François Truffaut

 4,4 Sterne bei 47 Bewertungen

Lebenslauf von François Truffaut

FRANÇOIT TRUFFAUT wurde 1932 in Paris geboren. Bereits mit 14 Jahren beginnt seine berufliche Laufbahn. Er lebt von seiner Liebe zum Kino, ersten Buchveröffentlichungen und Gelegenheitsjobs. Es ist André Bazin, eine Art Vaterfigur, der ihn dazu ermuntert, seine ersten Filmkritiken zu schreiben. 1954 dreht er seinen ersten Film »Une visite«, einen Kurzfilm in 16mm. Insgesamt werden es mehr als 20 Filme, darunter Klassiker wie »Jules und Jim«, »Fahrenheit 451«, »Sie küssten und sie schlugen ihn« und »Die letzte Metro«.Truffauts freundschaftliche Verbindung zu Hitchcock hielt bis zu dessen Tod an. Viele Gemeinsamkeiten verbanden die beiden Männer: eine fast religiöse Affinität zum Kino, die Unerbittlichkeit, die Leidenschaft, die Faszination für ihre Schauspieler, die traumatische Kindheit.Viel zu früh starb François Truffaut am 21. Oktober 1984.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von François Truffaut

Neue Rezensionen zu François Truffaut

Cover des Buches Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht? (ISBN: 9783453861411)Buecherbaronins avatar

Rezension zu "Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?" von François Truffaut

Unterhaltsame Fachsimpeleien
Buecherbaroninvor 5 Monaten

Es ist einfach wahnsinnig spannend, Truffaut dabei zu verfolgen, wie er das Mysterium Hitchcock Stück für Stück zu enträtseln versucht. Wie sich da zwei absolute Experten ihres Fachs über diverse cineastische Themen unterhalten, manchmal regelrechte Schlagabtäusche liefern und fast beiläufig ihr geballtes Fachwissen beweisen, ist schon großes Kino.

Es ist allerdings von Vorteil, sich vor dem Lesen schon mit Filmtheorie im Allgemeinen und Hitchcocks Filmen im Besonderen auseinandergesetzt zu haben. Interviewer und Interviewter schlagen einen lockeren Tonfall an und dozieren auch nicht auf Fachchinesisch. Aber es hilft ungemein, ein gewisses Grundwissen mitzubringen. Manchmal erinnern die Dialoge – denn das sind die Frage-und-Antwort-Spiele meistens – eher an die unterhaltsamen, beiläufigen Fachsimpeleien zweier Cineasten.

Am Ende der knapp über 400 Seiten war ich auf jeden Fall ein ganzes Stück schlauer, was Alfred Hitchcock und sein Leben und Wirken, aber auch was das weite Feld Filme im Allgemeinen, Truffaut und nicht zuletzt Hitchcocks Machwerke (auch die unbekannteren) angeht. Auch für Laien sind die meisten Infos gut verständlich aufbereitet, was nicht zuletzt an den beiden Regisseuren liegt. Denn deren Leidenschaft für ihr Metier springt nahezu aus jeder Zeile. Und vor allem lernt man vieles quasi nebenbei, was man sich sonst aus trockenem Lehrwerk zusammensuchen müsste.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht? (ISBN: 9783453861411)Kyrills avatar

Rezension zu "Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?" von François Truffaut

Rezension zu "Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?" von François Truffaut
Kyrillvor 11 Jahren

Die Film Bibel.
Was als Reines Interview zwischen Hitchcock und Truffaut anfing um die Filme des ersteren zu besprechen, wird sehr schnell zum Mekka für Filmliebhaber. Hier verrät der Meister Tricks, Öffnet einem die Augen und zeigt einem das Medium Film in einer Weise wie sie schöner und Interessanter kaum sein könnte. Pflichtlektüre für jeden der auch nur im Ansatz was für Filme übrig hat.

Kommentieren0
14
Teilen
Cover des Buches Heyne Sachbuch, Nr.14, Mister Hitchcock, wie haben Sie das gemacht? (ISBN: 9783453029835)Holger Weinbachs avatar

Rezension zu "Heyne Sachbuch, Nr.14, Mister Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?" von François Truffaut

Rezension zu "Heyne Sachbuch, Nr.14, Mister Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?" von François Truffaut
Holger Weinbachvor 12 Jahren

Ein Interview mit DEM Altmeister des Thrillers und des Suspense. Alfred Hitchkock im Gespräch mit Francois Truffaut ist ein absolut lesenswertes Buch für alle Filmfans. Hier erfährt man sehr viele Details über die Filme des Meisters von der Stummfilmzeit bis hin zu seinem letzten Streifen. Wie es kam, dass er immer wieder kurz in seinen Filmen auftauchte oder welche Fehler er begangen hat. Hier steht wirklich alles, aus der Sicht des Regisseurs natürlich. Gut gemacht, gut zu lesen, zeitlos - und macht Lust auf die alten Streifen, sogar die Stummfilme.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 84 Bibliotheken

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks