Flynn Meaney

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 73 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(11)
(19)
(10)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Der Sommer, in dem ich Vampir wurde

Bei diesen Partnern bestellen:

Vampir wegen dir

Bei diesen Partnern bestellen:

BOY RECESSION

Bei diesen Partnern bestellen:

Bloodthirsty

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein humorvoller Roman, der den Vampir-Hype mächtig auf die Schippe nimmt!

    Der Sommer, in dem ich Vampir wurde
    leselurch

    leselurch

    28. November 2015 um 19:14 Rezension zu "Der Sommer, in dem ich Vampir wurde" von Flynn Meaney

    *Worum geht's?* Finbar Frame hat es nicht leicht. Im Vergleich zu seinem Zwillingsbruder Luke, dem Sport-Ass und Mädchenschwarm der Schule, steht Finn mit seinen seltsamen Augen und seiner Sonnenallergie wie der absolute Loser dar. Als er auf eine neue Schule wechselt, hat er plötzlich eine grandiose Idee: Er wird zu einem Vampir! Mädchen stehen doch momentan alle auf Blutsauger, oder? Also gibt Finn den unnahbaren und mysteriösen Untoten - und hat damit mehr Erfolg als erwartet. Mehr und mehr Mädchen buhlen um seine ...

    Mehr
  • Der etwas andere Vampirroman

    Der Sommer, in dem ich Vampir wurde
    Fenja1987

    Fenja1987

    01. March 2014 um 12:26 Rezension zu "Der Sommer, in dem ich Vampir wurde" von Flynn Meaney

    Finbar ist ein Einzelgänger, er liebt Literatur und ist von unscheinbarem Äußeren. Ganz anders sein Zwillingsbruder Luke. Er ist sportlich sieht gut aus und bekommt immer das "Mädchen" was er will. Nur eins haben sie gemeinsam sie sind schlecht in Mathe Als die Familie nach New York zieht, sieht Finbar die Chance endlich sein Leben zu ändern. Als er zu allem Übel eine Sonnenallergie bekommt, macht Finbar gute Miene zum bösen Spiel, er kann es ja eh nicht ändern. Doch dann scheint ihm das Glück hold zu sein, denn durch seine ...

    Mehr
  • Vampir mal anders

    Der Sommer, in dem ich Vampir wurde
    Laren

    Laren

    09. December 2013 um 09:40 Rezension zu "Der Sommer, in dem ich Vampir wurde" von Flynn Meaney

    Zufällig viel mir das Buch in die Hände...und ratzfatz hatte ich es durchgelesen. " Der Sommer, in dem ich Vamir wurde ", ist ein nettes Jugendbuch, geschrieben aus der Sicht eines Jungen. Was ja auch mal erfrischend neu ist. Die Autorin schreibt leicht und locker, das Buch lässt sich angenehm und flüssig lesen. Sie beschreibt das Leben aus der Ich-Perspektive von Finbar Frame, der einen wunderbaren, sportlichen Zwillingsbruder hat, mit einer Sonnenallergie zu kämpfen hat, eher schmächtig und zurückhaltend ist und absolut keine ...

    Mehr
  • ein Vampirbuch ohne Vampir

    Der Sommer, in dem ich Vampir wurde
    netty176

    netty176

    18. July 2013 um 13:45 Rezension zu "Der Sommer, in dem ich Vampir wurde" von Flynn Meaney

    Ich muss gestehen, ich habe mir unter diesem Titel doch etwas anderes vorgestellt. Auch das Cover lässt anderes vermuten. Aber dennoch konnte mich das Buch überzeugen. Die Geschichte erzählt von Finbar (allein mit dem Namen ist er schon gestraft, so denkt er zumindest), der neu in New York ist und das erste Mal nicht mit seinem Zwillingsbruder Luke auf eine reine Jungenschule geht. Finbar war mir von Anfang an sehr sympathisch. Allein seine Vergleiche waren herrlich und haben einen das ein oder andere Mal schmunzeln bzw. lachen ...

    Mehr
  • Ein vampirloser Vampirroman

    Der Sommer, in dem ich Vampir wurde
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    28. May 2013 um 20:49 Rezension zu "Der Sommer, in dem ich Vampir wurde" von Flynn Meaney

    Finbar und Luke sind Zwillinge, zwar zweieiige, aber sie könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Luke der sportliche Typ ist, dem die Mädchen hinterherlaufen, ist Finbar eher der blasse unscheinbare Typ, der es schwer hat, überhaupt bemerkt zu werden. Als sie mit ihren Eltern nach New York ziehen, sehen beide es als Neuanfang an. Finbar geht erstmals in eine Jungen / Mädchen-Schule und macht sich Hoffnungen, dass nun alles besser wird. Zu allem Übel stellt sich auch noch heraus, dass er eine Sonnenallergie entwickelt hat, ...

    Mehr
  • Bisiger Vampirroman ohne Vampir

    Der Sommer, in dem ich Vampir wurde
    pelznase

    pelznase

    27. March 2013 um 15:34 Rezension zu "Der Sommer, in dem ich Vampir wurde" von Flynn Meaney

    Ein Vampirroman ohne Vampir? Wie soll das funktionieren? So ganz hatte ich das anhand des Klappentextes nicht verstanden. Doch sehr bald kam mir eine Idee. Denn indem man Finbar kennenlernt, kann man sich bald vorstellen, wie es zum falschen Vampir kommt. Denn Finbar ist -auf gut Deutsch gesagt- ein ziemliche Losertyp. Er ist samt Eltern und dem sportlichen und beliebten Bruder frisch nach New York gezogen. Irgendwie hofft er dort auf einen Neuanfang, denn vorher war er alles andere als beliebt. Doch auch an der neuen Schule ...

    Mehr
  • Rezension zu "Vampir wegen dir" von Flynn Meaney

    Vampir wegen dir
    Blondine

    Blondine

    28. February 2013 um 02:08 Rezension zu "Vampir wegen dir" von Flynn Meaney

    Finbar ist unbeliebt und uncool, am liebsten schaut er sich Liebesfilme mit seiner Mutter an oder liest Gedichte, ganz im Gegenteil ist sein Bruder, er ist bei allen Mädchen beliebt und ein sehr guter Sportler. Er will aber nicht länger uncool sein, und deshalb beschliesst er, ein Vampir zu werden. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, es war lustig, aber auch ernst.

  • Rezension zu "Vampir wegen dir" von Flynn Meaney

    Vampir wegen dir
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. February 2013 um 22:40 Rezension zu "Vampir wegen dir" von Flynn Meaney

    Meine Bewertung: Handlung 1 Finbar Frame ist vom Pech verfolgt. Sein Bruder ist der Draufgänger und die Beliebtheit in Person und er selbst ist der Loser mit dem niemand was zu tun haben will. Finn ist frustiert und überlegt sich, dass er vielleicht besser zum Vampir werden sollte, weil die doch cool und beliebt wären. Also versucht er zum Vampir zu werden. Charaktere 1 Die Charaktere sind zum größten Teil etwas blass, aber die die wichtig sind lernt der Leser auch besser kennen. Mich stört keiner wirklich. Finns Eltern sind doch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Sommer, in dem ich Vampir wurde" von Flynn Meaney

    Der Sommer, in dem ich Vampir wurde
    Blog_of_Books

    Blog_of_Books

    28. October 2012 um 13:13 Rezension zu "Der Sommer, in dem ich Vampir wurde" von Flynn Meaney

    Inhalt: Finbar Frame ist nicht gerade beliebt in der Schule – im Gegenteil! Ständig wird er herumgeschubst, ausgelacht und auch die Mädchen interessieren sich nicht für ihn. Ein Schulwechsel soll das Problem entgültig lösen, doch erstmal muss Finbar die Sommerferien überstehen. Entspannte Ferien sehen allerdings anders aus, denn Finbar bekommt unerwartet eine Sonnenallergie. Seine ohnehin schon helle Haut wird nun entgültig von jeglichen Sonnenstrahlen abgeschirmt. Zusätzlich darf er eine riesige Sonnenbrille tragen, die beinahe ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Sommer, in dem ich Vampir wurde" von Flynn Meaney

    Der Sommer, in dem ich Vampir wurde
    mausispatzi2

    mausispatzi2

    25. October 2012 um 10:41 Rezension zu "Der Sommer, in dem ich Vampir wurde" von Flynn Meaney

    Klappentext: Blasse Haut? Ja. Ungewöhnlich helle Augen? Ja. Schmächtiger Körper und grüblerisches Auftreten? Ja. Und ja. Übersinnliche Fähigkeiten? Nicht ganz. Finbar Frame ist in Sachen Mädchen ein absoluter Loser. Als er davon Wind bekommt, dass seine Mitschülerinnen total dem Vampirkult verfallen sind, beschließt er kurzerhand, Vampir zu werden - selbstverständlich ohne den Blutsauger-Part. Finbars Täuschung funktioniert besser als gedacht. Schon bald scharen sich unzählige Möchtegernfreundinnen um den geheimnisvollen Untoten. ...

    Mehr
  • weitere