Franca Düwel , Katja Spitzer Julie und die Frage, was Jungs wollen

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(14)
(12)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Julie und die Frage, was Jungs wollen“ von Franca Düwel

Warum muss das Leben mit vierzehn bloß so kompliziert sein? In letzter Zeit hat Julie zunehmend das Gefühl, dass alle um sie herum verrückt geworden sind. Was ist zum Beispiel mit ihrer Hippie-Oma los, die plötzlich eine Traumhochzeit von intergalaktischen Ausmaßen plant, und das ausgerechnet mit dem Vater ihres Klassenkameraden? Und was soll sie auf Bens Frage erwidern, ob sie bei ihm übernachten will? Um Ben nicht zu verletzen, flüchtet sie sich in Ausreden und steckt bald im schlimmsten Julie-Schlammassel aller Zeiten. Zu welchen Tiefpunkten ein Callboy aus dem Internet, ein verliebter gleichaltriger Onkel und eine aus dem Ruder gelaufene Party zusätzlich führen können, das ahnt Julie glücklicherweise noch nicht. julies-tagebuch.de

Früher meine Lieblingsreihe, heute ein bissl zu kindisch:) Trz sehr lustig, wenn auch teilweise etwas unrealistisch Die Cover sind witzig

— Booklynn
Booklynn

Super!!!!!!!!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Natürlich mal wieder ECHT JULIE... Aber manchmal nicht realistisch, nicht genug reif... Dafür viele Tiefpunkte dieses Mal! :((

— maristicated
maristicated

Stöbern in Kinderbücher

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Was für eine Geschichte, mit Drachen und Trollen, Finsterflinken und Einhörnern. Spannung pur

Naturchind

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Julie und die Frage, was Jungs wollen

    Julie und die Frage, was Jungs wollen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. March 2014 um 19:41

    Endlich ein neuer Julie-Band! Die Romane von Franca Düwel zählen ganz eindeutig zu meinen Lieblingsbüchern! Besonders da sie so geschrieben sind, dass auch Erwachsene ganz viel von Julie und ihren Höhe- und Tiefpunkten haben. Mehrmals musste ich wieder lauthals lachen, wenn Julie mal wieder in irgendein Fettnäpfchen tritt. Layout und Schriftbild sind wie bei den Vorgänger-Bänden gleichgeblieben und animieren auch Lesefaule zum Lesen, da alles sehr übersichtlich gestaltet ist. Inhaltlich merkt man, dass Julie von Band zu Band älter wird und so tun sich auch immer mehr "Erwachsenen-Probleme" auf. Dennoch kein Grund das Buch Teenagern vorzuenthalten - im Gegenteil. Ich hoffe sehr, dass bald noch weitere Bände folgen werden, denn oft habe ich mich dabei ertappt, dass ich das Buch extra langsam gelesen habe, um noch lange viel davon zu haben.

    Mehr
  • Im geunde genommen gut...

    Julie und die Frage, was Jungs wollen
    Gwenny98

    Gwenny98

    13. February 2014 um 22:27

    Also erstmal: das buch hat mir wie alle anderen Bücher aus dieser Buchreihe sehr gut gefallen. Mit der Hauptperson kann man sich durchaus indentifizieren und das Buch hat einen hohen Unterhaltungswert. Jedoch hat mir gar nicht gefallen, dass Julie 14 ist, sich jedoch in manchen Punkten absolut unreif verhält. Zum Beispiel will ihr Freund, dass sie bei ihr übernachtet und anstatt ehrlich zu sagen, dass sie das nicht will, da sie Angst hat, dass er Sex mit ihr will, lügt sie dauerhaft und flüchtet vor ihm. In solchen Sachen benimmt sie sich eher wie eine 11 jährige und hat seit Anfang der Buchreihe keine Entwicklung gemacht, was ich sehr schade finde.

    Mehr