Florian Schneider Riskante Geschäfte

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Riskante Geschäfte“ von Florian Schneider

Der Börsen-Trader Mark, ein von der Philosophie des Marktes begeisterter Anleger, ist informationssüchtig. Als Jäger und Sammler sämtlicher erreichbarer Nachrichten durchstreift er das Internet, lässt keine Fernsehsendung aus und liest jede greifbare Zeitung, um sein Börsen-Knowhow zu perfektionieren. Seine sozialen Kontakte hat er praktisch auf Null reduziert. Auch um seine Frau und seine zwei Kinder kümmert er sich nur nach Börsenschluss. Seine Stimmungen folgen ausschließlich Hausse und Baisse. So hat er zu seiner Wahlheimat Italien ein höchst ambivalentes Verhältnis: Steigen die Kurse, genießt er die Schönheit des Landes, fallen sie, sieht er das Chaos, die monströse Bürokratie, die Kriminalität. Ab und zu regt sich sein Gewissen, dann nimmt er sich fest vor, das Spekulieren zu lassen. Aber Mark hat ein großes Ziel: Er möchte seine Familie aus dem Unterholz des Kapitalismus ans Licht des Reichtums führen um sich selbst mit den Insignien des Wohlstandes zu schmücken. Aber n och ist er dem Spekulieren psychisch nicht ganz gewachsen: Das Auf und Ab an den Weltmärkten regt ihn viel zu sehr auf. Eines Tages aber gelingt es ihm zu seiner eigenen Überraschung, seine Frau Anna für einen halsbrecherischen Plan zu gewinnen. Jetzt kann er einen Teil der Verantwortung abgeben und ist zu allem bereit: Mark verkauft seinen einzigen Besitz, die teure Eigentumswohnung in Florenz, um endlich das Kapital für eine wirklich große Spekulation zu haben. Mit dem erwarteten und bereits fest eingeplanten Gewinn möchte er eine Luxusvilla auf dem toskanischen Land kaufen. Er ist von dieser Idee so besessen, dass er alles aufs Spiel setzt - auch das Wohl seiner Familie ...

Stöbern in Romane

Sieh mich an

Wunderbar geschriebener Roman mit leider fadem Ende, das dem Buch den Glanz nimmt

skaramel

Und es schmilzt

Ein Buch voller Trostlosigkeit und ohne Hoffnungsschimmer, sehr schwer zu ertragen. Das schöne Cover passt leider nicht zum Inhalt.

TanyBee

Heimkehren

Ein großartiges Buch!

himbeerbel

Das Glück meines Bruders

Zwei ungleiche Brüder. Am Ende entpuppt sich der vermeintlich stärkere Bruder als der schwächere von beiden. Wen traf nun das Glück?

Waschbaerin

Das Ministerium des äußersten Glücks

Roxy beschreibt ein grausames aber sehr farbenprächtiges Bild von Indien

Linatost

Dann schlaf auch du

Ein sehr ergreifendes Buch, das einen nicht mehr loslässt....

EOS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen