Françoise Armengaud

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Françoise Armengaud

Françoise ArmengaudWittgensteins Nashorn
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wittgensteins Nashorn
Wittgensteins Nashorn
 (1)
Erschienen am 18.03.2015
Françoise ArmengaudWittgenstein’s Rhinoceros
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wittgenstein’s Rhinoceros
Wittgenstein’s Rhinoceros
 (0)
Erschienen am 09.05.2016

Neue Rezensionen zu Françoise Armengaud

Neu
Eva-Maria_Obermanns avatar

Rezension zu "Wittgensteins Nashorn" von Françoise Armengaud

Einfach toll
Eva-Maria_Obermannvor 3 Jahren

Wittgenstein sucht ein Nashorn. Weil er die Aussage „Hier gibt es kein Nashorn“ so lange für falsch erachtet, wie sie nicht bewiesen wird. Wie aber beweist man, dass etwas nicht ist, wenn der einzige Beweis seine Nichtexistenz ist, die Existenz aber gedacht und ausgesprochen werden kann. Ein bildlicher Ansatz hilft, das Problem zu verdeutlichen und führt Wittgenstein auf eine Suche durch die Welt bis in den ersten Weltkrieg hinein.

Wittgensteins „Sätze“ sind im Buch hervorgehoben, so dass sie als Lehrsätze oder Weisheiten zu erkennen sind, gleichzeitig aber auch als etwas von Wittgenstein erdachtes. Die Probleme, die ihn beschäftigen werden plastisch und nicht so abstrakt wiedergegeben, wie das in Lehrbüchern oft der Fall ist. Nein, natürlich steigt der Leser – egal wessen Alters – nicht komplett hinter die Sprachphilosophie oder kann mit Wittgensteins Nashorn Russels Wahrheitsdefinition zum Wackeln bringen, aber die Problematik selbst und die Gedankengänge der Beobachtungen des Philosophen werden erstaunlich leicht und verständlich mitgeteilt. Die amüsanten und leicht comicartigen Illustrationen tun ihr übriges, um das Buch für Kinder schmackhaft zu machen.

Gut, mein Siebenjähriger wird an manchen Formulierungen noch zu knabbern haben, aber etwas ältere Kinder können auch alleine mithilfe dieses Buches erste philosophische Erfahrungen machen, denn durch die Art, wie die „Lehre“ des Philosophen hier dargebracht wird, regt es auch zum eigenen überlegen an. Und das eben nicht nur die Kinder, sondern jeden Leser, weswegen ich das Buch ausdrücklich auch für Philosophen und Philosophie-Interessierte empfehle.

Bibliografische Eckdaten helfen dabei, Wittgenstein und seine Theorie auch historisch einzuordnen und mit anderen Theorien zu verknüpfen. Die komplette Lebensgeschichte wird dabei aber nicht erzählt, sondern viel mehr eine episodenhafte Begebenheit. Besonders schön als Hörisch-Doktorandin fand ich dabei die Seite, auf der das Nashorn zum Einhorn wird und Rilkes Einhornsonnett Anklang findet. Vielleicht wird gerade dadurch die Möglichkeit des Seins des Unmöglichen durch die Verortung in der Sprache am Greifbarsten. Oh dieses ist das Tier, das es nicht gibt.

Mit Wittgensteins Nashorn hat sich die Reihe Platon & Co. auf jeden Fall ihren Platz in meinem Bücherregal gesichert

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks