Frances Gordon Nachtwald

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nachtwald“ von Frances Gordon

Felicity Stafford, geborene Foljambe, versucht mit dem plötzlichen Tod ihres Mannes Connor fertigzuwerden - und mit der Erkenntnis, dass er ihr gigantische Schulden hinterlassen hat. Als pragmatische PR-Fachfrau nimmt Felicity dankbar das Angebot eines bei der Beerdigung aufgetauchten Cousins von Connor an, die Zweihundert-Jahr-Feier eines Klosters zu organisieren. Für die Dauer der Vorbereitungen siedelt sie daher mit ihrer siebenjährigen Tochter Bryony in das von dichten Wäldern umgebene Kloster um. Dort, in diesem kleinen, versteckten Ort, taucht zur selben Zeit Piers Adair auf, ein Anthropologe, der von finsteren, bruchstückhaften Erinnerungen an seine Kindheit verfolgt wird, seitdem er sich mit den Bewohnern einer abgelegenen Insel vor der schottischen Küste befasst. Irgendetwas Unerklärliches haftet ihnen an, etwas Wölfisches, das sich auch in den jahrhundertealten Legenden der Inselbewohner wiederfindet. Piers findet heraus, dass jede Generation einen Mann namens Karaba s auserwählt, der die Insel verlässt, um die grausige Rache auf die Nachkommen der Wolfsjäger des Geschlechts der Foljambe fortzusetzen. Und es scheint, als sei Bruder Karabas nun auf der Jagd nach Felicity und ihrer Tochter...

Langweilig bis zur letzten Seite. Dieses Buch war ein selten schwerer Kampf und den Sinn dieser Lektüre habe ich immernochnicht erfasst

— Guenhwyvar

Stöbern in Romane

Die Insel der Freundschaft

Ein Roman der ruhigen japanischen Art mit viel Liebe zu Ziegen und dass man seinen Weg verfolgen soll auch mit Hindernissen.

simone_richter

Die Schlange von Essex

Unbedingte Leseempfehlung für alle Menschen, die auch mal ein paar hundert Seiten ohne Action überleben!

Toirse

Wo drei Flüsse sich kreuzen

ein spannendes und eindrückliches Buch, die historischen Hintergründe sind gut recherchiert!

Mira20

Die Lichter von Paris

Hat mich leider nicht überzeugt! Ich konnte mit Madeleine überhaupt nichts anfangen. Und die erste hälfte des Buches hat sich sehr gezogen.

Naden

Das Haus ohne Männer

Die Spannung hat gefehlt

MelissaMalfoy

Und jetzt auch noch Liebe

Wenn auch chaotisch - witzige Szenen und Happy End :-)

I-heart-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Großartiger Werwolf-Roman mit echter Grusel-Atmosphäre!

    Nachtwald

    Shivaun

    10. March 2014 um 08:16

    Plötzlich Witwe geworden, muss Felicity nicht nur ums finanzielle Überleben kämpfen, sondern sieht ebenso unvermittelt ihre kleine Tochter auf unheimliche, finstere Weise in tödlicher Gefahr. Felicity Stafford, geborene Foljambe, versucht mit dem plötzlichen Tod ihres Mannes Connor lfertigzuwerden - und mit der Erkenntnis, dass er ihr gigantische Schulden hinterlassen hat. Als pragmatische PR-Fachfrau nimmt Felicity dankbar das Angebot eines bei der Beerdigung aufgetauchten Cousins von Connor an, die Zweihundert-Jahr-Feier eines Klosters zu organisieren. Für die Dauer der Vorbereitungen siedelt sie daher mit ihrer siebenjährigen Tochter Bryony in das von dichten Wäldern umgebene Kloster um. Dort, in diesem kleinen, versteckten Ort, taucht zur selben Zeit Piers Adair auf, ein Anthropologe, der von finsteren, bruchstückhaften Erinnerungen an seine Kindheit verfolgt wird, seitdem er sich mit den Bewohnern einer abgelegenen Insel vor der schottischen Küste befasst. Irgendetwas Unerklärliches haftet ihnen an, etwas Wölfisches, das sich auch in den jahrhundertealten Legenden der Inselbewohner wiederfindet. Piers findet heraus, dass jede Generation einen Mann namens Karabas auserwählt, der die Insel verlässt, um die grausige Rache auf die Nachkommen der Wolfsjäger des Geschlechts der Foljambe fortzusetzen. Und es scheint, als sei Bruder Karabas nun auf der Jagd nach Felicity und ihrer Tochter...! Dieses Buch habe ich vor Jahren in der Wühlkiste eines Supermarktes entdeckt und eigentlich nur mitgenommen, da ich es quasi umsonst bekam: Beim Kauf von 3 Mängelexemplaren gab es das Dritte kostenlos dazu. Cover und Inhaltsangabe sprachen mich an, also nahm ich es kurzerhand mit. Am selben Abend wollte ich es eigentlich nur mal kurz anlesen und wurde sofort von der unheimlichen Atmosphäre gefesselt. Handlungsorte sind ein einsames Kloster in den Wäldern Irlands und eine abgeschiedene Insel vor der Küste Schottlands....beides wie geschaffen, um eine unheimliche Gänsehaut-Atmosphäre zu erzeugen. Bereits nach wenigen Seiten ist man vollkommen in der Geschichte gefangen, beobachtet unheimliche Rituale in den Höhlen der einsamen Insel und erlebt Felicitys Angst um das Leben ihrer Tochter hautnah mit. Die Spannung wird hier größtenteils durch subtilen Grusel und weniger durch Blutvergießen erzeugt...aber gerade das macht für mich den Reiz dieses Buches aus. Bei so mancher Szene stellen sich die Nackenhärchen auf und man ertappt sich dabei, doch nochmal die Fenster und Türen zu überprüfen, bevor man zu Bett geht. Aus diesem Zufallskauf wurde einer meiner persönlichen Favoriten, den ich mittlerweile schon mehrmals gelesen habe und auch in Zukunft immer mal wieder zur Hand nehmen werde. Absolute Leseempfehlung bei voller Punktzahl!

    Mehr
  • Was soll dieses Buch nur aussagen?

    Nachtwald

    Guenhwyvar

    29. July 2013 um 19:19

    Dieses Buch zu kaufen war eine dumme spontan Entscheidung weil mir einmal mehr die Lektüre ausgegangen ist. Bis zum ende konnte ich denn Sinn dieser Lektüre nicht erfassen. Es ist doch schon ziemlich langweilig, meiner Meinung nach fehlt in diesem Buch jedwede Spannung auch die Charakteren erschienen mir auch am ende des Buches noch wie fremde. Es ist mir einfach nicht gelungen in diese Geschichte hinein zu finden. Vielleicht ist dieses Buch für den ein oder anderen schön, doch für mich war es eine Folter und ich würde davon abraten es zu lesen. Aber wer weiß wie ich in einigen Jahren davon denke? Vielleicht bin ich einfach noch nicht erfahren genug um es zu erfassen. Mal sehen. Vielleicht les ich es in zehn Jahren erneut.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks