Neuer Beitrag

AlegraCassano

vor 4 Jahren

Teil 1: Heul doch!
Beitrag einblenden

Dann mache ich mal den Anfang : )
Der erste Teil hat mir sehr gut gefallen. Ich musste des öfteren schmunzeln und sogar laut lachen, was meine "Mitbewohner" leicht irritierte. Der Autor "malt" sehr schöne Bilder, wie ich finde. Ich konnte mir alles gut vorstellen. Auch die Wortwahl gefällt mir, einzig über das "schwallte ins Zimmer", als Viktor ein Fenster öffnete, bin ich gestolpert. Den Ausdruck kenne ich so nicht, mag aber daran liegen, dass ich aus dem Ruhrgebiet komme. Ich habe mir keine Notizen gemacht, da ich das Buch hauptsächlich unterwegs gelesen habe. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und lassen sich prima in einem weg lesen. Der Nick-Name von Viktor hat mich breit grinsen lassen. Ich habe meinen Teenagern die Handlung kurz zusammengefasst und sie fanden das Thema auch ziemlich lustig, besonders, als ich beschrieb, wie Viktor das Auto zerkratzte und wie Niels ihn dann hat auflaufen lassen. Auch die Szene mit dem Tüte rauchenden Vater, der in einer Kommune lebte, kam bei den Kids sehr gut an. Sollte mich das jetzt nachdenklich machen? Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf den nächsten Abschnitt! Ach ja, die Froschfresse wollte ich noch erwähnen. Köstlich! Die ganze Szenerie war den Lieblingskochsendungen meiner Mutter entsprungen, nur das es da nicht so abgeht, was irgendwie auch schade ist, denn sonst würde ich die auch öfter gucken. LG Alegra

silberfischchen68

vor 4 Jahren

Teil 1: Heul doch!
Beitrag einblenden

Ich bin auch durch den ersten Abschnitt durch. Den Schreibstil finde ich großartig und die Namensgebung geradezu genial mit Fuths Food, Aquarius, "In 80 Küchen um die Welt" und den Namen der indischen Froschfresse, den ich nicht mal abschreiben kann *g
Das Buch lässt sich fluffig lesen, nichts klingt künstlich oder gestelzt.

Allerdings ist mir Viktor von Herzen unsympathisch, der hat doch nicht mehr alle Enten im Rennen. Der Vogel ist so peinlich, den hätte ich auch verlassen *g*.
Dafür mag ich Rudi, der ist mir richtig sympathisch :D

silberfischchen68

vor 4 Jahren

Teil 1: Heul doch!
@AlegraCassano

spoilerst du bitte deine Beiträge?

Beiträge danach
21 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Moep

vor 4 Jahren

Teil 1: Heul doch!
Beitrag einblenden

Anchesenamun schreibt:
Ich verstehe schon seine Wut, aber ein paar Sachen sind einen Ticken zu heftig, z. B. bei Restaurants 20 Menüs bestellen und dann nicht zahlen. Er lässt es einfach an Unschuldigen aus, und das finde ich nicht ok. Dass er sich mit Niels prügelt - ja, geschenkt, das verstehe ich als Frau sogar noch. Und in irgendwelchen Foren herumpöbeln, ach ja, das machen Leute auch schon aus purer Langweile ständig, auch geschenkt. Aber wie gesagt, wenn man Unbeteiligte schädigt, finde ich das nicht mehr ok.

Das würde ich natürlich sofort so unterschreiben, aber in vielen Situationen nehme ich das gar nicht so ernst im Sinne von "Der macht das jetzt wirklich!", ich sehe es eher ein bisschen symbolisch dafür, welcher Hass sich gegen die "Ayurveda-Kultur" sich gerade in ihm formiert. Vor allem die Abschlussszene dieses Abschnitts, in der er mit dem Buddah die Scheibe einschmeißt hat für mich auch eher den Charakter einer Metapher, als den einer wirklichen Handlung ;)

Denn sonst wäre Viktor ja ein richtiger Krimineller :O

any572

vor 4 Jahren

Teil 1: Heul doch!
Beitrag einblenden

Da bin ich auch endlich bei Euch....entschuldigt nochmals die Verspätung (Hochwasser!!!)...
- ehrlich gesagt finde ich den Titel schon super.....er erinnert mich immer an den Hit der Klaus Lage Band "1001 Nacht".....und es hat Zoom gemacht....auch wenn ich nicht weiss, ob das beabsichtigt war / ist......immer wenn ich den Titel sehen / sage.....habe ich die Melodie im Kopf.....:-)
- ebenfalls eine gute Idee ist die erste Seite zu den jeweiligen Teilen.....schöne Zusammenfassung, die nicht zu viel verrät, baer neugierig macht......(dich Depp habe aber die erste Einleitung überblättert und "verpennt".....bei der zweiten dann, bin ich auf die Scuhe der ersten gegangen....)
- Schreibstil und Sprachwitz sind in Ordnung.....ich bin gut in die Geschichte, die Situation und auch auch "in die Personen" hinein-gekommen.....es macht Spass zu lesen.
- auf die Frage, was ich von Viktor halte.....wenn jedes Buch, bzw. jede Person in einem Buch "politisch korrekt" handeln würde......würden wir keine Bücehr lesen, weil sie alle langweilig wären.....natürlich macht Viktor jede Menge Krampf.....aber eien Romanfigur (speziell in diesem Fall) ist ja immer überzeichnet.....deswegen ist er doch nicht unsympathisch.....
- also, ich bin gespannt, wie's weiter geht.....

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Teil 1: Heul doch!

nachdem jetzt das hochwasser bei uns zurück geht, kann ich mich der leserunde widmen :-)

teil 1 hat mir bisher am besten gefallen. man kommt gut in die geschichte rein und die charaktere werden gut beschrieben. ich kann viktors verhalten nachvollziehen...

nachdem er sich eine mordsmühe macht und seiner bettina extra asiatisches essen kocht (allein da hätte ICH schon ja gesagt) und ihr die frage aller fragen stellt.... dazu gehört eine menge überwindung... haut sie einfach mit ihrem yogalehrer durch?!? yogalehrer??? wieso wenigstens mit jemandem, der auch was auf dem kasten hat? einem tischler oder so :-P ich konnte mich gut in seine lage hineinversetzen, wie verletzt und angreifbar er ist.

aber seine unkontrollierten wutausbrüche, die im grunde auf nichts bassieren, finde ich dann doch sehr überzogen. vor allem als er auf niels losgehen will. blöde idee, wenn man noch 3 promille im körper hat :-P und wem ist geholfen, wenn er das fenster einwirft?

wie gesagt, für den start ins buch ist der erste teil wirklich gut geschrieben worden :-)

Verena-Julia

vor 4 Jahren

Teil 1: Heul doch!
Beitrag einblenden

Teil 1 hat mir sehr gut gefallen. Ich finde Victor klasse. Irgendwie ist er lustig, total verwirrt und übernächtigt. Die Idee die ganze Wohnung pink zu streichen finde ich klasse. Und ich verstehe gut, warum sein Mitbewohner reißaus nimmt. Würde ich wahrscheinlich auch tun.
Die Situation, wo er aus dem Fenster springt und Niels an die Gurgel geht finde ich zwar etwas unrealistisch und abgehoben, aber dennoch lustig. Ich glaube, in einem Film käme die gut.
Auch der Schreibstil gefällt mir sehr. Man liest einfach so vor sich hin und schwupps ist wieder ein Kapitel zu Ende. Dabei vergeht die Zeit wie im Flug.

jackdeck

vor 4 Jahren

Teil 1: Heul doch!
Beitrag einblenden

Ich konnte nun auch endlich Zeit und vor allem Muse finden mich dem Buch zu widmen. Nach den unruhigen Tagen des Hochwassers bei uns tat es richtig gut dieses erfrischende Buch zu lesen und da ich gestern endlich mal frei hatte hab ich es gleich in einem Rutsch gelesen.Der Schreibstil gefällt mir sehr gut.Ich mag Victor, ein netter Kerl mit großem Herz. Die Idee mit der Brieftaube fand ich klasse.
Dann kommt für ihn der Hammer Bettina trennt sich…der nächste Morgen als er erwacht erinnert mich irgendwie an den Anfang der Hangover Filme.
Natürlich sind seine Aktionen um sich an der ganzen Yoga- Szene zu rächen etwas übertrieben, aber doch nachvollziehbar.

Verena-Julia

vor 4 Jahren

Teil 1: Heul doch!
Beitrag einblenden

Während ich den ersten Teil gelesen habe, hat mich Victors Vater immer an irgendjemanden erinnert und ich grübel schon seit ein paar Tagen, an wen er mich erinnert. Heute Nacht ist es mir dann eingefallen. An den Vater von Dharma aus der wunderbaren Sitcom Dharma and Greg. Ich finde das interessant, denn auch dort prallen ja quasi diese zwei Welten aufeinander. Nur ist es da ganz anders, weil einfach andere Gefühle im Spiel sind.

Ausgewählter Beitrag

Verena-Julia

vor 4 Jahren

Teil 1: Heul doch!
Beitrag einblenden
@Florian_Tausch

Ich kann sein Verhalten sehr gut nachvollziehen und ich denke, dass Menschen aus Eifersucht, verletztem Stolz und Wur schon ganz andere Sachen angestellt haben. Klar treibt er es immer wieder auf die Spitze mit seinem Verhalten, aber verständlich ist es in meinen Augen trotzdem. Ich denke, dass neben der Trennung auch seine Vergangenheit (seine Eltern, die Kommune, Herr Lüdemann, die Frage nach seinem Vater) eine große Rolle für seine Wutausbrüche spielen. Vielleicht hat er deswegen gerade Identitätsprobleme - mir würde es jedenfalls so gehen, wenn ich plötzlich nicht mehr sicher wäre, wer mein Vater wäre.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks