Frédéric Stehr Tscheng Bam Bumm

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tscheng Bam Bumm“ von Frédéric Stehr

Mit allem lässt sich Musik machen! Das zeigt dieses Pappbilderbuch aufs Schönste. Im Küchenschrank stehen die besten Musikinstrumente: Töpfe, Deckel, Blechsiebe, Schalen, dazu Holzlöffel, Gabeln oder Schöpfkellen. Damit lässt sich tolle Musik machen: DSCHONG KALANG DSCHONG KALANG – TSCHENG BAM BUMM. Aber irgendwann wird es zu viel: Mama sammelt zum großen Bedauern aller kleinen Musiker die Instrumente ein - und bringt zum Ausgleich Kuchen. Doch kaum ist der verzehrt, stellt sich die Frage, was man nun spielen könne … In dieses Pappbilderbuch kann man sich prompt verlieben, denn es ist so nah an Kindern und deren Spielfreude, wie man sich das nur wünschen kann.

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein witziges Bilderbuch

    Tscheng Bam Bumm
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    01. April 2017 um 10:44

    Ein kleines graues Eulenküken sitzt auf dem Boden und macht mit zwei Kochlöffeln auf der Rückseite eines kleinen Kochtopfes Musik.  Ein gelbes Küken kommt hinzu: „Was machst du da?“ – „Siehst du doch, Musik!“ – „Warte, ich bin gleich wieder da!“ Und dann sind es schon zwei, die mit Alltagsgegenständen aus der Küche Musik machen. Im Laufe des Buches kommen noch drei weiter Vogelküken hinzu und der entstehende Lärm lockt die Eulenmutter an, die die „Instrumente“ einsammelt und die zunächst traurigen Kleinvögel dann mit einer leckeren Torte überrascht. Kaum ist die aufgegessen, haben die Kleinen schon die nächste Idee…Ein witziges Bilderbuch.

    Mehr