Florian Göttler

 4,4 Sterne bei 17 Bewertungen
Autor*in von Voll aufs Maul, Dachau 1933 - 1945 und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Florian Göttler

Florian Göttler, 1977 in Dachau geboren, widmet sich in seinem fünften Roman den dunkelsten Jahren der deutschen Geschichte und seiner Heimatstadt. Bisher von ihm erschienen: Voll aufs Maul, satirischer Roman (2018) Ein Heimatlied von Gier und Grausamkeit, Thriller (2020) Der Friedhof der Dinge, Roman (2021) Jahrhundertweltmeisterschaft, Sportsatire (2022)

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Florian Göttler

Cover des Buches Voll aufs Maul (ISBN: 9783981859072)

Voll aufs Maul

 (16)
Erschienen am 20.09.2018
Cover des Buches Dachau 1933 - 1945 (ISBN: 9783756836857)

Dachau 1933 - 1945

 (1)
Erschienen am 27.10.2022
Cover des Buches Der Friedhof der Dinge (ISBN: 9783740780395)

Der Friedhof der Dinge

 (0)
Erschienen am 21.04.2021
Cover des Buches Ein Heimatlied von Gier und Grausamkeit (ISBN: 9783740764364)

Ein Heimatlied von Gier und Grausamkeit

 (0)
Erschienen am 11.05.2020
Cover des Buches Jahrhundertweltmeisterschaft (ISBN: 9783740786502)

Jahrhundertweltmeisterschaft

 (0)
Erschienen am 19.02.2022

Neue Rezensionen zu Florian Göttler

Cover des Buches Dachau 1933 - 1945 (ISBN: 9783756836857)
scherzerfloris avatar

Rezension zu "Dachau 1933 - 1945" von Florian Göttler

Sehr empfehlenswerter, historischer Roman
scherzerflorivor 3 Monaten

Das Buch ist eine Mischung aus geschichtlichen Fakten, die der Autor aus Zeitungsberichten zusammengesucht hat und der fiktiven Geschichte eines zugereisten Künstlers und einer hiesigen Künstlerin In der Kleinstadt mit dem Konzentrationslager.

Jetzt ist es mir als Dachauer nicht schwer gefallen, die Persönlichkeiten und die Örtlichkeiten zuzuordnen und alles zu kennen hilft natürlich beim Eintauchen in das Buch. Aber auch ohne Ortskenntnis ist die Geschichte der beiden Künstler in den “ruhigen” ersten Jahren des Dritten Reichs und die damit verbundenen manchmal dramatischen aber manchmal auch keinen, unangenehmen Umwälzungen interessant, spannend und mitreißend. Man hat immer das Gefühl, dass das Dritte Reich ein permanenter Ausnahmezustand war. Aber natürlich hatten die Menschen einen Alltag und was in der Politik passiert, warb oft nur Nebensache. Sehr interessant und erschütternd das zu realisieren und man versteht ein bisschen mehr, wie das System funktioniert hat. Gerade am Beispiel Dachaus, mit dem ersten Konzentrationslager, und der dadurch besonderen Rolle im System der Nazis, kann man besonders gut erkennen, wie Verdrängung und Weggucken funktioniert haben. Tolles Buch. Kompliment an den Autor!

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Voll aufs Maul (ISBN: 9783981859072)
M

Rezension zu "Voll aufs Maul" von Florian Göttler

Punktlandung
MK262vor 2 Jahren

Schon allen der Titel ist gigantisch. Kaum habe ich mir das Buch zur Hand genommen schon konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Solche Bücher sollte es echt öfter geben. Den Klappentext schreibe ich hier nicht nochmal ab den kann sich jeder im Netz selber suchen. Besonders gut hat mir gefallen die vielen kleinen und kurzen Geschichten so kann man immer sagen. Eine geht noch ;) Die Beschreibungen waren wunderbar man kommt sich vor als wäre man mit dabei. Das Beste Kino beginnt im Kopf und genau so war es hier auch. Der Autor hat mit seinem Humor und seiner Schreibweise genau meinen Nerv getroffen. Wünsche mir noch viele solcher Werke von ihm.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Voll aufs Maul (ISBN: 9783981859072)
LiberteToujourss avatar

Rezension zu "Voll aufs Maul" von Florian Göttler

Keine Zeit zum Wunden lecken!
LiberteToujoursvor 3 Jahren

Paul Schmerz ist Schriftsteller. Also, irgendwie zumindest. Eigentlich hat er erst einen einzigen Text verfasst. Bisher. Als er allerdings mit einer Band auf Tour geht und dort seine Werke vortragen soll muss schnell neues her - irgendwie! Schließlich will er mal davon leben. Doch auch Paul Schmerz muss feststellen: die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben und schön sind die bei weitem nicht immer. 

Voll aufs Maul. Ja, der Titel trifft zielsicher ins schwarze, so wie so ziemlich jedes Wort in diesem kleinen Büchlein. Wer Probleme mit etwas derberer Sprache hat - Finger weg. Paul Schmerz nimmt kein Blatt vor den Mund - und das ist auch gut so. Das Buch ist derb, zum brüllen komisch, und - trotz aller Überspitzungen - absolut authentisch. Irgendwie würde man sich echt nicht wundern, wenn Paul tatsächlich erst neulich seinen spannenden Kumpel mit gebrochenem Bein vom Klo gezerrt hätte und.. na, lest selbst.

Zwischen all dem Chaos das Paul und seinen Weg zur Schriftstellerei (oder zum Alkoholismus. Oder zu beidem) begleitet werden immer wieder kleine Kurzgeschichten aus "Pauls" Feder eingestreut. Die meisten davon haben mir wirklich gut gefallen - Gesellschaftskritik auf den Punkt und unglaublich gute Unterhaltung. Ich hätte den Kerl auch gefeiert, wenn ich ihn auf einer Lesung erwischt hätte!

Klar, manchmal war mir die Sache dann ein bisschen zu sehr aus der Klischeekiste gezogen, aber alles in allem hat mir das Buch gut gefallen - gegen Ende bekommt die ganze Derbheit und der Humor sogar noch eine neue, gesetzte fast schon nachdenkliche Note. Von mir gibts definitiv eine Leseempfehlung!

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

WARNUNG!

Dieses Buch enthält: sinnlose Gewalt, üble Knochenbrüche, perfide Morde, exzessiven Drogenkonsum, Schimpfwörter und ellenlange Verwünschungen von gröbster Derbheit, wie man sie sonst nur an Wirtshausstammtischen zu hören bekommt, wenn über Ausländer oder langjährige Ehefrauen hergezogen wird.

Begleitet den Geschichtenerzähler Paul Schmerz auf seine ersten literarischen Gehversuche...

Es ist mal wieder soweit:

es gibt mal wieder Bücher zu gewinnen!

Wir wollen eure Meinung zu unserem Werk "Voll aufs Maul" hören!

Am meisten Interessiert mich ja, was euer Lieblingskapitel ist...

"Die Robert-Verformung" ist mein persönlicher Liebling.

Ich freu mich auf eure Bewerbungen!

Eure Sarah

3H-TEAM

78 BeiträgeVerlosung beendet
LiberteToujourss avatar
Letzter Beitrag von  LiberteToujoursvor 3 Jahren

WARNUNG

Dieses Buch enthält: sinnlose Gewalt, üble Knochenbrüche, perfide Morde, exzessiven Drogenkonsum, Schimpfwörter und ellenlange Verwünschungen von gröbster Derbheit, wie man sie sonst nur an Wirtshausstammtischen zu hören bekommt, wenn über Ausländer oder langjährige Ehefrauen hergezogen wird. Zudem beinhaltet es Figuren, insbesondere Frauen, die in diskriminierender Art und Weise auf ihr Äußeres reduziert werden, sowie pauschalisierende Darstellungen von Volksgruppen überwiegend bayerisch-oberländischer und ostdeutscher Provenienz. In diesem Buch wird definitiv zu viel getrunken, gekifft und geflucht und zu selten gebumst.

In seinem Erstlingswerk schildert Florian Göttler die skurrilen Erlebnisse des Geschichtenerzählers Paul Schmerz, der bei seinen ersten literarischen Gehversuchen und Lesungen von einem Schlamassel in den nächsten gerät und schließlich erfahren muss:

Nichts ist härter als der Bühnenboden.

„Voll aufs Maul“ ist brutal aber warmherzig, albern und dennoch klug, es widert an und amüsiert zugleich. Ein wilder und anarchischer Trip an die Grenzen des Denk- und Schreibbaren, eine Tour de Force an exotische Orte wie Zwickau und Tuttlingen – und mitten hinein ins kreuzgefährliche bayerische Oberland.

Kurz: Göttler führt seinen Antihelden dahin, wo es weh tut – und noch ein kleines Stück weiter.

Wer also eines von acht Exemplaren gewinnen möchte, muss nichts weiter tun, als unsere Frage zu beantworten:

Was macht der Protagonist, Paul Schmerz, beruflich?

Ein bisschen schwarzer Humor und Schadenfreude hat noch niemanden geschadet, also mitmachen und gewinnen!

68 BeiträgeVerlosung beendet
SunshineBaby5s avatar
Letzter Beitrag von  SunshineBaby5vor 4 Jahren
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
843 Beiträge
MaiRims avatar
Letzter Beitrag von  MaiRimvor 4 Jahren
Hallo zusammen, vielleicht ist meine gerade neu gegründete Gruppe „Verborgene Sterne bei KU“ auch für einige von euch interessant. Beschreibung: Du hast ein Kindle Unlimited (KU) Abo und willst abseits der ausgetretenen Lesepfade auf Stöbertour gehen? Vielleicht hast du auch ein tolles Buch bei KU entdeckt, dass du anderen Nutzern gern empfehlen möchtest? Du bietest dein Buch über KU an, aber wirst das Gefühl nicht los, dass das niemand außer dir weiß? https://www.lovelybooks.de/gruppe/2031812190/verborgene_sterne_bei_ku/ Wer mitmachen will, ist herzlich willkommen! Mai

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

von 6 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Worüber schreibt Florian Göttler?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks