Florian Kofler Frida - Die Schlacht um Rii

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frida - Die Schlacht um Rii“ von Florian Kofler

Die Zeit der Ritter neigt sich dem Ende zu, Gewehre ersetzen Bögen und große Schiffe segeln über die endlosen Weltmeere. Zu jener Zeit findet der Nortmar, Leif Torwaldson, das kleine Menschenkind Frida. Vom Schicksal auserwählt reisen sie gen Süden, in die Stadt der Könige. Auf ihrem Weg müssen sie sich Monstern, Piraten und anderen Gefahren stellen. Doch sie sind nicht alleine. Ohne es zu wissen, geraten sie in den Zwist zweier sich verfeindeter Götter. Welche Rolle spielt Frida darin? Und was erwartet sie am Ende ihrer Reise?

Ein spannendes Abenteuer mit vielen Wendungen

— Larissa_liest
Larissa_liest

Toller Fantasyroman!

— Ciri_von_Riva
Ciri_von_Riva

Stöbern in Fantasy

Das Erwachen des Feuers

Nach einiger Einlesezeit Pageturner

Tauriel

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Abenteuer und eine epische Schlacht

    Frida - Die Schlacht um Rii
    Larissa_liest

    Larissa_liest

    19. September 2017 um 10:45

    Frida - Die Schlacht um RiiAutor: Florian KoflerVerlag: Book on DemandIllustration: Florian KoflerSeitenzahl: 502Inhalt:Die Zeit der Ritter neigt sich dem Ende zu, Gewehre ersetzen Bögen und große Schiffe segeln über die endlosen Weltmeere. Zu jener Zeit findet der Nortmar, Lief Torwaldson, das kleinr Menschenkind Frida. Vom Schicksal auserwählt reisen sie gen Süden, in die Stadt der Könige. Auf ihren Weg müssen sie sich Monstern, Piraten und anderen Gefahren stellen. Doch sie sind nicht alleine. Ohne es zu wissen, geraten sie im den Zwist zweier sich verfeindeter Götter. Welche Rolle spielt Frida darin. Und was erwartet sie am Ende ihrer Reise?Meine Meinung:Ich muss ehrlich sagen das ich am Anfang recht schwer reingekommen bin. Es hat sich für mich ziemlich gezogen. Doch ab ungefähr der Mitte wurde es richtig Spannend. Und... omg das Ende😱... ich verrate lieber nicht so viel😉Durch meine Vorliebe für Mytholgie hab ich einige Easter-Eggs wieder erkannt, die bewusst gesetzt wurden. Ebenfalls wie ein paar Charakter-Züge der Protagonisten haben mich ein bisschen an andere bekannte Personen erinnert, sowohl real als fiktiv (wer sich da ein bisschen damit auskennt wird es ebenfalls auffallen). Ebenfalls gefallen hat mir das auch reale Personen und ihre Namen in die Geschichte eingebaut wurden. Am meisten das Ende mitgenommen vor allem emotional was mir bis dahin ein bisschen gefehlt hat.Die Protagonisten:Die Charktere wirken zunächst oberflächlich. Doch mit der Geschichte taucht man ein bisschen mehr im ihre Gefühlswelt ein. Wo der eine eher ruhig wirkt ist der andere ausgeflippt.-Lief ist eher ruhig und in sich gekehrt un wirkt leicht genervt.-Frida ist eher in sich gekehrt aber sie kann sehr zickig sein-Spartacus ist sehr berechnent, plant viel vor und ist draufgängerisch-Cicero ging mir mit seiner ausgeflippten Art und seinen eigenartigen Lachen extrem auf den Keks😂Das Buch an sich:Das Cover wirkt düster und das Schiff läd zum Segeln ein auch wenn die tosende See eher abschreckt.. allgemein hätte ich mir mehr Szenen auf den Meer gewünscht. Den die Story spielt die meiste Zeit an Land. Der Totenkopf verrät das das Buch definiv kein Tutti-Frutti-Buch ist. Das Gesicht aus den Wolken zeigt das auch größere Mächte im Buch eine Rolle spielen.Die Schriftgöße ist angenehm und die Seiten sind etwas dicker. Anscheinend ist es auch lecker den meine Katzen haben es wortwörtlich zum Fressen gern.Ich hoffe ich hab es jetzt nicht zu viel auseinender gepflügt und hoffe ich hab euch ein bisschen Neugierig gemacht.

    Mehr
  • Gelungenes Debüt

    Frida - Die Schlacht um Rii
    Ciri_von_Riva

    Ciri_von_Riva

    24. May 2017 um 11:52

    =[ Worum geht’s denn eigentlich? ]= Der Nortmar Leif findet in den Wäldern ein kleines Menschenmädchen. Die Kleine hat scheinbar ihr Gedächtnis verloren und gibt sich selbst den Namen Frida. Leif beschließt, das Kind zur Menschenstadt zu bringen, doch das ist mit erheblich mehr Widrigkeiten verbunden, als anfangs erwartet. Wer ist Frida wirklich und wie kam sie in den Wald im Norden? =[ Meine Meinung ]= Der liebe Florian Kofler hat mich gefragt, ob ich nicht sein Buch lesen möchte und der Klappentext und das Cover haben mich sofort neugierig gemacht. Allein das Cover ist der Wahnsinn! Hier hat man sich richtig Mühe gegeben und der Autor sicher auch ein bisschen Geld in die Hand genommen. Im Buchladen hätte ich das Buch sofort in die Hand genommen, weil das Cover so herrlich dazu einlädt. Ich finde das sehr wichtig, vor allem bei Selfpublishern sollte das Cover schon eine gewisse Professionalität ausstrahlen. Das wurde hier absolut erreicht! Sehr schön! Was mir an dem Buch optisch oder besser haptisch nicht gefällt ist, es ist unheimlich schwer. Das Papier ist so schwer... zwar wirkt das weiße, stärkere Papier hochwertiger, ist zum Lesen jedoch eine Katastrophe, vor allem bei über 500 Seiten. (Und wenn man darauf achtet, den Buchrücken nicht zu knicken, umso mehr) Das ist auffallen bei den Selfpublisher Büchern so, von einem Verlag hatte ich so eines noch nicht. Dadurch ist es wahrscheinlich auch sehr teuer. 15,99 € für ein Taschenbuch empfinde ich persönlich als teuer und würde mich eventuell auch von einem Kauf abhalten. Nun zum Buch: Die Story ist wirklich toll! Es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht Leif und die kleine Frida auf ihrer Reise zu begleiten. Unterwegs treffen sie noch Gefährten, den Hofnarren Cicero und den Piraten Spartacus, die mir auch sofort ans Herz gewachsen sind. Ich war zu jeder Zeit bestens unterhalten und konnte da Buch nur schwer weglegen. Immer wollte ich wissen, wie es weiter geht. Frida und Leif gefallen mir sehr gut. Leif wird gegen Mitte des Buches leider immer wieder als etwas begriffsstutzig bzw. doof dargestellt, was mal wieder das „dummer Wikinger aus dem Norden kann nur alles kaputt hauen“-Klischee bedient, aber das war zum Glück nicht ständig der Fall. Spartacus ist mein Liebling gewesen. Bis Mitte des Buches war alles top und dann ging's leicht bergab für mich. Leider wurde im letzten Drittel noch eine Lovestory mit eingewoben und auch erst ganz zum Schluss wurde erklärt, warum alle überhaupt um Rii kämpfen und wer und wo diese Götter eigentlich sind. Das fand ich richtig schade, denn man wird am Ende davon erschlagen...anfangs hat man eine wunderbare Geschichte, in der ein Mädchen und ein Nortmar versuchen, die Menschenstadt zu erreichen und dabei mit einigen Widrigkeiten zu haben. Aber am Ende kommt eben noch die epische Göttergeschichte um die Ecke, das hat alles etwas abgeflaut.  Auch schade sind die zahlreichen Rechtschreibfehler, die sich wohl in dem fehlendem Lektorat begründen. Mir fällt sowas sofort auf und der Autor wurde bereits darüber informiert und hat es ganz toll aufgefasst. Dennoch liegt hier vor uns ein solider Fantasyroman, den ich euch nur empfehlen kann und auch meinem Mann (Wikinger Fan) schon ans Herz gelegt habe. Und dazu kommt, der Autor ist noch blutjung! Florian Kofler ist 1996 geboren und hat meiner Meinung nach ein gutes Debüt hingelegt. Frida kann ich nur empfehlen. Eine bezaubernde Story und ein Ende, das sehr überraschend kam lassen euch komplett abtauchen! Daraus wäre sicher auch eine schöne Reihe geworden. Ich bin froh, dass ich dieses Buch lesen durfte und möchte an dieser Stelle nochmal Florian danken, dass er mir ein Exemplar zur Verfügung gestellt hat. :D =[ Fazit ]= Ein sehr schöner Fantasy-Roman! =[ Wertung: ♥ ♥ ♥ ♥ 4 von 5 ]=

    Mehr