Florian Jeßberger

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Florian Jeßberger

Florian Jeßberger, Jahrgang 1971, ist Professor für Strafrecht und Juristische Zeitgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin und leitet das interdisziplinäre Forschungsprojekt »Der Stammheim-Prozess«. Zu seinen Forschungsschwerpunkten, dem Strafrecht einschließlich seiner historischen und internationalen Bezüge, hat er zahlreiche Bücher und Aufsätze veröffentlicht.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Florian Jeßberger

Cover des Buches Die Stammheim-Protokolle (ISBN: 9783962891275)

Die Stammheim-Protokolle

 (1)
Erschienen am 11.10.2021

Neue Rezensionen zu Florian Jeßberger

Cover des Buches Die Stammheim-Protokolle (ISBN: 9783962891275)V

Rezension zu "Die Stammheim-Protokolle" von Florian Jeßberger

Spannende Zeitgeschichte
Vielhaber_Juergenvor einem Jahr

Einer der am meisten beschriebenen Kriminalfälle (nie wurde über so wenige so viel geschrieben, wie Petra Terhoeven feststellte) wurde hier verhandelt.

Dementsprechende Beachtung erfuhr auch der Prozeß gegen vier Gründungsmitglieder der RAF von Mai 1975 bis April 1977 in der eigens zu diesem zweck errichteten Mehrzweckhalle, vor allem in Austs Baader-Meinhof Komplex Thema wie auch in vielen Filmen, Dokumentationen.

Nun hat eine Gruppe von Wissenschaftlern es sich zur Aufgabe gemacht, die unzähligen Seiten Gerichtsprotokolle zugänglich zu machen.

Erste Auszüge davon sind in dem soeben im Christoph Links Verlag erschienenen "Die Stammheim- Protokolle" von Florian Jessberger und Inga Schuchmann zu finden. Die Wortgefechte zwischen Anklägern und Richtern auf der einen, den Angeklagten und ihren Verteidigern auf der anderen Seite sind teils auf hohem Niveau, heute aber kaum nachzuvollziehen.

Von besonderem Interesse waren für mich die Aussagen des sogenannten Kronzeugen Gerhard Müller (am 15.6. 1972  mit Ulrike Meinhof verhaftet), aber auch die Auslassungen der späteren Anführerin der zweiten Generation, Mohnhaupt. Hier ist für den Leser mehr über die RAF zu erfahren als in einigen anderen Werken. Wie Andreas Baader zum Beispiel Angela Luther und auch Irmgard Möller in seine Attentatspläne verstrickte, ist von verstörender Kälte. Durch Mohnhaupts Verblendung wird mehr über die Verfassung derer spürbar, die zu Killern wurden, um Baader, Ensslin und Co aus der Haft  frei zu pressen...

Ein wichtiges Stück Zeitgeschichte, das hoffendlich ein Anfang für die "RAF-Erzählung ist.



Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks