Françoise Sagan

(237)

Lovelybooks Bewertung

  • 365 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 28 Rezensionen
(80)
(107)
(37)
(11)
(2)

Lebenslauf von Françoise Sagan

Geboren als Françoise Quoirez † 24. September 2004 in Honfleur/Frankreich

Bekannteste Bücher

Lieben Sie Brahms ...

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein gewisses Lächeln

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich glaube, ich liebe niemanden mehr

Bei diesen Partnern bestellen:

Bonjour tristesse

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein bisschen Sonne im kalten Wasser

Bei diesen Partnern bestellen:

Chamade

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein gewisses Lächeln

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich glaube, ich liebe niemanden mehr

Bei diesen Partnern bestellen:

Lieben Sie Brahms...

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein verlorenes Profil

Bei diesen Partnern bestellen:

Blaue Flecken auf der Seele

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein bisschen Sonne im kalten Wasser

Bei diesen Partnern bestellen:

Die wunderbaren Wolken

Bei diesen Partnern bestellen:

... ein gewisses Lächeln

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Lächeln der Vergangenheit,

Bei diesen Partnern bestellen:

In einem Monat - in einem Jahr

Bei diesen Partnern bestellen:

Brennender Sommer

Bei diesen Partnern bestellen:

Bonjour New York

Bei diesen Partnern bestellen:

Adieu amour

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurz, bündig und bittersüß

    Ein gewisses Lächeln

    HarIequin

    25. August 2017 um 20:13 Rezension zu "Ein gewisses Lächeln" von Françoise Sagan

    „Und wenn schon! Ich war eine Frau, die einen Mann geliebt hatte. Eine simple Geschichte und kein Grund, sich aufzuspielen.“ (139) Der Plot ist nicht der ausgefallenste und eigentlich genau das, was man sich erwartet; eine Sommerromanze mit einem verheirateten Mann, der Konflikt mit den Partnern und vielleicht ein wenig Erwachsen werden. Sprachlich ist das Ganze auch nichts Ungewöhnliches - einfach, flüssig und bündig.                    Die Charaktere sind für mich von der Art „funktionieren gut auf Papier“, aber ich kann sie ...

    Mehr
  • Die große Begeisterung blieb aus...

    Bonjour tristesse

    Ritja

    23. August 2017 um 13:16 Rezension zu "Bonjour tristesse" von Françoise Sagan

    Ich kannte weder die Autorin noch die Geschichte und war gespannt wie das dünne Büchlein sein wird, da es sehr viele positive Bewertungen und begeisterte Meinungen darüber gab.  Nachdem ich es gelesen habe, muss ich zugeben, dass ich mich nicht so ganz dem Jubel anschließen kann. Mich hat die Geschichte leider nicht so berührt und eingefangen. Cécile fand ich leider wenig symphatisch. Dafür fand ich Anne interessant, wenn auch unnahbar und gelegentlich herrisch. Genau das Gegenteil von Cécile und ihrem Vater, die so gern einfach ...

    Mehr
  • ein nachhallendes Buch

    Bonjour tristesse

    KRLeserin

    17. August 2017 um 10:39 Rezension zu "Bonjour tristesse" von Françoise Sagan

    Vorweg: Der Klappentext dieser Ausgabe ist irreführend. Er beschreibt nicht den Inhalt des Buches, sondern den Erfolg der Autorin.Zum Inhalt: Die Ich-Erzählerin, Halbwaise und 17, verbringt einen faulen Sommer an der Cote d'Azur. Mit dabei ist auch die aktuelle Geliebte des Vaters. Die Ich-Erzählerin fühlt sich dieser Halbweltdame zwar intellektuelle überlegen, aber allen anderen unterlegen und schmiedet sich ihr eigenes Weltbild, in dem sie mit ihrem Vater eng verbunden ist. Diese Verbindung wird durch die Ankunft und bald ...

    Mehr
  • Bonjour Françoise, aussi à nouveau..

    Bonjour tristesse

    Aspasia

    25. July 2017 um 00:17 Rezension zu "Bonjour tristesse" von Françoise Sagan

    Ich muss hier gestehen, ich bin eine Wiederholungstäterin, was die Lektüre dieses Romans angeht. Ich habe ihn im zarten Alter von 13 oder 14 schon einmal gelesen. Damals, weil ich in meiner französischen Phase jedes Kulturgut der „Grand Nation“ und das ist dieses Debut nun einmal, gierig goutiert habe, den Hype im Erscheinungsjahr 1954, um seine Leistung als Emanzipationsroman, Jahrzehnte später, jugendlich ignorant wie ich war, aber nicht wirklich nachempfinden können. Dafür wurden die beiden Heldinnen Anne und Cécile aber für ...

    Mehr
  • Mein Lieblingsroman

    Bonjour Tristesse

    Liebes_Buch

    03. July 2017 um 18:20 Rezension zu "Bonjour Tristesse" von Françoise Sagan

    Bonjour Tristesse ist mein Lieblingsroman. Es begeistert mich, wie Sagan die Verunsicherung und Identitätskrise eines jungen Mädchens beschreibt.Nachdem die lebenslustige Cecile an der Klosterschule durch das Examen gerasselt ist, verbringt sie mit ihrem Vater und einer seiner Liebschaften den Sommer an der Riviera.Plötzlich taucht eine alte Bekannte auf, Anne. Sie will nicht nur, dass Cecile ihre Prüfung nachholt, sondern auch den Vater heiraten. Das gesamte lockere Party-Leben, das Cecile mit ihrem Vater so geniesst, soll ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 1927
  • Eine Frau, die einen Mann geliebt hatte

    Ein gewisses Lächeln

    JulesBarrois

    03. May 2017 um 08:56 Rezension zu "Ein gewisses Lächeln" von Françoise Sagan

    Ein gewisses Lächeln - Françoise Sagan (Autorin), Helga Treichl (Übersetzerin) 144 Seiten,  Klaus Wagenbach Verlag (28. April 2017), 10 €, ISBN-13: 978-3803127754   Françoise Sagan schreibt einen kurzen Roman in drei Teilen. Im ersten Teil: Dominique, eine Jurastudentin, die mit ihrem Kommilitonen Bertrand zusammen ist, verliebt sich in Luc, dessen Onkel, der mit Francoise verheiratet ist. Im zweiten Teil: Dominique und Luc verbringen zwei Wochen lang zusammen in der Nähe von Cannes. Im dritten Teil: zurück in Paris, Dominique ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2570
  • Lesenswerter französischer Klassiker...

    Bonjour tristesse

    Creed

    17. November 2016 um 20:13 Rezension zu "Bonjour Tristesse" von Françoise Sagan

    Dieser französische Literaturklassiker erschien 1954 und löste seinerzeit einen Skandal aus. Zu freizügig (gemessen an heutigen Maßstäben lächerlich, aber damals durchaus schockierend) und noch dazu geschrieben von einer 18-jährigen Jungautorin. Und gerade das jugendliche Alter Sagans macht das wunderbar geschriebene Werk interessant. Beeindruckend, wie psychologisch tiefgründig diese junge Frau ihr Debüt verfasste, dramatisch, traurig und differenziert beschreibt Sagan in Ich-Form, wie eine 17-jähriges Mädchen durch geschickte ...

    Mehr
  • Tristesse ist das richtige Wort.

    Bonjour tristesse

    SarahJanina

    14. August 2016 um 17:07 Rezension zu "Bonjour Tristesse" von Françoise Sagan

    Cecile fährt mit ihrem Vater und dessen Geliebten Elsa ans Meer, um dort die Ferien zu verbringen. Eines Tages taucht Anne auf, eine alte Freundin ihres Vaters, die Cecile schätzt, aber auch fürchtet.Als Ceciles Vater Elsa mit Anne betrügt, schmiedet Cecile einen Plan. Denn Anne würde, wenn sie bliebe, das unbeschwerliche, leichtsinnige Leben von ihr und ihrem Vater zerstören und sie zu zivilisierten, erwachsen handelnden und denkenden Menschen machen. Was Cecile nicht zulassen möchte.Das Buch ist in einem typisch ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks