Florian Meimberg

 4.3 Sterne bei 24 Bewertungen

Alle Bücher von Florian Meimberg

Auf die Länge kommt es an

Auf die Länge kommt es an

 (24)
Erschienen am 07.10.2011

Neue Rezensionen zu Florian Meimberg

Neu
thelexxxs avatar

Rezension zu "Auf die Länge kommt es an" von Florian Meimberg

Meisterwerk der Toiletten-Lektüre
thelexxxvor 5 Jahren

"Tiny Tales", so nennt Florian Meimberg seine Mikroprosa im Twitter-Format, das heißt: Keine seiner Kurzgeschichten enthält mehr als 140 Zeichen - also exakt das Textfenster, das der beliebte Social-Media-Dienst seinen Nutzern für ihre Nachrichten an die Welt zur Verfügung stellt. Und schon zwitschern es auch Spatzen von den Dächern: Eine neue Literaturform ist geboren, Haikus für die Generation @ (Sagt man das noch?), Literatur 2.0. Inzwischen ist Meimberg gar mit dem renommierten Grimme-Preis (Modern: Grimme-Online-Award in der Kategorie "Spezial") ausgezeichnet und von allen erdenklichen Seiten mit Lob und Applaus bedacht worden. Doch kann eine solch runtergebrochene Form der Literatur wirklich so verflucht toll sein, wie alle sagen - auch noch ein paar Jahre nach dem Hype? Und es überrascht mich selbst: Sie kann!

Mit viel Witz, ein wenig Tiefgang und einem Gespür für gut pointierte dramaturgische Twists gelingt es Meimberg, in fast unnachahmlicher Weise, mit diesen wenigen Zeilen, nicht nur sehr unterhaltsame und fantasievolle Gedanken in den Köpfen seiner Leser zu hervorzurufen, sondern manchmal sogar ganze Romane, ganze Geschichten anzudeuten. Meimberg erzählt von Verschwörungen, von Liebe, Hass und allen anderen Facetten des Lebens. Es läuft immer nach dem gleichen Muster ab: eine winzige Einleitung, dann eine rasante Wendung.

Sicher, der Titel ist unfassbar bescheuert, vieles ist ähnlich und schlägt in eine ähnliche Kerbe - und in den meisten Fällen ist "Auf die Länge kommt es an" nicht mehr als literarisches Fast Food, aber das muss ja nicht zwingend etwas Schlechtes sein. Manchmal weiß man einen guten Burger und Pommes einfach zu schätzen! Vor allem, wenn man hungrig ist. Amüsant und kurzweilig ist Meimberg mit seinen Tiny Tales deswegen ein Meisterwerk der Toiletten-Lektüre gelungen - und das meine ich in keinster Weise despektierlich; ein gutes, ein unterhaltsames Buch für ein paar Minuten. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

auch zu lesen auf: buchpiraten.blogspot.de

Kommentieren0
5
Teilen
Frau_Erdnussbutters avatar

Rezension zu "Auf die Länge kommt es an" von Florian Meimberg

Rezension zu "Auf die Länge kommt es an" von Florian Meimberg
Frau_Erdnussbuttervor 6 Jahren

Tiny Tales sind besonders kurze Geschichten, die sich ihrem Medium anpassen - Twitter. Deshalb: eine Rezension in 140 Zeichen.

"Kurz gefasste, apokalyptische Ausmaße, ein teuflisch-böser Blick durchs Schlüsselloch. Schnell gelesen, laut gelacht. Fortsetzung erwünscht."

Kommentieren0
4
Teilen
Prinzessin_Brambillas avatar

Rezension zu "Auf die Länge kommt es an" von Florian Meimberg

Rezension zu "Auf die Länge kommt es an" von Florian Meimberg
Prinzessin_Brambillavor 7 Jahren

Lesen kostet unglaublich viel Zeit. In den besten Fällen ist diese zwar gut investiert – schließlich genießt man es als Leser, in eine Geschichte einzutauchen, spannende Charaktere bei ihren Abenteuern zu begleiten und sich von einer ausgefeilten Sprache bezaubern zu lassen. Trotzdem muss der 500-seitige Schmöker im Regal häufig erst eine feine Staubschicht ansetzen, ehe man sich der Lektüre in aller Ruhe widmen kann. Natürlich gibt es da noch die Kurzgeschichten, aber selbst die sind meist zu lang für nur eine U-Bahn-Station oder eine schnelle Zigarette auf dem Balkon. Wie kurz kann Literatur sein? Florian Meimberg genügen 140 Zeichen. Im Tweet-Format schreibt er Psychothriller, Liebesgeschichten und historische Romane. Gesammelt sind sie in in seinem Buch „Auf die Länge kommt es an.“

Dass auch mit wenigen Worten große Geschichten erzählt werden können, hat bereits Ernest Hemingway mit seiner berühmten Six Words Story bewiesen:

„For sale: baby shoes, never worn.“

Ein Satz genügt und das Kopfkino läuft auf Hochtouren, flaues Gefühl im Bauch inklusive. Ähnlich funktionieren die mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten Twitter-Geschichten von Florian Meimberg. Drei Sätze, ein Spannungsboden und der überraschende Hähepunkt am Ende reichen aus, um ein befriedigendes Leseerlebnis zu erzeugen. Wie das möglich ist? Blogger Sascha Lobo bringt es in seinem Vorwort auf den Punkt: „Aber was, wenn die wichtigste Zutat einer Geschichte gar nicht die Geschichte selbst wäre? Sondern das, was sie in uns auslöst?“ Jede der Winzgeschichten transportiert ein Gefühl, bringt den Leser zum Schmunzeln oder sorgt dafür, dass es einem eiskalt den Rücken runter läuft.

„’Du dachtest, ich sei tot? Think again, Sweetheart!’, höhnten die bunten Buchstaben. Keuchend starrte Marie auf die Kühlschrankmagneten.“

Meimberg lässt dabei kaum ein Thema unberührt. Am wohlsten fühlt er sich im Bereich Science Fiction und Horror, tragische Liebesgeschichten bleiben jedoch auch nicht unerwähnt:

„Linus verschlang die unbekannte Schöne mit den Augen. Die Traumfrau, die er niemals haben würde. Weil sie in die Pinguingruppe ging.“

Man begegnet Angela Merkel, Da Vinci, Hitlers Mutter und Jesus, reist in die Zukunft und Vergangenheit, und das alles in Sekundenschnelle. Natürlich sind nicht alle Geschichten gleich stark und ich rate dringend davon ab, zu viele auf einmal zu lesen (was sehr schwer fällt, wenn man erst einmal damit angefangen hat). Dennoch ist es schlichtweg beeindruckend, welche Wirkung mit so wenigen Worten erzielt werden kann. Ein Buch für Leute, die gerne lesen, für Leute, die gar nicht lesen und eine Bereicherung für jedes WG-Klo.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Florian Meimberg?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks