Frances Fyfield Gold Digger

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gold Digger“ von Frances Fyfield

The warmth of him, the glorious warmth, was fading by the minute. In a huge old school house by the sea, full of precious paintings, Thomas Porteous is dying. His much younger wife Di holds him and mourns. She knows that soon, despite her being his sole inheritor, Thomas's relatives will descend on the collection that was the passion of both of their lives. And descend they do. The two needy daughters, who were poisoned against their father by their defecting mother, are now poison themselves. The family regard Thomas's wealth as theirs by right, with the exception of young Patrick, who adored his grandfather and is torn between his parents and Di, the interloper. The family know Di's weaknesses, and she has to learn theirs. After all, she met Thomas when she came to his house to rob him. With the help of an unlikely collection of loners and eccentrics, she sets a trap to hoist the family members on their own greed. And on the night they are lured to the house, Di will be ready. Or will she? (Quelle:'E-Buch Text/29.11.2012')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Immer gut

    Gold Digger

    Beate_Vera

    27. January 2014 um 11:57

    Eine noch recht junge Frau sitzt neben ihrem gerade verstorbenen, erheblich älteren Mann in einem großen, abgelegenen Haus voller Bilder an der englischen Küste. Sie erinnert sich an ihre Geschichte und versucht sich gegen den zu erwartenden Angriff seiner Famile zu wappnen und die Entdeckung seines Geheimnisses zu verhindern. Frances Fyfield ist vermutlich meine Lieblingsautorin, ich habe jedes ihrer Bücher gelesen und genossen. Sie schafft es wie kaum eine andere, in kleinen Nebensätzen Stimmungen hervorzurufen und ihren Geschichten eine unheimliche, unterschwellige Spannung zu verleihen. Dabei hat sie ein so gutes Gespür für ihre Charaktere, die immer ein wenig schräg sind, Außenseiter oder Menschen, die nicht hineinpassen in ihre Umgebung. Die beiden Töchter des verstorbenen Thomas Porteous und der Mann der einen sind veritable Kotzbrocken, sie hassen ihren Vater, dem sie den Tod ihrer Mutter nie verziehen haben. Sie sind gierig nach seinem Erbe, das hauptsächlich aus seiner Kunstsammlung besteht und wollen Di fertig machen. Dis Geschichte ist keine schöne, es ist nicht überraschend, dass man ihr unterstellt, beim Tod ihres Mannes nachgeholfen zu haben. Sie plant, der Familie eine Falle zu stellen und lockt sie in das einsame Schulhaus am Meer. Ein ehemaliger Polizist, dem Di einige Jahre Jugendhaft verdankt, eine Ausreißerin, ein zwielichter Kunsthändler und der überforderte Familienanwalt stehen ihr dabei zur Seite bis zum finalen Showdown, im Zuge dessen dann auch das traurige Familiengeheimnis aufgeklärt wird. Ein auf ganz ruhige Art unheimliches Buch, das mir sehr gut gefallen hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks