Florine Roth Tokio Vampire

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(2)
(3)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Tokio Vampire“ von Florine Roth

Das Leben an sich kann ja schon kompliziert genug sein. Aber was macht man, wenn man sich in den Freund seiner eigenen Schwester verknallt? Was, wenn dieser Freund der Frontmann einer bekannten Band ist? Und was, wenn man herausfindet, dass der sich von Blut ernährt?

Nicht sonderlich gut

— ViviiiLBirniii

Leider nur mittelmäßig.

— Hawkeee

Die Idee sehr gut nur die Umsetzung der Story war schlecht.

— AnyxUtena

Stöbern in Fantasy

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

In diesem zweiten Band gab es so viel Spannung, Ereignisse und (teils verbotene) Beziehungsdramen, dass es teilweise etwas überladen wirkt.

phoenics

Tochter des dunklen Waldes

Leider sehr enttäuschend ...

Cat_Crawfield

Götterblut

Ich LIEBE es !!!♡

Kyda

Das verlorene Königreich (Die Magie der Königreiche 1)

Schwerer Start, tolles Ende mit Schwarzer und Weißer Magie und Liebe und Verluste.

Samtha

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Ein traumhafte Märchenadaption, besonders jetzt zur kalten Jahreszeit

Sanny

Die Krone der Sterne

Nette Space-Fantasy mit interessanten Charakteren.

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider eher nicht so gut

    Tokio Vampire

    ViviiiLBirniii

    08. July 2017 um 20:20

    Das Buch war leider nicht so mein Fall. Es ist nicht gut geschrieben und hat eine undurchsichtige Story. Da mir das Thema aber zusagt gebe ich trotzdem 2 Sterne. Die Geschichte an sich war ja auch nicht grundlegend schlecht, ich hätte mir bloß gewünscht, dass sie weniger Caotisch wäre. Potenzial hat das Buch jedenfalls.

  • Tokio Vampire - Ein eher nicht so tolles Buch

    Tokio Vampire

    AnyxUtena

    10. July 2015 um 17:59

    Dazu kann ich eigentlich nicht viel schreiben außer: Für zwischen durch ist das Buch sehr gut aber es reißt einen nicht all zu sehr mit sich in die Geschichte hinein. 
    Da hätte man sehr viel mehr draus machen können.

    Liebe Grüße Any :)

  • Tokio Vampire - Ein eher nicht so tolles Buch

    Tokio Vampire

    AnyxUtena

    10. July 2015 um 17:59

    Dazu kann ich eigentlich nicht viel schreiben außer: Für zwischen durch ist das Buch sehr gut aber es reißt einen nicht all zu sehr mit sich in die Geschichte hinein. 
    Da hätte man sehr viel mehr draus machen können.

    Liebe Grüße Any :)

  • Die erste Liebe

    Tokio Vampire

    Rosha

    11. April 2014 um 20:10

    Passiert das nicht jedem Jugendlichen mindestens einmal im Leben? Sich in einen berühmten Menschen zu verlieben? Aus der Ferne – sicher. Doch für Liam wird das zur Realität, wovon so viele träumen: Persönlich einen Star kennenzulernen. Das Verrückte dabei, Liam kannte Air und seine Band nicht einmal, bis zu der Geburtstagsfeier seiner Schwester! Und das ist nicht das einzige, das an dieser Geschichte ungewöhnlich ist.  Welches Geheimnis Air (oder Are, wie Liam ihn stets nennt) zu verbergen hat, erfährt Liam erst nach und nach, reimt sich Dinge zusammen, die sich aus einzelnen Beobachtungen ergeben. Geschildert wird der Zauber des ersten Verliebens. Die Autorin beweist eine sichere Hand, sowohl bei der Figurenzeichnung als auch beim Handlungsverlauf. Suchtartig legt man das Buch nicht mehr beiseite, bis die letzte Zeile gelesen ist. Mir ist der Protagonist Liam sehr ans Herz gewachsen. Sympathisch, greifbar und echt – so wird er präsentiert. Sprachlich ist der Roman leicht, präzise und flüssig verfasst. Der Humor kommt nicht zu kurz. Ein wunderbares Leseerlebnis, das glaubhaft das Gefühlsleben eines Jugendlichen darstellt. Erotische Momente sind mit jeder Menge Prickeln dargestellt, jedoch sehr zart und einem Jugendbuch gemäß. Mein Fazit: Die Verquickung von Jugendbuch, Vampirgeschichte und schwulem Liebesroman ist ausgezeichnet gelungen. Die Einzelkomponenten sind sehr ausgewogen entwickelt, die Verbindung miteinander erfolgt ohne Brüche.

    Mehr
  • Rezension zu "Tokio Vampire" von Florine Roth

    Tokio Vampire

    Franzi_babylove

    13. December 2011 um 19:05

    Das Buch is ne Mischung aus twilight und Tokio Hotel! Es ist witzig geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Die Liebesszenen entsprechen einem Jugendbuch aber leider fand ich manche Szenen, besonders den Schluss, etwas lieblos angehandelt und ich hätte mir ein wenig mehr Einblick in Air's Innenleben gewünscht. Als Coming-out-Geschichte gepaart mit ein bisschen Vampirromantik eher für jüngere Leser geeignet!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks