François Lelord

 3.8 Sterne bei 2.447 Bewertungen
Autorenbild von François Lelord (© Thomas Lehmann / Piper)

Lebenslauf von François Lelord

François Lelord, geboren 1953 in Paris, ist ein französischer Schriftsteller und Psychiater. Er studiert Medizin und Psychologie. Nach seiner Promotion 1985 nimmt er für ein Jahr eine Stelle als Postdoc an der University of California, Los Angeles an. Danach arbeitet Lelord für zwei Jahre als Oberarzt am Hôpital Necker der Universität Paris V, bevor er sich 1989 mit einer eigenen Praxis in Paris niederlässt. 1996 gibt Lelord seine Praxis auf, um sich vermehrt der Suche nach dem Sinn des Lebens zu widmen. Nebenher berät er Unternehmen im Bezug auf Zufriedenheit und Stress des Personals. Seit 2004 ist er praktizierender Psychiater in einer französischen Klinik in Hanoi, Vietnam. François Lelord reist sehr gerne, vornehmlich durch Asien. Sein erstes belletristisches Werk „Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück“ ist ein internationaler Riesenerfolg. Das Buch erzählt die Geschichte des Psychiaters und Intellektuellen Hector, der auf der Suche nach dem Ursprung des Glückes ist. Es folgen die beiden Fortsetzungen „Hector und die Geheimnisse der Liebe“ und „Hector und die Entdeckung der Zeit“. Seine Bücher stehen in Deutschland und Frankreich monatelang an der Spitze der Bestsellerlisten. In Deutschland verkaufen sich seine Bücher über 1,5 Millionen Mal. Die Bücher sind in vierzehn Ländern erhältlich. Das letzte in Deutschland herausgegeben Buch ist „Im Durcheinanderland der Liebe“. Gemeinsam mit Christophe André schreibt er mehrere Fachbücher über Psychologie, wie „Der ganz normale Wahnsinn: Vom Umgang mit schwierigen Menschen“, „Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen“ und „Die Kunst der Selbstachtung“. Besonders bekannt wurde er international durch seine Hector-Reihe mit den Büchern „Hector & Hector und die Geheimnisse des Lebens“ "Die kleine Souvenirverkäuferin", "Hector fängt ein neues Leben an" und vielen mehr.

Neue Bücher

Es war einmal ein blauer Planet

Erscheint am 10.08.2020 als Hardcover bei Penguin.

Es war einmal ein blauer Planet

Erscheint am 10.08.2020 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von François Lelord

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück9783492248280

Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück

 (1.155)
Erschienen am 01.11.2006
Cover des Buches Hector und die Geheimnisse der Liebe9783492953337

Hector und die Geheimnisse der Liebe

 (401)
Erschienen am 31.03.2011
Cover des Buches Hector und die Entdeckung der Zeit9783492953344

Hector und die Entdeckung der Zeit

 (225)
Erschienen am 31.03.2011
Cover des Buches Hector und das Wunder der Freundschaft9783492273404

Hector und das Wunder der Freundschaft

 (90)
Erschienen am 01.10.2011
Cover des Buches Im Durcheinanderland der Liebe9783492308281

Im Durcheinanderland der Liebe

 (97)
Erschienen am 01.02.2016
Cover des Buches Die kleine Souvenirverkäuferin9783492054904

Die kleine Souvenirverkäuferin

 (63)
Erschienen am 12.04.2012
Cover des Buches Der ganz normale Wahnsinn9783746616872

Der ganz normale Wahnsinn

 (40)
Erschienen am 01.01.2001

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu François Lelord

Neu

Rezension zu "Im Durcheinanderland der Liebe" von François Lelord

Enttäuschend
yana27vor einem Monat

Ein junger Inuit namens Ulik kommt als Botschafter seines Stammes nach Paris. Fernab von seiner Heimat beobachtet  er die Kablunaken, wie er die Franzosen nennt,  bei ihrem Liebeschaos und mischt dabei auch tatkräftig mit.  Die Franzosen wiederum interessieren sich für die Weltanschauung seines Stammes, die wahrscheinlich fern von der modernen Zivilisation ihr Leben geführt haben. 


Die Geschichte beginnt an einem Abend, wo sich Ulik sehr einsam in seinem Hotelzimmer fühlt und deshalb an der Bar sich Drinks bestellt. Da Ulik sich so einsam fühlte und der Barkeeper es mitbekommen hat, wurde ihm kurzerhand eine Prostituierte ins Zimmer einbestellt, dessen Dienste er prompt in Anspruch nimmt. 


Eigentlich geht es in "Im Durcheinanderland der Liebe" darum, dass Ulik jeder Frau, die nicht bis 3 auf den Bäumen ist, nachstellt und sabbernd die körperlichen Vorzügen der Frauen in Augenschein nimmt. Sei es die Marie-Alix, die ihm in Paris assistieren soll, dessen Tochter Juliette, die Prostituierte Jacinthe  oder andere Frauen, die ihm während seines Aufenthaltes begegnen, stets ist Ulik darauf bedacht, die Frauen bei der nächstbesten Gelegenheit zu bespringen und zu begatten. Die Vorstellung, dass jede 2. Frau in Paris Single ist, löst in Ulik geradezu ekstatische Vorstellung aus ,  dass es für ihn möglich wäre,  mit 100000 Frauen Sex zu haben .Das er in seiner Heimat eine andere Frau liebt, scheint ihn bei seinen sexuellen Eskapaden in Paris kein schlechtes Gewissen zu verursachen.   


Ich vermute mal der Autor hat sich bei der Geschichte einen Inuitenstamm ausgesucht, der rein fiktiv ist. Es hätte nach dem Verhalten von Ulik her auch ein Neandertaler sein können. Da wird von "Ausleihen von Frauen" in seinem Stamm erwähnt, damit es im Bett für alle Beteiligten nicht so langweilig wird. 


Ulik verkörpert die traditionelle Lebensweise einer Zivilisation: jeder hat eine feste Aufgabe. Die Männer gehen jagen, die Frauen kümmern sich um Kinder und Haushalt. Laut dem Buch existieren im modernen Leben so eine Liebesunordnung, weil die herkömmlichen Einteilung der Aufgaben sich verschoben haben. Frauen sind nicht mehr abhängig von Männern. Sie verdienen ihr eigenes Geld und lassen sich von Männern nicht mehr alles gefallen. 


Nach diesem Buch, kann ich nur sagen, dass es gut ist, dass wir Frauen nicht mehr von Männern wie Ulik abhängig sind. 


Fazit: Ulik, der junge Inuit und das Buch kann man beides getrost in die Tonne kloppen!







Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Hectors Reise (Hectors Abenteuer 1)" von François Lelord

Eine wirklich interessante Reise/Geschichte.
Nelebooksvor 7 Monaten

Inhalt: "Es war einmal ein ziemlich guter Psychiater, sein Name war Hector, und er verstand es, den Menschen nachdenklich und mit echtem Interesse zuzuhören. Trotzdem war er mit sich nicht zufrieden, weil es ihm nicht gelang, die Leute glücklich zu machen. Also begibt sich Hector auf eine Reise durch die Welt, um dem Geheimnis des Glückes auf die Spur zu kommen."


Cover: Das Cover ist witzig und passt zum Thema Reise. Durch das Weiß ist es recht schlicht, aber es führt dazu, dass man es sich genauer anschaut.


Sprecher: Der Sprecher hat eine sehr angenehme Stimme, so dass ich gut zuhören und mich komplett auf die Geschichte konzentrieren kann.


Charaktere: Hector ist eigentlich recht sympathisch, auch wenn er etwas macht, was mir nicht gefällt. Ansonsten lernt man die Charaktere nur sehr oberflächlich kennen. Er hat Kontakt zu sehr vielen verschiedenen (neuen und alt bekannten) Menschen auf dieser Reise.


Meinung: Ich bin gut in die Geschichte hineingekommen. Zu Anfang wird Hectors Alltag beschrieben und somit ist der Einstieg sanft. Die Frage nach dem Glück und was es ist oder wie man es erlangt, hat sich bestimmt jeder schon einmal gestellt. So ist es eben interessant, Hector auf seiner Suche zu begleiten. Ich finde es schön, dass er viele Erkenntnisse währenddessen sammelt und diese alle auch für jeden nachvollziehbar sind. Die Geschichte ist interessant und kurzweilig. Spannend ist sie insofern, als dass man wissen möchte, was das Ergebnis dieser Erkenntnisse ist und wie sein Leben weitergeht. Eine Geschichte, die ich jedem empfehlen kann.

Kommentare: 5
39
Teilen
E

Rezension zu "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück" von François Lelord

Ist das Glück so einfach zu definieren?
Eva_Gvor 9 Monaten

Hector ist Psychiater und er ist unzufrieden. Denn seine Patientin sind nicht alle gleich krank, manchen kann er mit Pillen helfen, andere dagegen sind einfach nur unglücklich, ohne dass ein offensichtlicher Grund dafür besteht. Deshalb beschließt er eines Tages, Urlaub zu machen. Da seine Freundin Clara nicht mitgehen kann, begibt er sich alleine auf seine Weltreise. Seine erste Station ist China, denn dort wohnt sein Freund Édouard, diesen besucht er und findet schon auf dem Weg zu ihm seine erste Lektion: "Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mitteln, sich sein Glück zu vermiesen." Doch er reist noch weiter in andere Länder und findet noch mehr Lektionen über das Glück.

Francois Lelord ist hier ein besonderes Werk über ein sehr komplexes Thema gelungen. Sein Schreibstil war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da er vieles durch komplzierte Umschreibungen beschreibt. Allerdings gewöhnt man sich daran und danach liest es sich sehr flüssig. Er hat das wirklich schwierige Thema Glück so schön behandelt, dass ich mir schon währenddessen und auch nun nach dem Lesen noch Gedanken darüber mache.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Hectors Reise oder die Suche nach dem Glückundefined
Liebe Lovelybooksmitglieder,

am Donnerstag kam die Verfilmung von "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück" in die Kinos. Aus diesem Grund stellen einige Blogger ihre Lieblingsszene aus dem Buch vor. Damit ihr, falls euch die Szene gefallen hat, sofort in Hectors Welt einsteigen könnt, gibt es 1x das Buch + 1x das Hörbuch zu gewinnen!


Weitere Informationen findet ihr hier:

http://wolkenweiss.com/?p=1659

Freue mich auf eure Teilnahmen! :)
4 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Sommerregenvor 6 Jahren
Ich freue mich sooooooooooooooo sehr :o) :o) :o) Danke!!! :o)
Cover des Buches Hectors Reise oder die Suche nach dem Glückundefined
Bei uns könnt ihr anlässlich des Kinostarts der Buchverfilmung eines von zwei Fanpaketen gewinnen. Ein Fanpaket besteht aus je einem Buch "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück" von François Lelord sowie einem Filmplakat zum gleichnamigen Film. (Info: Das oben gezeigte Cover ist NICHT das Cover des zu gewinnenden Buches - die Neuauflage von PIPER, die ihr bei uns gewinnen könnt, hat das Cover des Kinofilms)

Wie ihr mitmacht? Schaut einfach rüber:

http://www.booknerds.de/2014/08/hectors-reise-gewinnspiel/
2 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Sommerregenvor 6 Jahren
*hibbel*
Cover des Buches Hectors Reise oder die Suche nach dem Glückundefined
Anlässlich des Welttages des Buches verlose ich auf meinem Blog ein Exemplar von "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück" von Francois Lelord. Das Buch ist neu und ungelesen und wartet sehnsüchtig auf einen neuen Besitzer ;-).
 
Weitere Informationen und das Teilnahmeformular findet ihr auf http://wolkenweiss.com/?p=1018
1 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
Toooll!

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 2.585 Bibliotheken

auf 228 Wunschlisten

von 68 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks