Florian Schroeder

 4,1 Sterne bei 50 Bewertungen
Autorenbild von Florian Schroeder (© Frank Eidel)

Lebenslauf

Florian Schroeder (Jahrgang 1979) studierte Philosophie und Germanistik in Freiburg. 2006 zog es den Kabarettisten in die Hauptstadt. Längst ist Florian Schroeder einem breiten Publikum bekannt: Er ist regelmäßiger Gast in verschiedenen Sendungen wie »Neues aus der Anstalt«, »Genial Daneben«, »Ottis Schlachthof«, »Mitternachtsspitzen« und »TV Total«. In seinem Bühnenprogramm »Du willst es doch auch!« begeistert er bundesweit die Zuschauer mit einer Mischung aus Parodien, politischem Kabarett und intelligentem Nonsens. Die ersten kabarettistischen Schritte machte er bereits auf dem Schulhof und sein TV Debüt hatte er als 13-jähriger in »Schmidteinander«. Sein weiterer Weg führte Schroeder über Radiomoderationen bei SWR3 schließlich auf die Bühne. In seinem ersten Buch, »Offen für alles und nicht ganz dicht« zeichnet Florian Schroeder ein feines Portrait seiner Generation, die alle Möglichkeiten hat, aber keine Wahl. Mit Schroeder bekommt sie endlich eine Stimme - persönlich, pointiert, witzig, böse.

Alle Bücher von Florian Schroeder

Cover des Buches Offen für alles und nicht ganz dicht (ISBN: 9783499627361)

Offen für alles und nicht ganz dicht

 (17)
Erschienen am 01.07.2011
Cover des Buches Unter Wahnsinnigen (ISBN: 9783423283731)

Unter Wahnsinnigen

 (8)
Erschienen am 12.10.2023
Cover des Buches Hätte, hätte, Fahrradkette (ISBN: 9783499629204)

Hätte, hätte, Fahrradkette

 (5)
Erschienen am 24.10.2014
Cover des Buches Frauen. Fast eine Liebeserklärung (ISBN: 9783499632853)

Frauen. Fast eine Liebeserklärung

 (4)
Erschienen am 18.05.2017
Cover des Buches Schluss mit der Meinungsfreiheit! (ISBN: 9783423282796)

Schluss mit der Meinungsfreiheit!

 (3)
Erschienen am 16.09.2021
Cover des Buches Offen für ALLES und nicht ganz dicht (ISBN: 9783867178686)

Offen für ALLES und nicht ganz dicht

 (3)
Erschienen am 19.02.2012
Cover des Buches Entscheidet euch! (ISBN: 9783844522129)

Entscheidet euch!

 (3)
Erschienen am 24.05.2016
Cover des Buches Du willst es doch auch (ISBN: 9783866048461)

Du willst es doch auch

 (2)
Erschienen am 26.03.2008

111 Orte in Backnang mit...

Florian Schroeder mit oe ohne ö eroberte bereits mit 14 die Fernsehbühne, als er bei Harald Schmidt Prominente parodierte. Inzwischen reicht seine Palette von Angela Merkel bis Oliver Kahn und er ist aus der deutschen Kabarett Szene nicht mehr wegzudenken. In seine Bücher und Bühnenprogramme fließen immer wieder sein Hintergrund als Germanist und Philosoph ein, aktuell widmet er sich fast liebevoll der Frauenwelt. Uns hat er nicht nur seine heimliche Leidenschaft verraten, sondern auch sein Lieblingswort, bei dem einem eigentlich nur noch Google weiterhelfen kann...

Hallo Florian, was trinkst du am liebsten?

Wasser MIT Kohlensäure, tagsüber in Kombination mit Kaffee, abends mit Wein.

Was ist das schönste Feedback, das du von deinen Lesern erhalten hast?

So habe ich das noch gar nicht gesehen.

Gibt es ein weiteres Genre, das dich als Autor reizt?

Die Reportage.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Wenn ich nicht drauf warte.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Late Night Jazz. Viel Saxophon, kein Gesang.

Hast du ein Lieblingswort?

Idiosynkrasiekredit.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Psychotherapeut.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Auf Twitter.

Welche Nervennahrung hilft dir beim Schreibprozess?

Schokolade. Leider Schokolade.

Hast du für uns einen Tipp für eine gute Serie?

True Detective, erste Staffel.

Welches Buch verschenkst du gerne?

111 Orte, die man in Backnang gesehen haben sollte ;-) ;-) ;-)

Wohin sollen wir unbedingt einmal reisen und welches Buch soll uns auf dieser Reise begleiten?

An die Südwestspitze von Portugal, nach Sagres und dann die Küste rauf bis Lissabon. Dazu "Montauk" von Max Frisch als literarischer Soundtrack.

Hast du ein Seelentier?

Leopard.

Gibt es etwas, das du gerne können würdest?

Mehrere Fremdsprachen fließend: Französisch, Spanisch, Bayerisch.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Für schnelles Autofahren nachts auf der Autobahn.

Zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Johann Holtrop aus Rainald Goetz´ gleichnamigem Roman. Und dann im Hilton am Gendarmenmarkt an der Rezeption anrufen und beim Duty Manager verschreibungspflichtige Pillen bestellen.

Neue Rezensionen zu Florian Schroeder

Cover des Buches Unter Wahnsinnigen (ISBN: 9783423283731)
CCCs avatar

Rezension zu "Unter Wahnsinnigen" von Florian Schroeder

Zwischen Schatten und Licht: Einblick in die Facetten des Menschlichen
CCCvor 5 Monaten

"Unter Wahnsinnigen" von Florian Schroeder ist ein bemerkenswertes Buch, das sich mit der Komplexität des menschlichen Verhaltens auseinandersetzt, indem es Charaktere beleuchtet, die in der Gesellschaft oft als negativ angesehen werden. Schroeder taucht in die Welten von Sexualstraftätern, Rechtsextremen, Scharfschützen, Mitgliedern der Letzten Generation und Schizophrenen ein, und bietet uns dabei eine nuancierte Perspektive, die zum Nachdenken anregt.


Das Buch sticht besonders durch seine detaillierte Betrachtung des Rechtsextremismus hervor. Schroeder zeigt uns, dass hinter den oft schlagzeilenträchtigen Schlagworten echte Menschen mit ihren Geschichten, Überzeugungen und Beweggründen stehen. Diese menschliche Seite der sonst so oft verteufelten Figuren zu erkunden, gibt dem Buch eine besondere Tiefe und regt zum Hinterfragen eigener Vorurteile an.


Ein weiterer wichtiger Aspekt des Buches ist die Art und Weise, wie Schroeder die Protagonisten porträtiert. Er vermeidet es, sie auf ihre Taten oder Ideologien zu reduzieren, und schafft es stattdessen, ihre Menschlichkeit in den Vordergrund zu stellen. Dieser Ansatz zwingt die Leser, sich mit der Unbequemlichkeit auseinanderzusetzen, dass das Böse oft komplizierter ist, als wir es uns eingestehen wollen.


Weniger überzeugend ist leider die Integration des Themas künstliche Intelligenz. Es wirkt ein wenig deplatziert und nicht ganz so gründlich durchdacht wie der Rest des Buches. Dieser Teil scheint eher ein Nebenthema zu sein, das nicht dieselbe Tiefe oder Relevanz wie die anderen Diskussionen im Buch erreicht.


Insgesamt bietet "Unter Wahnsinnigen" eine differenzierte und durchdachte Sicht auf einige der problematischsten Aspekte unserer Gesellschaft. Es fordert die Leser heraus, über die einfache Einteilung in Gut und Böse hinauszublicken und stattdessen die vielschichtigen Realitäten zu erkennen, die unser Zusammenleben prägen. Ein nachdenkliches Buch, das trotz kleiner Schwächen einen bleibenden Eindruck hinterlässt und zum kritischen Denken anregt.

Cover des Buches Unter Wahnsinnigen (ISBN: 9783423283731)
frenx1s avatar

Rezension zu "Unter Wahnsinnigen" von Florian Schroeder

Das Böse in mir
frenx1vor 7 Monaten

Florian Schroeder begibt sich auf Reisen, quer durch Deutschland. Ganz unterschiedliche Leute trifft er, teilweise auch mehrfach, über Jahre. Menschen, die eher am Rand der Gesellschaft stehen. Menschen, die so etwas wie das Böse verkörpern könnten. Er besucht einen Holocaust-Leugner im Gefängnis, begleitet einen Sexualstraftäter auf seinem Freigang, besucht NATO-Soldaten in Litauen, spricht mit Psychologen und fragt nach der Bedeutung der KI und was die Letzte Generation umtreibt. .

