Neuer Beitrag

Eltragalibros

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

In Kanadas atemberaubender und freiheitsliebender Landschaft spielt der Debütroman "Der Duft des Regens" der kanadischen Autorin Frances Greenslade. Mit ihrem Buch hat sie eine herzzerreißende und berührende Geschichte über zwei Schwestern geschrieben, die das Schicksal eng zusammenschweißt und die lernen, dass ihre Hoffnungen und Wünsche manchmal sehr viel Mut und Ausdauerkraft erfordern.

Über das Buch:
 In den weiten Wäldern Kanadas wachsen die Schwestern Maggie und Jenny glücklich und behütet auf. Sie lieben die Ausflüge zu den Seen, sammeln Pilze und Beeren, abends spielen sie mit den Eltern Karten. Doch die Welt der beiden Mädchen gerät vollkommen aus den Fugen, als der Vater bei einem Unfall ums Leben kommt. Und wenig später gibt die Mutter die Schwestern auch noch bei einer fremden Familie in der Stadt in Obhut – vorübergehend, sagt sie. Tage werden zu Wochen, Wochen zu Monaten, Monate zu Jahren. Die Mutter kehrt nicht zurück.
Auf sich gestellt, lernen Maggie und Jenny schnell, dass sie sich gegenseitig halten müssen, um den Boden nicht unter den Füßen zu verlieren. Sie entwickeln einen ungeahnten Überlebenswillen – stets begleitet von der Sehnsucht nach ihrer Mutter. Einige Jahre später macht sich Maggie schließlich auf, sie zu suchen. Sie kehrt zurück in die mächtigen Wälder, an die Orte ihrer Kindheit …
Leseprobe

Über die Autorin:
Die kanadische Autorin Frances Greenslade wurde 1961 in Ontario geborden und wusch auf der Niagara-Halbinsel auf. "Der Duft des Regens" ist ihr erstes Buch. Heute lebt sie mit ihrer Familie Penticton, British Columbia. Dort lehrt sie Englisch an einem College.

Wenn du Teil dieses packenden und bewegenden Debütwerks werden willst und die Weiten von Kanada kennenlernen möchtest, dann bewirb dich für eines der 25 Leseexemplare, die der Insel Verlag zur Verfügung stellt!* Bis zum 29. September hast du die Möglichkeit uns folgende Frage zu beantworten:

Was bedeutet für dich grenzenlose Freiheit?


* Für Leserunden ist eine aktive Teilnahme ganz wichtig sowie zum Abschluss eine Rezension über das Buch zu schreiben!

Autor: Frances Greenslade
Buch: Der Duft des Regens

vienna

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

bin ich die erste...? *umschau*

familiengeschichten, in denen ein tragisches ereignis überwunden werden muß, liegen mir sehr am herzen. es klingt wie ein berührender und kämpferischer roman, den ich gerne lesen würde. ich habe gerade ein buch abgeschlossen, in dem es um das schicksal dreier schwestern ging. schade, daß ich keine schwester habe.

ich bewerbe mich hiermit.

grenzenlose freiheit?
am meer bei sonnenuntergang durchpusten ...

beccy

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ohhhh das hört sich sooo toll an und ich bin sogar die erste Bewerberin ?! wow:D. Grenzenlose Freiheit bedeutet für mich ein Leben ohne Zwang. Selbst ein normales Leben kann Freiheit bedeuten, wenn man sich wohl fühlt, und sein Leben leben kann.

Beiträge danach
711 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

123FreddyBook

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 5 S,250-283
Beitrag einblenden

Yagmur schreibt:
Ich finde Onkel Leslie sympathisch. Ich mag ihn sehr. Er ist sehr hilfbereit, und hilt Maggie bei ihrer Suche. Man kann solche Geste nicht immer selbstverständlich halten. Ich hoffe auch, dass er sich um Maggie kümmern wird. Ich vermute es sogar. Wenn er Maggie links liegen lassen würde, würde es nicht zu seiner Art passen. Es hat mich gerührt, dass Jenny schlecht geht. Es ist schon traurig. Sie hatte irgendwie die Lebensfreude und das Glücklich sein symbolisiert. Hm. Wenigstens hat sie Sannys Gesellchaft dann, Es würde ihr gut tun. Die Frage hatte ich mir auch gestellt, ob Maggie ihre Mutter finden wird.

Jap. Genau meine Meinung. Ich hab Leslie auch total gern. Er ist mir direkt sympathisch und ich konnte mich schnell mit ihm anfreunden. So einen Onkel hätte ich auch gerne. Und er hilft auch noch Maggie. Er ist ein wundervoller Mensch. Er lässt Maggie nicht im Stich. Ob alle Onkel das machen würden? Ich glaube nicht.
Mir tut es im Herzen weh, wenn ich jenny so vorstelle. Ich wünsche mir, dass am Ende alles gut wird.
Die Frage stelle ich mir auch.

123FreddyBook

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 6 "Feuer" S.287-Ende
Beitrag einblenden
@Yagmur

Ich mag keine offene Enden. Für mich muss ein Buch abgeschlossen sein. Meine Fragen sind jetzt unbeantwortet. Ich mag sowas nicht.
Eine Fortzung des Buches wäre sinnvoll. Aber ob ich mir die Fortsetzung antuen würde, weiß ich nicht. Ich denke nicht.

123FreddyBook

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 6 "Feuer" S.287-Ende
Beitrag einblenden

Yagmur schreibt:
Geht mir genauso. Ich hatte ein schlechtes Bild von ihr gehabt, aber jetzt, nach dem ich so einiges gelesen hatte, hat sich das geändert. Wenn man halt hört, dass eine Mutter ihre Kinder zurückgelassen hat, kommt es immer schlecht rüber. Jedoch sollte man halt nicht vorurteilen. Man weiß nicht, was eine Mutter erlebt hat, dass sie sich zu einer solchen Tat entschieden hat. Man weiß nicht, was sie für Gründe hatte etc.

Ich habe es auch vorher gesagt. Man weiß nie, warum ein Mensch sich so verhält.

123FreddyBook

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 6 "Feuer" S.287-Ende
Beitrag einblenden

IraWira schreibt:
Das Ende präsentierte sich für uns aber ja so wie für die Mädchen. Ein gewisser Teil ist abgeschlossen, die Mutter hat sie nicht einfach so verlassen und vergessen, sondern sie konnte nicht wiederkommen. Für Emile war das Leben vorbei, nachdem er Geliebte und Sohn verloren hatte, aber Jennys Dasein gibt da auch Hoffnung und zeigt, dass es weitergeht.

Diese Ansicht vertrete ich auch. Aber es liegen viel zu viele offene Fragen, die doch beantwortet werden sollten, meiner Meinung nach. Es wäre vielleicht für die Geschichte geschmackhafter gewesen, wenn einige Fragen mehr beantwortet wären.

123FreddyBook

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 6 "Feuer" S.287-Ende
Beitrag einblenden

Buecherbaer schreibt:
Ich finde jetzt gar nicht, dass sich das Ende gezogen hat. Die Geschichte von Irene und Emil hat mir sehr gut gefallen und es gehört ja schließlich zum Allgemeinverständnis dazu..

ja, du hast auch ein bisschen recht, aber jeder empfindet das Ende anders ;-)

Yagmur

vor 4 Jahren

Fazit / Rezensionen
Beitrag einblenden

Der Link zu meiner Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Frances-Greenslade/Der-Duft-des-Regens-954746901-w/rezension/1066722551/

Vielen lieben Dank, dass ich das Buch lesen durfte!

123FreddyBook

vor 4 Jahren

Fazit / Rezensionen
Beitrag einblenden

Bin auch fertig^^
Danke, dass ich mitlesen durfte


http://www.lovelybooks.de/autor/Frances-Greenslade/Der-Duft-des-Regens-954746901-w/rezension/1066786729/

Neuer Beitrag