François Lelord Im Durcheinanderland der Liebe

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 98 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 4 Leser
  • 8 Rezensionen
(17)
(33)
(26)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Im Durcheinanderland der Liebe“ von François Lelord

Ein junger Inuit kommt als Botschafter seines Stammes nach Paris. Obwohl sich alle für ihn interessieren, fühlt Ulik jeden Abend in seinem Hotel die Einsamkeit in sich aufsteigen, denn in seinem Land ist man niemals allein. Überhaupt ist Ulik verwundert. Im Land der Eskimos ist Liebe ein Austausch von Geschenken unter zwei Menschen, die einander brauchen. Doch in Paris scheint man komplett andere Vorstellungen zu haben.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Durcheinanderland der Liebe" von François Lelord

    Im Durcheinanderland der Liebe

    Kleine87

    30. December 2010 um 19:49

    Wie sieht ein Mensch einer völlig andere Kultur die Westliche Kultur?????

  • Rezension zu "Im Durcheinanderland der Liebe" von François Lelord

    Im Durcheinanderland der Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. May 2010 um 18:03

    Ulik, einer der wenigen lebenden Inuk, soll sich auf ins Land der Kablunak machen, um sein Volk, das erst kürzlich zum Welterbe erklärt wurde, zu repräsentieren. Doch Ulik war noch nie irgendwo anders als in seiner kalten Heimat und das Land der Kablunak hält viele Überraschungen für ihn bereit. Da wäre Florence, die er an seinem ersten Abend dort kennenlernt. Weil er sich einsam fühlt nimmt er sie mit auf sein Zimmer und darf dort erfahren, welchen Beruf sie eigentlich ausübt. Außerdem Marie-Alix, die von ihren Unternehmen beauftragt wurde, sich um Ulik zu kümmern. Dies macht sie bald schon auf ihre ganz eigene Art und Weise. Und Adele, eine Freundin Marie-Alix, die sich nur ihrer Karriere verschrieben hat. Nur Ulik zeigt sie, wie sie wirklich fühlt. Doch Ulik meistert all die (Frauen-)Probleme mühelos, ja er scheint sie geradezu anzuziehen. Nebenbei repräsentiert er noch sein Volk und versucht seine Verlobte Navaranva zurückzugewinnen. Doch er muss erkennen, dass im Land der Kablunak vieles anders ist, als bei ihm daheim und das dort nicht immer alles besser ist. FAZIT: Erstaunt hat mich, dass Ulik ein ganz schöner Frauenheld ist. Er scheint nicht nur jede Frau in dem Buch magisch anzuziehen, sondern macht dies auch noch ganz ungewollt. Zudem debattiert er mit den führenden Köpfen der Frauenbewegung, die die Frau als Gleichgestellte neben dem Mann sieht. Was Ulik jedoch bei seinem Volk völlig anders gelernt hat. Alles in Allem ein weiteres Buch von Francois Lelord, dass den Hector-Büchern sehr ähnelt. Für Liebhaber von denen, ist es zu empfehlen, sonst ein eher mittelmäßiges Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Durcheinanderland der Liebe" von François Lelord

    Im Durcheinanderland der Liebe

    bouquineur

    08. April 2010 um 13:32

    Ein Inuit entdeckt die Liebe und Lebensweisen der Europäer für sich... Eines der liebevollsten Bücher seit langem - für mich. :) Die Geschichte ist nicht überzogen dargestellt, die Charaktere werden sehr überzeugend beschrieben. Manch ein Szenario dürfte dem ein oder anderen Leser bekannt vorkommen. Ich hab es in einem Rutsch durchgelesen. Der junge Inuit Ulik wächst einem sofort ans Herz. Ich werde defitnitiv noch mehr von Francois Lelord lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Im Durcheinanderland der Liebe" von François Lelord

    Im Durcheinanderland der Liebe

    BeautyBooks

    23. September 2009 um 15:44

    Ein junger Inuit kommt als Botschafter seines Stammes nach Paris. Obwohl sich alle für ihn interessieren, fühlt Ulik jeden Abend in seinem Hotel die Einsamkeit in sich aufsteigen, denn in seinem Land ist man niemals allein. Überhaupt ist Ulik verwundert. Im Land der Eskimos sind alle Männer Jäger, die Frauen kauen die Häute weich, machen daraus warme Kleidung und ziehen die Kinder groß. Die Liebe ist ein Austausch von Geschenken unter zwei Menschen, die einander brauchen. In Paris scheint man komplett andere Vorstellungen zu haben. Marie-Alix, Florence und Adèle arbeiten sehr viel, haben Kinder oder auch nicht, und Ulik ist nicht ganz klar, was man als Mann eigentlich machen soll, wenn man sich verliebt. Aber Gefühle fühlen sich doch überall auf der Welt gleich an, oder nicht? Seine "naiven", häufig den Nagel auf den Kopf treffenden Beobachtungen, sind einerseits komisch, witzig und charmant, öffnen dem Leser aber auch einen Blick auf die doch recht verworrenen und diffusen Beziehungsgeflechte, in denen er/sie sich gefühlsmäßig tummelt. Es ist ein wunderbar leichtes Buch, dessen einfache Geschichte und einfachen Sätze einen überraschend guten Blick auf ein hoch-komplexes Thema zulassen. Einfach nur toll :)

    Mehr
  • Rezension zu "Im Durcheinanderland der Liebe" von François Lelord

    Im Durcheinanderland der Liebe

    Stella85

    13. July 2009 um 15:19

    Es geht um einen Inuit der nach Paris kommt und dort eigentlich von seinem Stamm und deren Lebensweise zu berichten. Der Inuit (er heißt Ulik) wird berauscht von der Lebensweise der Europäer und ist sehr überrascht das es dort sowas wie alleinstehende Frauen gibt die Karriere machen, alleinerziehend sind etc.. Ich finde das Buch leider nicht sehr gelungen, da Ulik seiner "Frau" ständig fremdgeht und ständig von anderen Frauen fasziniert ist. Nach den Hector Büchern hatte ich mehr etwas mehr erwartet von Francois Lelord.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Durcheinanderland der Liebe" von François Lelord

    Im Durcheinanderland der Liebe

    papalagi

    14. May 2009 um 19:54

    Ich fand die Lektüre ein wahrer Genuss, vielleicht z. T. etwas übertrieben. Aber dieser Blick auf unsere Gesellschaft ist lohnenswert. Einfach zum Schmunzeln!!

  • Rezension zu "Im Durcheinanderland der Liebe" von François Lelord

    Im Durcheinanderland der Liebe

    Qwerty

    14. December 2008 um 21:24

    Supergut geschrieben!

  • Rezension zu "Im Durcheinanderland der Liebe" von François Lelord

    Im Durcheinanderland der Liebe

    tinchen11

    02. October 2008 um 09:41

    Ein Inuit wird mit einer vollkommen neuen " Welt "konfrontiert , erfährt eine Lebensweise , die ihm gänzlichst unbekannt ist....Auf sehr einfache , liebevolle Art setzt er sich mit dieser Erfahrung auseinander und dabei kommen so einige tiefe Wahrheiten über die Liebe heraus ...Herrlich zu lesen und interessant , unsere Welt aus einem anderen Blickwinkel zu sehen !

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks