François Vallejo Die französischen Schwestern

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die französischen Schwestern“ von François Vallejo

"Ein hinreißender und aufrührerischer Roman." Lire Nach dem Tod ihrer Eltern werden Marthe (21), Sabine (17) und Judith (14) vor den Familienrat zitiert. Raffiniert verhindern die Schwestern, unter die Vormundschaft ihrer Tante Rosie gestellt zu werden. Damit sichern sie sich für den Rest ihres Lebens den Zorn der Alten - doch sie sind frei und führen fortan ein selbst-bestimmtes Leben im großen Haus der Eltern. Die Schwierigkeiten unter den sehr unterschiedlichen jungen Frauen lassen indes nicht lange auf sich warten: Judith, die jüngste und rebellischste der Schwestern, hütet selten ihre Zunge und stellt sich jeder Autorität in den Weg. Marthe, die Versorgerin ihrer kleinen Dreier-Kommune, erkrankt plötzlich und muss sich in Kur begeben. Sabine klettert zielstrebig die Karriereleiter hoch, und eines Tages führt das Schicksal sie nach Deutschland. Das Band, das die Schwestern stets zusammengehalten hat, droht über ihren eigen-willigen Lebenswegen zu reißen. Ihre Sehnsucht nach Freiheit und ihr gleichzeitiges Bedürfnis nach unbedingtem Zusammenhalt treibt sie bis an undenkbare Grenzen - die eine wünscht der anderen den Tod. Erst im Erschrecken über diesen monströsen Gedanken finden die Schwestern nach Jahren des Auseinanderdriftens wieder zu-sammen, und erst jetzt begreifen sie das geistige Vermächtnis ihrer Großmama Madeleine: "Glücklich sein, das heißt nicht glücklich um jeden Preis." "Diese Chronik eines halben Jahrhunderts, das sich in dem Schicksal dreier Frauen widerspiegelt, die ihr Leben mit Leidenschaft leben und als Herausforderung be-greifen, wird die Leser begeistern." Le Magazine Littéraire

Stöbern in Romane

Das Mädchen aus Brooklyn

Eine Geschichte mit vielen Unstimmigkeiten

Yolande

Britt-Marie war hier

Ein Buch mit einer Protagonistin zum Verrücktwerden....

Bosni

Und Marx stand still in Darwins Garten

Wissenswert, spannend und zum Nachdenken anregend

junia

Das Glück meines Bruders

Eine Geschichte um zwei Brüder und die Bewältigung der Vergangeheit

Ay73

Der Dichter der Familie

Keine leichte Sommerlektüre. Aber von der Sprache her ein typischer Delacourt!

Isador

Heimkehren

Ein beeindruckender Roman, der ein realistisch ehrliches Bild der schwarzen Bevölkerung in den USA und Afrika liefert.

Buchina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die französischen Schwestern" von François Vallejo

    Die französischen Schwestern
    goldfisch

    goldfisch

    26. August 2012 um 18:11

    Kurz nach dem Krieg werden Marthe, Sabine und Judith Waisen. Der Familienrat zitiert die Schwestern zu sich. Die Tante soll die Vormundschaft für die drei Schwestern übernehmen, doch die Mädchen wehren sich. Am Tage des Familienrats wird Marthe volljährig und darf die Verantwortung für die jüngeren Schwestern übernehmen. Das ist nicht einfach, da Geld fehlt und Erfahrungen.Doch Marthe kämpft und kann die Schwestern ernähren, bis sie eines Tages krank wird und Judith vorerst das Zepter in die Hand nimmt. Ein schöner und zugleich trauriger Roman über Geschwisterbande.

    Mehr