Françoise Barbira Freedman Yoga für Mütter und Babys

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Yoga für Mütter und Babys“ von Françoise Barbira Freedman

Yoga tut allen gut! Dieses Buch bietet dafür einen Leitfaden vom Beginn des Lebens und zeigt mit vielen Bildern und fachkundigen Schritt-für-Schritt-Anleitungen einfache Dehnungen, Haltungen und Massagetechniken, die auf den Grundgedanken des Yoga basieren. Postnatale Dehnungen für Erwachsene, Yogareihen mit Kindern von 0–3 Jahren, Techniken für Atmung und Entspannung, von sanfter Massage zu gezielten Dehnungen und Haltungen, vertiefen und stärken die Beziehung zwischen Eltern und Kindern. Bei Babys und Kleinkindern steigern sie das Sicherheits- und Wohlbefinden und erhöhen die Beweglichkeit und Gelenkigkeit der Mutter. Geeignet sind die Übungen natürlich auch für Väter, Großmütter und Großväter. Vorherige Erfahrungen oder eine teure Ausrüstung sind nicht erforderlich: eine Matte und bequeme Kleidung – und schon kann’s losgehen! Für Yoga-Geübte bietet das Buch zusätzlich Vorschläge für mögliche Adaptionen der klassischen Yogahaltungen, in die auch schon das Baby miteinbezogen werden kann.

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen