Florian Mannhöfer Das endlose Irgendwas

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das endlose Irgendwas“ von Florian Mannhöfer

Es hat mir nie etwas ausgemacht, dass ich anders war. Dass meine geistigen Kräfte von Beginn an nicht so unnötig stark ausgeprägt waren, wie es bei einigen anderen Mitbürgern der Fall ist. Kein Problem für mich, da ich ohnehin nie dahinter kam, wozu dieser intellektuelle Überfluss überhaupt von Nutzen war. Ich hielt mich selbst für so unscheinbar, dass ich mich wohl nackt mit einem leuchtend roten Stock im Hinterteil mitten auf die Straße legen konnte, ohne die geringste Aufmerksamkeit zu erregen. Bis ich eines Tages zufällig in eine Richtung stolpern sollte, von der ich bis dahin nicht einmal wusste, dass es sie gab.

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen