Neuer Beitrag

Edel_Elements

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Tatort Deutschland: Spannung pur in "Verraten"!

"Schon komplett durchgelesen... Ich bin restlos begeistert. Florian Schwiecker kann sich mit Frederick Forsyth messen!" (Leserin Petra Lange) 


Verraten


Luk Krieger ist ein Agent der geheimen Spezialeinheit zur Terrorbekämpfung. Als im Zentrum von Berlin eine Bombe explodiert, und ihn beinahe in den Tod reißt, nimmt er gemeinsam mit der Polizistin Anna Cole die Ermittlungen auf. Alles deutet zunächst auf einen islamistischen Anschlag hin. Doch dann gibt es neue Spuren und Krieger schwört sich, die Verantwortlichen zur Strecke zu bringen. Im Kampf gegen Korruption und Machtmissbrauch riskiert er nicht nur sein eigenes Leben. 

Leseprobe


Über den Autor:


Florian Schwiecker arbeitete Jahrelang als Strafverteidiger. Er kennt die Welt des Verbrechens, der Spezialeinheiten und der Politik aus erster Hand. Seine politischen Thriller sind so nahe an der Realität, dass der Leser nie weiß, wo die Fakten enden und die Fiktion beginnt. Der Autor ist als Manager eines internationalen Unternehmens weltweit unterwegs und Sammelt dort Ideen für seine kommenden Bücher.



Wir von Edel Elements vergeben 10 digitale Leseexemplare (epub/mobi/PDF) und 10 Taschenbücher für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 20. Februar 2017! Schreibt Euer Wunschformat einfach mit in Eure Bewerbung!  Der Autor wird bei der Leserunde gerne mitdiskutieren und alle Eure Fragen beantworten.


Herzlichst, Euer Elements-Team


Autor: Florian Schwiecker
Buch: Verraten

Edel_Elements

vor 6 Monaten

Plauderecke

Die Plauderecke könnt Ihr frei nutzen und euch frei über Themen wie zum Beispiel Luk Krieger und was Euch sonst so auf dem Herzen liegt austauschen. Wir sind gespannt und freuen uns auf Eure Kommentare.

Edel_Elements

vor 6 Monaten

Vorstellungsrunde

Wir sind schon ganz gespannt, wer unsere Mitleser sind und haben aus diesem Grund einen kleinen Ort für eine Vorstellungsrunde eingerichtet. Erzählt doch gerne wer Ihr seid, woher Ihr kommt, wie alt Ihr seid und natürlich gerne was Ihr noch von Euch erzählen möchtet.

Beiträge danach
223 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

FSchwiecker

vor 5 Monaten

2. Leseabschnitt (Kapitel 22 - 42)
@ech

Ha, ha, sehr gut!!! Wo du Recht hast, hast du Recht!! Um in einem weiteren Buch mitzuspielen, muss Anna überleben :-)

ech

vor 5 Monaten

3. Leseabschnitt (Kapitel 43 - 63)
Beitrag einblenden

Der Anschlag auf die NATO-Konferenz scheitert, weil der Adler von seinem Auftraggeber veraten wird. Scheinbar ist er genauso wie die Russen nur eine Schachfigur, die vom Hintermann nach Belieben verschoben und eben auch geopfert werden kann.

Auch wenn sich die Verdachtsmomente gegen ihn immer mehr verhärten, glaube ich weiterhin nicht an Karch als Täter. In mein Visier ist hier vielmehr Thomsen geraten, der ja Frau und Kind durch einen Anschlag verloren hat und dadurch durchaus zu radikalen Maßnahmen bereit sein könnte, um den Terror zu bekämpfen und ein entsprechends Umdenken in Deutschland herbeizuführen.

Mal schauen, ob es beim Aufeinandertreffen von Krieger, Anna und Thomsen und Karch im Verteidigungsministerium zum großen Showdown kommt, bei dem dann sicherlich auch der Adler mitmischen wird.

ech

vor 5 Monaten

4. Leseabschnitt (Kapitel 64 - 85)
Beitrag einblenden

Im letzten Abschnitt ziehen Action und Spannung noch einmal deutlich an und es kommt zum großen Showdown zwischen Krieger und dem Adler und zur Entlarvung des geheimnisvollen Hintermannes.

Mit meinem Verdacht gegen Thomsen lag ich ja ganz richtig, die Hinweise gegen Karch waren aber auch zu offensichtlich, da werde ich als erfahrener Thrilerleser immer gleich ziemlich mißtrauisch.

Die Auflösung ist schlüssig und nachvollziehbar, die noch offenen Fragen (z. B. zur Rolle der Russen) werden gut und glaubwürdig geklärt.

Ein würdiges Ende für einen Thriller, der mir insgesamt gut gefallen hat. Ich hoffe auf weitere Fälle mit Krieger, Anna und ihrem neuen Chef Karch.

ech

vor 5 Monaten

4. Leseabschnitt (Kapitel 64 - 85)
Beitrag einblenden

Buecherseele79 schreibt:
Ich hätte mir allerdings noch mehr Hintergrundinfos gewünscht zu Krieger aber auch zu den Beweggründen des Chefs. Krieger ist mir ein bisschen zu glatt, zu perfekt, klar, er hat wohl einiges erlebt und war in der Fremdenlegion, aber man könnte meinen er kann den ganzen Terror alleine aufhalten.

Ja, zu Kriegers Hintergründen hätte ich auch gerne etwas mehr erfahren, vielleicht bietet ein weiteres Buch ja Gelegenheit, diese Lücken zu schließen.

ech

vor 5 Monaten

4. Leseabschnitt (Kapitel 64 - 85)
Beitrag einblenden

UlrikeG-K schreibt:
Über die Beweggründe Thomsens bin ich mir noch unschlüssig. Rache wegen des Mords an seiner Familie? Ohnmächtiger Hass gegen Terror, von welcher Seite auch immer? Wahnsinn am Schluss? Da hätte ich mir schon etwas mehr Klarheit gewünscht... Machthunger, der ja das Motiv des Außenministers hätte sein können, trafen bei Thomsen gewiss NICHT zu! Und Geld? Auch nicht! Das brauchte er nur, um sein Vorhaben in die Tat umsetzen zu können. Mithilfe der Russen. Naja....

Ich denke, das es Thomsen weniger um Rache ging, die hat er ja an den Tätern, die für den Anschlag auf seine Frau und sein Kind verantwortlich sind, schon direkt geübt.

Diese Erfahrung hat ihn aber wohl so abgestumpft, das ihm im Kampf gegen den Terror jedes Mittel recht ist und kein Opfer zu groß war, um ein Umdenken in der Politik und auch der Bevölkerung herbeizuführen, um endlich die seiner Meinung nach nötigen Maßnahmen gegen den Terror einleiten zu können.
Das er dabei die gleiche Skrupellosigkeit und den gleichen Fanatismus an den Tag legt, wie die Terroristen selbst, verdrängt er dabei scheinbar ziemlich erfolgreich.

ech

vor 5 Monaten

Eure Rezensionen
Beitrag einblenden

Hier nun meine Rezension, die ich auch bei Amazon, Buch.de, Was liest Du und im großen Bücherforum auf Literaturschock.de veröffentlicht habe:

https://www.lovelybooks.de/autor/Florian-Schwiecker/Verraten-1316558461-w/rezension/1442642182/

Bei der Bastei-Lesejury ist das Buch leider noch nicht gelistet. Wenn dies erfolgt ist, werde ich meine Rezension dort auch noch einstellen.

Von der Bewertung sind es eher 4,5 als 4 Sterne, leider ist diese feinere Unterteilung hier nicht möglich.

Danke, das ich hier mitlesen durfte.

FSchwiecker

vor 5 Monaten

Eure Rezensionen
@ech

So, liebe @ech. Mit etwas Verspätung aber gerade wieder in Berlin eingetroffen, sitzte ich jetzt in meinem Lieblings Starbucks, der übrigens in VERRATEN unter einem anderen Namen gleich zu Beginn auch mitspielt, und bedanke mich ganz herzlich für deine tolle Rezension, über die ich mich sehr freue! Danke, dass du dir die Zeit genommen hat und liebe Grüße, Florian

Neuer Beitrag