Schroeder selbst sieht sein Buch als „Zustandsbeschreibung unserer Zeit“. Das ist sehr hochgegriffen. Zu hoch. Schroeder greift durchaus aktuelle Themen auf, manchmal fragend, manchmal urteilend, manchmal auch ratlos. Er spricht mit Rechtsradikalen, kritisiert die seiner Meinung nach inhumane und sinnlose Sicherheitsverwahrung, fragt nach Gefahr und Nutzen der KI. Aber eine Zustandsbeschreibung Deutschlands wird damit mitnichten. Zu punktuell sind dafür die Ausführungen – etwa über die apokalyptische Weltsicht.

Das soll aber nicht heißen, dass Schroeders Begegnungen mit ganz unterschiedlichen Menschen nicht interessant wären. Im Gegenteil. Sie sind oft spannend zu lesen, man spürt, dass Schroeder ein guter Zuhörer ist.

Schroeders „Unter Wahnsinnigen“ ist aber auch keine Buch, das sich mit dem Bösen als solchem auseinandersetzt. Viel eher ist es ein Buch, das den Blick auf das wirft, was am Rand unserer Gesellschaft abläuft. Themen, die wir eher vermeiden, als dass wir den Fokus darauf setzen wollen. Schroeders Theorie, die dahintersteckt, ist einfach: Er glaubt, dass wir Dinge als „böse“ kategorisieren, um uns nicht mit ihnen beschäftigen zu müssen.

Das Böse ist für Schroeder folglich keine religiöse Instanz, sondern eine soziologische oder psychologische, zum Teil auch eine philosophische. Es verwundert nicht, dass der studierte Philosoph Schroeder sich vielfach auf Philosophen bezieht – bis er schließlich in seinem Nachwort bei Niklas Luhmann landet und bei dessen Forderung nach Emanzipation von der Vernunft. Vernunft, sagt Schroeder, sei zu berechnend, zu kalt.

Um zu dieser Erkenntnis zu kommen, ist Florian Schroeder eine Art inneren Pilgerweg gegangen. Das Böse in sich selbst erkennen, das ist das Ergebnis dieses Pilgergangs. Es gilt zu lernen, damit umzugehen. Denn nur dann verliere es seine dämonische Kraft.

Florian Schroeder begibt sich auf Reisen, quer durch Deutschland. Und doch landet er schließlich bei sich selbst.

Cover des Buches Unter Wahnsinnigen (ISBN: 9783423283731)
Nele33s avatar

Rezension zu "Unter Wahnsinnigen" von Florian Schroeder

sehr lesenswert
Nele33vor 7 Monaten

Florian Schroeder hat mit seinem Buch " Unter Wahnsinnigen" ein hochaktuelles und dabei noch sehr gut lesbares Buch über das vermeintlich "Böse" geschrieben.

Bisher war mir der Autor nur als äußerst bissiger Kabarettist , den ich sehr schätze, bekannt. In diesem Buch macht er sich mit Interviews auf die Suche nach der Definition des Bösen und hält bestimmt auch dem ein oder anderen einen kleinen Spiegel vor.

Die einzelnen Themen (Putin, Krieg, Wahn, Mord und KI) werden in eigenständigen Kapiteln behandelt. Das Buch ist sehr gut recherchiert und dabei auch noch kurzweilig geschrieben. Florian Schroeder hat keinerlei Berührungsängste sich den Interviewpartnern ohne Vorbehalt zu begegnen.

Da ich selber zu den sogennanten Babyboomern zähle, hat mich das Kapitel um die "Klimakleber" sehr interessiert und mir unterschiedliche Sichtweisen auf dieses Thema offenbart.

Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Florian Schroeder wurde am 11. September 1979 in Lörrach (Deutschland) geboren.

Florian Schroeder im Netz:

Community-Statistik

in 68 Bibliotheken

auf 8 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks