf null. Lieber verkaufe ich weniger, als durch von wem auch immer gehypt zu werden.

Herziche Grüße an alle, die mein Buch echt gelesen haben und denen es gefallen hat. Vielleicht kann ich in Aussicht stellen: Der Paul Schmerz ist nicht tot. Er schlummert gerade. Er braucht Zeit. Lasst ihn seine Wunden lecken. Sie sind tief. 

Herzlichst, Paul Schmerz, hätte ich beinah gasagt, aber in echt Florian Göttler (der Autor dieses Machwerks). So long, stay painful.


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Voll aufs Maul

WARNUNG!

Dieses Buch enthält: sinnlose Gewalt, üble Knochenbrüche, perfide Morde, exzessiven Drogenkonsum, Schimpfwörter und ellenlange Verwünschungen von gröbster Derbheit, wie man sie sonst nur an Wirtshausstammtischen zu hören bekommt, wenn über Ausländer oder langjährige Ehefrauen hergezogen wird.

Begleitet den Geschichtenerzähler Paul Schmerz auf seine ersten literarischen Gehversuche...

Es ist mal wieder soweit:

es gibt mal wieder Bücher zu gewinnen!

Wir wollen eure Meinung zu unserem Werk "Voll aufs Maul" hören!

Am meisten Interessiert mich ja, was euer Lieblingskapitel ist...

"Die Robert-Verformung" ist mein persönlicher Liebling.

Ich freu mich auf eure Bewerbungen!

Eure Sarah

3H-TEAM

78 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  LiberteToujoursvor einem Monat
Cover des Buches Voll aufs Maul

WARNUNG

Dieses Buch enthält: sinnlose Gewalt, üble Knochenbrüche, perfide Morde, exzessiven Drogenkonsum, Schimpfwörter und ellenlange Verwünschungen von gröbster Derbheit, wie man sie sonst nur an Wirtshausstammtischen zu hören bekommt, wenn über Ausländer oder langjährige Ehefrauen hergezogen wird. Zudem beinhaltet es Figuren, insbesondere Frauen, die in diskriminierender Art und Weise auf ihr Äußeres reduziert werden, sowie pauschalisierende Darstellungen von Volksgruppen überwiegend bayerisch-oberländischer und ostdeutscher Provenienz. In diesem Buch wird definitiv zu viel getrunken, gekifft und geflucht und zu selten gebumst.

In seinem Erstlingswerk schildert Florian Göttler die skurrilen Erlebnisse des Geschichtenerzählers Paul Schmerz, der bei seinen ersten literarischen Gehversuchen und Lesungen von einem Schlamassel in den nächsten gerät und schließlich erfahren muss:

Nichts ist härter als der Bühnenboden.

„Voll aufs Maul“ ist brutal aber warmherzig, albern und dennoch klug, es widert an und amüsiert zugleich. Ein wilder und anarchischer Trip an die Grenzen des Denk- und Schreibbaren, eine Tour de Force an exotische Orte wie Zwickau und Tuttlingen – und mitten hinein ins kreuzgefährliche bayerische Oberland.

Kurz: Göttler führt seinen Antihelden dahin, wo es weh tut – und noch ein kleines Stück weiter.

Wer also eines von acht Exemplaren gewinnen möchte, muss nichts weiter tun, als unsere Frage zu beantworten:

Was macht der Protagonist, Paul Schmerz, beruflich?

Ein bisschen schwarzer Humor und Schadenfreude hat noch niemanden geschadet, also mitmachen und gewinnen!

68 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches LovelyBooks Spezial
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Florian Göttler?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks