François Reynaert

 4 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von François Reynaert

Allgemeinbildung 21. Jahrhundert

Allgemeinbildung 21. Jahrhundert

 (1)
Erschienen am 30.09.2015

Neue Rezensionen zu François Reynaert

Neu
derMichis avatar

Rezension zu "Allgemeinbildung 21. Jahrhundert" von François Reynaert

zwanglose Bildung, mit Schwung geschrieben
derMichivor einem Jahr

Ein Vorhaben, dem man erst einmal gerecht werden muss. Was ist im Informationszeitalter schon noch relevant? Reynaert und Brocvielle besinnen sich auf die Grundlagen und beschreiben sie in flüssig zu lesenden, grob gegliederten Teilstücken. Das ist gleich viel angenehmer als sämtliche Fakten nur aufgezählt zu bekommen und macht gleich mehr Lust auf Bildung als so manches Nachschlagewerk.

Trotzdem erleichtert die übersichtliche Gliederung in Bereiche wie Literatur, Geschichte, Naturwissenschaften, Sprachen, Kunst, Geografie und Politik das schnelle Auffinden bestimmter Teilbereiche. Die enthalten in der Regel das, was für die Allgemeinbildung wirklich wichtig ist, auch wenn schon aus Platzgründen eher die Eckdaten im Fokus stehen. Schön ist, dass zum Beispiel im Kapitel Geschichte nicht nur Europa in den Fokus genommen wird. Allerdings scheint nach Asien und dem arabischen Raum nach Ansicht der Autoren alles gesagt zu sein, die Hochkulturen Südamerikas und die Vergangenheit Afrikas werden mit keiner Silbe erwähnt. Einige Beispiele sind zudem etwas frankozentrisch ausgewählt, meistens kann man das aber verschmerzen.

Für den nötigen Humor sorgen die auf dem Cover angedeuteten kuriosen Illustrationen, sowie manches nicht ganz ernst gemeinte Experiment. Nanoröhre gefällig? Kein Problem. Einfach Quarzplatte, Laser und Synthesereaktor im Baumarkt besorgen und schon kann es losgehen. Die verschiedenen Beispiele in den jeweiligen Kapiteln werden dem Thema nicht immer im vollen Umfang gerecht, sie sorgen jedoch für Anschaulichkeit und tragen zum Unterhaltungswert des Buches bei.

Damit kann dieser Band vieles, was man sonst Büchern mit eher trivialen Fakten nachsagt: Bilden ohne zu belehren, zwanglos Wissen vermitteln und gleichzeitig kurzweilige Lektüre sein. Besser als Wikipedia, nicht ganz so anspruchsvoll und doch seriös genug. Bleibt zu hoffen, dass Literatur wie diese nicht im großen Informationsrauschen untergeht.

Originaltitel: "Le Kit du 21e siècle. Nouveau manuel de culture générale"

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks