François Lelord Hector und die Geheimnisse der Liebe

(397)

Lovelybooks Bewertung

  • 435 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 11 Leser
  • 45 Rezensionen
(87)
(143)
(128)
(32)
(7)

Inhaltsangabe zu „Hector und die Geheimnisse der Liebe“ von François Lelord

Auf seiner Reise wird der junge Psychiater Hector zum Abenteurer des Herzens. Er spürt einem Professor nach, der das Geheimnis der Liebe entschlüsselt haben will. Dabei entdeckt er, wie kompliziert die Liebe ist: Kann man nicht für immer verliebt bleiben? Warum liebt manchmal der eine mehr als der andere? Und Hector entdeckt, daß allein die Liebe – für alle Zeit und wo immer wir leben – die Macht haben wird, unsere tiefsten Sehnsüchte zu stillen.

Experimente mit und über die Liebe, teilweise etwas langatmig.

— meisterlampe

Wie schon der erste Teil bemerkenswert aufschlussreich. Lelord trifft den richtigen Ton um die Liebe poetisch und fachlich zu erörtern.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Das Herz des Henry Quantum

Meiner Meinung nach sehr emotionslos und überhaupt nicht packend

snekiiic

Leere Herzen

Tolles Cover, spannende Handlung, sprachlich ausgefeilt, Leseempfehlung!

dasannalein

Was man von hier aus sehen kann

Etwas ganz besonderes!

TheCoon

Kleine große Schritte

Ein wichtiges Thema, die Ausarbeitung überzeugt nicht ganz.

TheCoon

Solange es Schmetterlinge gibt

Leider nicht sehr überzeugend!

TheCoon

Oder Florida

Puh ... das war so gar nicht mein Buch. Die Story ist flach und die "Witze" platt ....

19angelika63

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hector und die Geheimnisse der Liebe

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    meisterlampe

    08. December 2017 um 15:04

    Inhaltsangabe (übernommen): Auf seiner Reise wird der junge Psychiater Hector zum Abenteurer des Herzens. Er spürt einem Professor nach, der das Geheimnis der Liebe entschlüsselt haben will. Dabei entdeckt er, wie kompliziert die Liebe ist: Kann man nicht für immer verliebt bleiben? Warum liebt manchmal der eine mehr als der andere? Und Hector entdeckt, daß allein die Liebe – für alle Zeit und wo immer wir leben – die Macht haben wird, unsere tiefsten Sehnsüchte zu stillen. Meine Meinung: Ich habe vor einigen Jahren der ersten Teil dieser Reihe ("Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück") gelesen und war erstaunt, wie schnell man die Geschichte lesen kann, weil sie zwar in "einfachen", kurzen Sätzen geschrieben ist, aber dennoch einen Sinn hat. Nachdem ich auch die Verfilmung gesehen habe, freute ich mich nun auf neue Abenteuer von Psychiater Hector, der diesmal die "Geheimnisse der Liebe" entdecken und entschlüsseln will. Nach etwa einem Drittel des Buches zog sich die Geschichte leider ziemlich. Hector und Clara entfremden sich, Clara fühlt sich mehr zu ihrem Chef hingezogen und auch Hector empfindet plötzlich mehr als nur freundschaftliches Interesse an anderen Damen. Hat das alles mit den Experimenten von Professor Cormoran zu tun oder geschieht es ohne fremdes Zutun? Die Ausführungen und Ergebnisse der Forschungen sind alle eingehend beschrieben, teilweise aber zu ausschweifend und langatmig, dann wieder recht einfach formuliert. Ich wußte stellenweise nicht, was ich nun von der Geschichte halten soll; ich habe das Buch fertiggelesen, weil mich das Ergebnis von Hectors "kleinen Blüten" doch interessiert hat, aber ich muß sagen, so nett ich Hector auch finde, mehr als 3 Sterne kann ich leider nicht vergeben.

    Mehr
  • Die Kompliziertheit der Liebe

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    Janine2610

    13. September 2017 um 18:19

    Der Klappentext:Es war einmal ein junger Psychiater, der Hector hieß und als Glücksexperte sehr berühmt geworden war. Nun bekommt er von einem mächtigen Pharmakonzern einen zweifelhaften Auftrag: Er soll einen Professor finden, dessen Forschungen der Unstetigkeit der Liebe ein für alle Mal ein Ende bereiten können. Warum verlieben wir uns in jemanden, der gar nichts von uns wissen will? Warum liebt manchmal der eine mehr als der andere? Warum fühlt man sich in einer Liebesbeziehung manchmal so allein? Bei einer aufregenden Reise auf den Spuren des Professors und während einer Versuchsreihe, an der auch Hector teilnimmt, erfährt er selbst die Kompliziertheit der Liebe. Faszinierend! Könnte eine entsprechende Oxytocin-Dopamin-Rezeptur tatsächlich ...? In letzter Minute besinnt sich Hector. Obwohl sie so schwierig und schmerzlich sein kann, soll die Liebe in Ewigkeit bleiben, was sie ist: Laune des Augenblicks, das größte Glück und der einzige Moment, in dem Traum und Wirklichkeit eins werden. Meine Meinung:Band zwei der Hector-Reihe ist, ebenso wie Band eins, ein süßes Büchlein, das in einer wenig anspruchsvollen und leicht verständlichen Sprache geschrieben wurde und einfach Freude macht, darin einzutauchen. Anders als beim ersten Band würde ich an dieser Stelle aber dazu sagen, dass es nicht die optimale Geschichte für Kinder ist, da hierin die eine oder andere sexuell angehauchte Szene auftaucht und auch ein paar böse Machenschaften am Werkeln sind. - Nicht unbedingt Stoff, mit dem man Kinder schon konfrontieren sollte.In diesem Band ist mir auch aufgefallen, dass ich sehr stark mit den verschiedenen Charakteren mitgefiebert habe. Man neigt dabei dazu, sich auf gewisse Seiten zu stellen und seine liebsten Charaktere zu "verteidigen". - Das hat Spaß gemacht! Außerdem fand ich die Vielzahl an Emotionen, die die Geschichte beim Leser produziert hat, faszinierend. Es gab einige sehr schöne, berührende, dann aber auch wieder traurige und wütend stimmende Momente. Die Botschaften, die die Liebe betreffen, hätten in meinen Augen ruhig noch etwas ausgereifter sein können. Da muss ich gestehen, habe ich mir mehr erwartet. Aber alles in allem war das Buch wunderbare Unterhaltung für ein paar unbeschwerte Stunden und kann ich euch deswegen wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Hector fängt ein neues Leben an" von François Lelord

    Hector fängt ein neues Leben an

    doceten

    17. October 2013 um 14:03

    Auf der Suche nach dem Glück, der Liebe und der Zeit haben wir mit ihm die ganze Welt bereist. Wir haben mit ihm gelacht, gelitten, uns verliebt, getrauert und über die vielen wunderbaren Facetten des Lebens gestaunt. Jetzt ist der drollige Psychiater Hector wieder da - und steckt mitten in einer Midlife Crisis! Buchverlosung Wir verlosen zusammen mit dem Piper Verlag 5x das neue Buch "Hector fängt ein neues Leben an" und 3x ein Buchpaket mit der kompletten Reihe (klick!) des französischen Autors François Lelord! Um an unserem Gewinnspiel teilnehmen zu können, musst du nur folgende Frage beantworten und angeben, ob du das neue Buch oder lieber das ganze Buchpaket gewinnen möchtest: Hector bekämpft seine Midlife Crisis, indem er auf der Suche nach einem Freund seine Heimatstadt Paris neu entdeckt und viele Bekannte trifft. Wie lautet dein Mittel gegen schlechte Laune und größere Krisen aller Art? Viel Spaß beim Mitmachen und ich drücke allen Teilnehmern die Daumen! Über "Hector fängt ein neues Leben an": Hector ist irgendwie unzufrieden. Die Kinder sind groß, Clara geht ganz in ihrem Beruf auf, seine Praxis langweilt ihn ein bisschen, und auch sonst fühlt er sich nicht wohl. Hat er die berühmte Midlife-Crisis? Gerade hat er begonnen, seinen Freund und Kollegen, den alten François deshalb zu konsultieren, da erreicht ihn die Nachricht von dessen Tod. Ein Schock - doch kurz darauf mehren sich die Anzeichen, dass François noch am Leben ist - nur dass er rätselhafterweise immer jünger zu werden scheint. Hector beginnt ihn überall in Paris zu suchen. Er besucht Fremde und alte Freunde - eine gute Gelegenheit, zu beobachten, wie die anderen sich mit ihren »besten Jahren« arrangieren. Und eine Chance für den Fernreisenden Hector, seine eigene, wunderbare Stadt neu zu entdecken. Seine Führerin auf dieser Erkundungstour: François' zauberhafte Enkelin Amandine. Kein Wunder, dass Clara ihre ganz eigene Midlife-Crisis entwickelt. Über den Autor François Lelord: François Lelord, geboren 1953, studierte Medizin und Psychologie und wurde Psychiater, schloss jedoch seine Praxis, um sich und seinen Lesern die wirklich großen Fragen des Lebens zu beantworten. Er lebt in Paris und Hanoi, wo er Psychiater an der französischen Klinik ist.

    Mehr
    • 326
  • Quälend langatmig

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    maryjuana

    05. October 2013 um 16:12

    Inhalt Kann man nicht für immer verliebt bleiben? Auf seiner Reise wird der junge Psychiater Hector zum Abenteurer des Herzens. Er spürt einem Professor nach, der das Geheimnis der Liebe entschlüsselt haben will. Dabei entdeckt er, wie kompliziert die Liebe sein kann: Kann man nicht für immer verliebt bleiben? Warum liebt manchmal der eine mehr als der andere? Und Hector entdeckt, daß allein die Liebe - für alle Zeit und wo immer wir leben - die Macht haben wird, unsere tiefsten Sehnsüchte zu stillen. "Eine tiefsinnige Geschichte, die mit klugen Einsichten zum Thema Liebe überrascht." -Gala Cover Das Cover ist wie beim Vorgänger in einem dezenten Beigeton gehalten. Man sieht einen jungen Mann - vermutlich Hector -, der an dem Seil eines Herz-Luftballons durch die Luft "fliegt". Es sind rote Akzente gesetzt, da das Buch ja von der Liebe handelt. Aufbau, Stil Das Buch ist in 60 (sofern ich mich nicht verzählt habe) Kapitel unterteilt, die eine kurze Länge haben. Teilweise eine Seite = ein Kapitel, bis hin zu fünf bis sechs Seiten. Erzählt wird in der Erzähler-Perspektive, doch diesmal nicht nur mit Blick auf Hector, sondern auch Clara und Gunther - und ich glaube auch Vayla. Das Buch hat einen Prolog und ein Nachspiel. Am Ende des Buches findet man noch eine Leseprobe zu Hector und die Entdeckung der Zeit. Meine Meinung Hector wird zu einem Kongress eingeladen, der sich mit dem Thema Liebe beschäftigt. Kurz darauf beginnt die Suche nach dem Professor, der das Geheimnis der Liebe entschlüsselt haben soll. Auch in diesem Buch finden sich wieder niedliche Passagen - doch sie ziehen sich nicht durch das gesamte Buch. Die Geschichte ist teilweise sehr langatmig und zieht sich unendlich in die Länge. Hauptthema ist - wie der Titel schon sagt - die Liebe. Die Liebe in ihren positiven und negativen Seiten. Beim Thema Liebeskummer wird sich wohl jeder wiedererkennen. Fazit Ich war wirklich begeistert vom Vorgänger - doch dieses Buch hat mich ziemlich enttäuscht. Nur hin und wieder kamen die Niedlichkeiten, die man aus dem ersten Buch kannte, zum Vorschein. Der Vollständigkeit halber werde ich auch irgendwann die anderen Bücher von Hectors Reisen lesen, doch im Moment brauche ich wohl erst einmal Abstand davon. Vielleicht hatte ich auch einfach zu hohe Erwartungen an das Buch, denn vom Vorgänger war ich wirklich begeistert. Doch hier habe ich mich wirklich durch die Geschichte "gequält". Schade drum.

    Mehr
  • Hector liebt Clara

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    Bibliomania

    15. April 2013 um 19:28

    Und zurück ist Lelords alter Ego Hector. Auf dieser Reise macht sich der Psychiater Gedanken um das große Thema Liebe und alles, was dazugehört. Wiederum in bekannter schöner Sprache erfährt man Einiges an philosophischen Gedanken über die Liebe, weitere Emotionen, die mit ihr einhergehen und auch Probleme. Ich folgte Hector weiter und war gespannt, wohin ihn seine Reise als nächstes führen würde...

    Mehr
  • Rezension zu "Hector und die Geheimnisse der Liebe" von François Lelord

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    kagee

    05. December 2012 um 16:00

    Ein großer Pharmakonzern möchte das große Geld mit einem völlig neuartigen Präparat machen. Für dieses Vorhaben wird der junge Psychiater Hector als Experte einbestellt. Er soll helfen der wohl schönsten Empfindung der Welt auf die Schliche zu kommen: der Liebe. Doch ist die Liebe wirklich nur ein Zustand des Gehirns, den man mit einem Wundermittel nach Belieben beeinflussen kann? Was ist die Liebe überhaupt und was passiert mit uns wenn die Liebe abhandenkommt? Wer bereits das ein oder andere „Hector-Buch“ gerne gelesen hat, wird sicherlich auch an diesem Buch seine Freude haben. Inhaltlich mit vielen Interessanten Überlegungen über die Liebe gespickt, konnte mich diesmal die Handlung des Romans leider weniger mitreißen als in den anderen Hector- Büchern (Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück, Hector und die Entdeckung der Zeit). Manche Nebenperson wurde mir zu naiv dargestellt, sodass die gesamte Handlung in Ihrer Glaubwürdigkeit darunter gelitten hat. Leider lässt der Autor in Sache Liebesfragen einige Formen der Liebe wie Nächstenliebe, Liebe zwischen Eltern und Kindern, Liebeswahn oder auch die Selbstliebe als Form der Selbstschätzung außer Acht. Insgesamt eine nette Abhandlung altbekannter Fragen und Überlegungen in Sachen Liebe, die durchaus mit einem gewissen Unterhaltungswert behandelt werden. Große Thesen und eine Neuerfindung der Liebe sollte man von diesem Buch aber nicht erwarten. Dennoch handelt es sich hier um ein lesens- und liebenswertes Buch, vor allem für „Hector-Fans“.

    Mehr
  • Rezension zu "Hector und die Geheimnisse der Liebe" von François Lelord

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    BadPageTurner

    13. November 2012 um 22:07

    Hector ist wieder in der Welt unterwegs um einem Professor die Formel für eine Liebespräparat abzuringen. Dabei gerät er in viele typische Situationen und zweifelt bald an dem Vorhaben der Welt die Liebe zu geben.

  • *Voll* Wanderbuch Hector und die Geheimnisse der Liebe

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    xoxoJade

    Hier eins meiner absoluten Lieblingsbücher =) Es gelten die üblichen Wanderbuch-Regeln: Ihr erfragt eigenständig die Adresse eures Nachfolgers auf der Liste Die Lesezeit beträgt 2 Wochen, wenn ihr länger braucht einfach Bescheid sagen Ihr gebt mir Bescheid wo das Buch ist, also ob ihr es gerade verschickt/erhalten habt oder gerade am Lesen seid Ihr behandelt das Buch als wäre es euer eigenes Geht das Buch verloren teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar Solltet ihr das Buch anderweitig erworben o.ä haben gebt mir bitte Bescheid. Über einen Leseeindruck würde ich mich freuen, aber ob ihr ein Rezi schreibt bleibt euch überlassen. Viel Lesespaß wünsch ich allen Teilnehmern =) Lizzy1984w erhalten am 9.5.12  & verschickt an Deli erhalten am 12.5.12 verschickt an Bellchen erhalten am 31.5.12 verschickt (4.6) an Lillie-Sophie erhalten am 12.06.12 verschickt (25.6) nettiii erhalten am 29.06.12 verschickt (5.7) sissy84 erhalten am 29.07.12 zurück zu mir x)

    Mehr
    • 67

    sissy84

    01. September 2012 um 23:10
  • Rezension zu "Hector und die Geheimnisse der Liebe" von François Lelord

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    sissy84

    01. September 2012 um 22:16

    INHALT - BUCHRÜCKSEITE: Kann man nicht für immer verliebt bleiben? Auf seiner Reise wird der junge Psychiater Hector zum Abenteurer des Herzens. Er spürt einem Professor nach, der das Geheimnis der Liebe entschlüsselt haben will. Dabei entdeckt er, wie kompliziert die Liebe sein kann: Kann man nicht für immer verliebt bleiben? Warum liebt manchmal der eine mehr als der andere? Und Hector entdeckt, dass allein die Liebe - für alle Zeit und wo immer wir leben - die Macht haben wird, unsere tiefsten Sehnsüchte zu stillen. "Eine tiefsinnige Geschichte, die mit klugen Einsichten zum Thema Liebe überrascht." - Gala REZENSION: In dem Buch ist wunderschön beschrieben, wie heimtückisch und zugleich wunderschön die Liebe sein kann. Sie ist aber nicht wirklich einfach... Man kann folglich nicht nach einem Schema F lieben.... Ich würde das Buch als ein Geschichtenbuch für Erwachsene beschreiben. Es wäre vielleicht einfacher, wenn man ein Medikament für/gegen die Liebe hätte.. Hector bemerkt allerdings noch zum richtigen Zeitpunkt, das so ein Medikament auch total falsch eingesetzt werden könnte... Folgende Zitate, Sprüche und Stellen haben mich besonders bezaubert: - "Wer der verlorenen Ernte zu lange nachtrauert, verpasst die kommende Aussaat." [Seite 10] - "Der Weise wahrt Schweigen, wenn er mit Gott spricht." [Seite 10] - "Wer fischen möchte, muss an den Fluss gehen." [Seite 11] - "Errichte dein Haus nur auf deinem eigenen Acker." [Seite 11] - "Der Weise erkennt das Schöne an allen Jahreszeiten." [Seite 12] - "Liebe ist eine Verrücktheit des Blutes, in welche die Vernunft einwilligt." [Seite 25] L is for the way you look at me O is for the only one I see V is very, very extraordinary E is even more than anyone that you can adore ... Love is all that I can give to you Love is more than just a game for two ... [Seite 27 - Nat King Cole] Die kleinen Blüten der Liebe: Kleine Blüte Nr. 1: Ideale Liebe wäre, wenn man sich niemals streitet. Kleine Blüte Nr. 2: Mit den Menschen, die man am meisten liebt, streitet man sich manchmal am meisten. Kleine Blüte Nr. 3: Seine Liebe muss man sich erkämpfen. Kleine Blüte Nr. 4: Wahre Liebe ist, wenn man keine Lust verspürt, untreu zu werden. Kleine Blüte Nr. 5: Wahre Liebe ist, wenn man nicht untreu wird (selbst wenn man Lust darauf verspürt). Kleine Blüte Nr. 6: Wahre Liebe ist, wenn man immer errät, worauf der andere Lust hat. Kleine Blüte Nr. 7: In der Liebe ist es wunderbar, wenn der andere Ihre Wünsche errät, aber Sie müssen ihm manchmal auch zu helfen wissen, indem Sie diese Wünsche aussprechen. Kleine Blüte Nr. 8: Sexuelles Verlangen ist für die Liebe notwendig aber nicht immerzu. Kleine Blüte Nr. 9: Entzugserscheinungen sind ein Beweis für Liebe. Kleine Blüte Nr. 10: Das sexuelle Verlangen der Männer schafft viele Höllen. Kleine Blüte Nr. 11: Eifersucht ist mit Liebe untrennbar verbunden. Kleine Blüte Nr. 12: Die Liebesleidenschaft kann bei ständigem Zusammenleben der Partner ein Alter von achtzehn bis sechsunddreißig Monaten erreichen. Kleine Blüte Nr. 13: Liebesleidenschaft ist oft schrecklich ungerecht. Kleine Blüte Nr. 14: Selbst wenn sie verliebt sind, träumen Frauen immer noch gern von der romantischen Liebe. Kleine Blüte Nr. 15: Wenn Liebende einander wirklich verstehen würden, dann liebten sie sich vielleicht nicht mehr. Kleine Blüte Nr. 16: Eifersucht ist untrennbar mit dem sexuellen Verlangen verbunden. Kleine Blüte Nr. 17: Eifersucht ist ein Beweis für gefühlsmäßige Bindung. Kleine Blüte Nr. 18: Liebe ist, wenn man sofort fühlt, dass der andere unglücklich ist. Kleine Blüte Nr. 19: Sollte Liebe eine Mischung aus Eigeninteresse und Emotionen sein? Kleine Blüte Nr. 20: Liebe heißt, die Schönheit des anderen noch zu erkennen, wenn die übrigen sie schon nicht mehr sehen. Kleine Blüte Nr. 21: Liebe zeigt sich in den Prüfungen des Schicksals. Kleine Blüte Nr. 22: Liebe ist, wenn man zu lächeln beginnt, sobald man den anderen sieht. Kleine Blüte Nr. 23: Die Liebe ist wie eine Drehtür; man taumelt immerzu im Kreis herum, aber nie schafft man es, wirklich zusammen zukommen. Kleine Blüte Nr. 24: Wenn man sich vor den Wunden der Liebe schützen will, ist nichts besser als eine richtige Mission. Kleine Blüte Nr. 25: Liebe heißt, dass man zu träumen weiß und dann wieder aufzuhören weiß mit dem Träumen. Kleine Blüte Nr. 26: Lieben heißt verzichten. Kleine Blüte Nr. 27: Liebe bedeutet, dass man sich für eine Liebe entscheidet.

    Mehr
  • Rezension zu "Hector und die Geheimnisse der Liebe" von François Lelord

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    Deli

    03. June 2012 um 19:52

    Wenn ich dieses Buch mit nur einem Satz beschrieben müsste dann würde dieser lauten: "Ein Märchenbuch für Erwachsene" Ein absolut bezauberndes und charmantes Buch über die Liebe, die alltäglichen Probleme die man mit ihr haben kann und Freud sowie Leid die manchmal so nah beieinander liegen. Die Inhaltsangabe: Es war einmal ein junger Psychiater, der Hector hieß und als Glücksexperte sehr berühmt geworden war. Nun bekommt er von einem mächtigen Konzern einen zweifelhaften Auftrag: der Unstetigkeit der Liebe durch die Entwicklung entsprechender Liebespillen auf die Sprünge zu helfen. Warum verlieben wir uns in jemanden, der gar nichts von uns wissen will? Warum liebt manchmal der eine mehr als der andere? Kann man nicht für immer verliebt bleiben? In einer aufregenden Recherche und einer Versuchsreihe, an der auch Hector selbst teilnimmt, erfährt er alles über das schwierige Zusammenleben von Männern und Frauen. Faszinierend! Könnte eine entsprechende Oxytocin-Dopamin-Rezeptur tatsächlich ...? In letzter Minute besinnt sich Hector. Obwohl sie so kompliziert und schmerzlich sein kann, soll die Liebe in Ewigkeit bleiben, was sie ist: Laune des Augenblicks, das größte Glück und die einzige Macht, die tiefe Sehnsucht stillen kann. Der Schreibstil ist wirklich herzerwärmend, Hector eine Figur die man sofort ins Herz schließt ! Ein absolut tolles Buch, Höchstpunktzahl !!

    Mehr
  • Rezension zu "Hector und die Geheimnisse der Liebe" von François Lelord

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    Lizzy1984w

    10. May 2012 um 16:41

    Hector soll im Auftrag eines Pharmakonzerns Professor Cormoran finden. Der hat sich mit Forschungsergebnissen aus dem Staub gemacht. Hector verschlägt es dadurch nach Asien. Dort bekommt er immer wieder Nachrichten von Professor Cormoran. Und trifft auf viele verschiedene Personen. Wer sich gern mit dem Thema Liebe beschäftigt ist bei diesem Buch gut aufgehoben. Die meiste Zeit ist er in der Sicht von Hector geschrieben aber auch von Clara und ein paar anderen, aber diese Kapitel sind nicht so ausschweifend. Ich find den Roman wirklich schön und hatte ihn auch recht schnell durch. Ich fand es auch immer schön wenn Hector Weisheiten über die Liebe verfasst hat. Kann ihn eigentlich nur empfehlen, wer aber einen reinen Liebesroman sucht wäre bei dem Buch falsch.

    Mehr
  • *Voll* Wanderbuch "Die kleine Souvenirverkäuferin" *Voll*

    Die kleine Souvenirverkäuferin

    xoxoJade

    so da einige bei der Verlosung nicht so viel Glück hatten wie ich, und ich mich bei einigen Wanderbüchern angemeldet habe, möchte ich es gerne als Wanderbuch anbieten. Jedoch müsstet ihr euch noch ein Weilchen gedulden, da das Buch noch nicht angekommen ist und ich nicht weiß ob ich es gleich nach dem Erhalt lesen kann. Es gelten die üblichen Wanderbuch-Regeln: Ihr erfragt eigenständig die Adresse eures Nachfolgers auf der Liste Die Lesezeit beträgt 2 Wochen, wenn ihr länger braucht einfach Bescheid sagen, ich denke jeder von uns kennt das und ich bin niemandem deswegen böse. Jedenfalls so lange Bescheid gegeben wird... ^^ Ihr gebt mir Bescheid wo das Buch ist, also ob ihr es gerade verschickt/erhalten habt oder gerade am Lesen seid Ihr behandelt das Buch als wäre es euer eigenes Geht das Buch verloren teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar Solltet ihr das Buch anderweitig erworben o.ä haben gebt mir bitte Bescheid. Ich behalte mir jederzeit vor, Teilnehmer aus der Liste zu streichen-dabei wird es keine Diskussionen geben Edit: Da bei meinen anderen 2 WBs massive Probleme aufgetreten sind, gibts einen kleinen Zusatz: sobald die 2 Wochen rum sind und keinerlei Rückmeldung besteht frage ich max. 2 mal (im Thread)  nach sollte ich dann immer noch keine Antwort haben schicke ich eine PN steht die Rückmeldung immer noch aus, kommt die Person auf die "Blacklist" der Wanderbuchteilnehmer und hat unverzüglich das Buch zu mir zurück zu schicken. Wenn etwas wirklich Wichtiges dazwischen kommt wie z.B Familienprobleme, Krankheit o.ä teilt ihr mir das bitte mit, ich denke da lässt sich zumindestens wanderbuchtechnisch was machen ^^ Über einen Leseeindruck würde ich mich freuen, ob ihr ein Rezi schreibt, bleibt euch überlassen. Viel Lesespaß wünsch ich allen Teilnehmern =) Cellissima =>  erhalten am 2.11 verschickt am Deli => erhalten Lizzy1984w => erhalten am 31.1.13 schokoloko29 => erhalten, ca. am 21.1.13 MerlinundPaula => erhalten - hier ist das Buch immer noch! 28horseshoe Pennelo Lilli33 MelE melanie_reichert zurück zu mir ^^

    Mehr
    • 99
  • Rezension zu "Hector und die Geheimnisse der Liebe" von François Lelord

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    Kristin84

    06. January 2012 um 19:38

    Dieses Buch ist wie ein kleiner Schatz, den man sich bewahren muss. Den man irgendwann wieder ausgraben, darin stöbern (bzw. lesen) und sein Herz damit erfreuen sollte. Und wenn man das Buch am Ende mit einem Lächeln zurück ins Bücherregal stellt, dann weiß man, dass man es nicht zum letzten Mal in der Hand gehalten hat. Was ich damit sagen will, ist, dass dieses Buch einfach dafür gemacht ist, es mehr als einmal zu lesen: wenn man älter geworden ist, wenn man glücklich in einer Beziehung ist, wenn man an der Liebe zweifelt, wenn man Single ist, etc. Ich kann mir gut vorstellen, dass man je nach Alter und Lebenslage dieses Buch ganz anders interpretiert. Außerdem ist der Schreibstil des Autors einfach wundervoll. Er hat die Geschichte so liebevoll geschrieben, fast schon sanft. Man fühlt richtig mit, kann sich gut in die Personen hinein versetzen und erkennt sich in der ein oder anderen Situation auch selbst wieder.

    Mehr
  • Rezension zu "Hector und die Geheimnisse der Liebe" von François Lelord

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    Hendrik

    29. December 2011 um 21:52

    Ein lesenswertes Buch,welches viele kleine "Wahrheiten" zu enthalten scheint - was jedoch immer subjektiv ist ;) .

  • Rezension zu "Hector und die Geheimnisse der Liebe" von François Lelord

    Hector und die Geheimnisse der Liebe

    elRinas

    09. January 2011 um 20:20

    wem Gott will rechte Gunst erweisen
    den schickt er in die weite Welt ...

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks