Florian Teeg Von Bluterguss bis Exitus

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Von Bluterguss bis Exitus“ von Florian Teeg

Schauergeschichten aus dem Krankenhaus Gestern noch an der Uni, heute alleine vor einem Patienten, der vor Schmerzen halb ohnmächtig ist. Und man hat keine Ahnung, was ihm helfen könnte. Wie ist das, wenn man ein halbes Blutbad anrichtet und dann plötzlich der Chefarzt ins Zimmer platzt? Oder wenn man einem Patienten sagen muss, dass er eine tödliche Krankheit hat? Sehr ehrlich, selbstkritisch, aber auch höchst komisch berichtet Florian Teeg von seinem ersten Jahr an einer großen Uni-Klinik: von störrischen Patienten, Fehldiagnosen und ihren Folgen, Flirts im Schwesternzimmer und den Grenzen der Medizin.

Sehr schön geschrieben!

— xdommiix
xdommiix

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Leider nicht das erwartete unterhaltsame Lebens- und Reiseabenteuer, sondern teils schwere Schicksalskost und zu viel Spirituelles.

Lunamonique

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alltag im Krankenhaus

    Von Bluterguss bis Exitus
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    10. July 2015 um 10:11

    Schauergeschichten aus dem Krankenhaus Gestern noch an der Uni, heute alleine vor einem Patienten, der vor Schmerzen halb ohnmächtig ist. Und man hat keine Ahnung, was ihm helfen könnte. Wie ist das, wenn man ein halbes Blutbad anrichtet und dann plötzlich der Chefarzt ins Zimmer platzt? Oder wenn man einem Patienten sagen muss, dass er eine tödliche Krankheit hat? Sehr ehrlich, selbstkritisch, aber auch höchst komisch berichtet Florian Teeg von seinem ersten Jahr an einer großen Uni-Klinik: von störrischen Patienten, Fehldiagnosen und ihren Folgen, Flirts im Schwesternzimmer und den Grenzen der Medizin. Ein nettes Buch, dass sehr anschaulich den Alltag eines Assistenzarztes aufzeigt, wenn er frisch von der Uni auf die Menschheit losgelassen wird. Es ist niemals langweilig sondern sehr amüsant und einfühlsam geschrieben. Schön, dass die Patientengeschichten immer weiter erzählt werden, so dass man als Leser immer weiß wie alles ausgegangen ist. Die Kapitel sind übersichtlich und gut gegliedert. Leider hört man manchmal ein wenig zuviel Arroganz zwischen den Zeilen, dass lässt Herrn Dr. Teeg zeitweise unsympathisch wirken. Außerdem hätte ich mir ein wenig mehr persönliches gewünscht, ( abgesehen von unerfüllten Liebesträumen). Aber gut. Das Buch ist bestens geeignet als zwischendurch Leserli gerade für Medizininteressierte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Simpsons-Syndrom" von Bettina Balbutis

    Das Simpsons-Syndrom
    BettinaBalbutis

    BettinaBalbutis

    Liebe Lovelybooker, seit einem Tag liegt mein Debüt "Das Simpsons Syndrom" in den Läden. Darin erzähle ich frei von der Leber weg von bizarren Krankheitsfällen, die mir im Privat- und vor allem im Berufsleben untergekommen sind. (Ich arbeite als Ärztin im Krankenhaus, zuerst in der Inneren, aktuell in der Psychiatrie.) Im "Simpsons Syndrom" geht um riesige Hoden, scheinschwangere Männer und einen Penisbruch, um Augenwürmer, Dopingfolgen, brüllende Kleinkinder und einen selbsternannten Messias. Und um einen wunderbaren dicken, gelben Patienten, den ich sehr mag. !!! HIER NUN DIE GEWINNER DER VERLOSUNG !!! 1. Esposa1969 2. Mimimaus01 3. Gelinde 4. Caduceus 5. hexe2408 6. 0velvetvoice0 7. isamaria 8. lenawagner 9. Berge 10. tinkabeera 11. Karini 12. milkshakee 13. Wolfhound 14. Lelli6161 15. Igelmanu66 16. aftersunblau 17. Pueppilexi 18. Nadiamedi 19. Scorpia 20. Ginevra Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern! Spannend die Frage, wie es nun weitergeht ... Sobald alle ihr Buch in den Händen halten, vereinbaren wir, wann es in die erste Runde geht. Ich freue mich schon sehr darauf!  Eure Bettina P.S.: An alle, die kein Buch ergattern konnten, aber neugierig auf das Simpsons-Syndrom sind: Ich lade auch euch herzlich ein, an der Leserunde teilzunehmen!!!  Ich kann es kaum erwarten mit euch zu diskutieren, eure Fragen zu beantworten und eure Anregungen und Meinungen zu den Kapiteln zu hören!  Bis wir mit der Leserunde beginnen, dauert es ja noch ein klitzekleines bisschen. Bis dahin könnt ihr euch auf meiner Facebookseite umtun; dort findet ihr (fast) jeden Tag ein kleines Häppchen aus meinem Buch. https://www.facebook.com/bettinabalbutis

    Mehr
    • 333
  • Rezension zu "Von Bluterguss bis Exitus" von Florian Teeg

    Von Bluterguss bis Exitus
    Violet Baudelaire

    Violet Baudelaire

    26. November 2012 um 18:26

    Florian Teeg ist Assistenzarzt im ersten Jahr und erzählt von seinem Alltag in einer großen Klinik. Von seinen ersten Patienten über die demütigenden Visiten bis hin zu den Weihnachtsfeiern berichtet er in diesem Buch und es kommt einem wie eine Mischung aus Scrubs und Dr. House vor. Vorallem gut fand ich, dass er Krankheiten und Abläufe in der Medizin einfach erklärt hat und das Buch dadurch aber nie langweilig wurde.

    Mehr