Der geheime Garten

von Frances Hodgson Burnett 
4,4 Sterne bei380 Bewertungen
Der geheime Garten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

TraumTantes avatar

Einer der schönsten Kinderklassiker!

Fairy-Kittens avatar

Wunderschöner Klassiker! Empfehlung für Kinder ab 11 sowie Erwachsene.

Alle 380 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der geheime Garten"

Nach dem Tod ihrer Eltern kommt Mary in das geheimnisvolle Haus ihres Onkels nach England. Dort erfährt sie von einem verschlossenen Garten, den seit zehn Jahren niemand betreten hat, und macht sich auf die Suche nach dem Schlüssel. Aber was sie findet, ist weitaus mehr als irgendein Garten! Gemeinsam mit ihrem Cousin Colin und ihrem Freund Dickon entdeckt sie eine Welt für sich, die nicht nur ihr Leben von Grund auf verändert!

Seit beinahe hundert Jahren gehört Frances Hodgson Burnetts Klassiker zu den beliebtesten Werken der Kinderliteratur. Neben Inga Moores prachtvollen und zauberhaften Illustrationen macht die frische neue Übersetzung die Geschichte der zehnjährigen Mary Lennox zu einem unwiderstehlichen Genuss.

„Man kann F. H. Burnett als die J. K. Rowling ihrer Zeit bezeichnen. Inga Moore verleiht dem Geheimen Garten mit liebevollen Details eine nostalgische, träumerische Stimmung.“
(The Times)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783825176334
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:279 Seiten
Verlag:Urachhaus
Erscheinungsdatum:01.10.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.09.2012 bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne214
  • 4 Sterne117
  • 3 Sterne36
  • 2 Sterne11
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    N
    Nadezhdavor 4 Monaten
    Schön, aber ein wenig zu esoterisch

    Mich hat das Buch sofort in seinen Bann gezogen und ich ärgere mich, dass es so lange auf dem SuB gelegen hat. Es ist mir streckenweise etwas zu esoterisch, aber das kann ich einordnen. Vor allem die Beschreibungen des frühlingserwachenden Gartens haben mich verzaubert, und wenn jetzt nicht schon Juni wäre, hätte ich sofort zu Schaufel und Samentüte gegriffen.


    Mal richtig erfrischend waren die ständigen Bermerkungen, dass die zunächst klapperdürre Mary und der schmächtige, schwache Colin im Laufe der Handlung ordentlich zunehmen und immer stärker und gesünder werden. Das ist in Zeiten des Magerwahns mal eine etwas andere Botschaft an jugendliche (und nichtjugendliche) LeserInnen...

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Fairy-Kittens avatar
    Fairy-Kittenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderschöner Klassiker! Empfehlung für Kinder ab 11 sowie Erwachsene.
    Wunderschöner Klassiker! Empfehlung für Kinder ab 11 sowie Erwachsene.

    Mary Lennox scheint alles zu haben: Genug zu essen, zahlreiche Spielsachen und eine Ayah, die sie anzieht und ihr Geschichten vorliest. Doch jemanden, der sie liebt, hat sie nicht. Daher verhält sie sich mürrisch, trotzig und kommandiert jeden herum. Als eine schlimme Krankheit ausbricht und ihre Ayah und ihre Mutter in den Tod reißt, muss Mary wegziehen. Sie zieht in das riesige Haus ihres Onkels. Die sämtlichen Zimmer scheinen bis auf das Zimmer ihres Onkels und der Bediensteten verlassen. Aber Mary hört jede Nacht Schreie im Korridor, die von einem Kind stammen müssen. Wer ist diese Person, von der niemand ihr erzählt hat?

    Ein wunderbares, geheimnisvolles Kinderbuch! Die Entwicklung von Mary im Laufe des Buches finde ich total bewegend. Wie sie dann noch vielen anderen Leuten hilft, glücklich zu werden, ist unglaublich! Das Buch strahlt am Ende eine sehr positive Energie aus. Anfangs ist es spannend. Man möchte wissen: Wem gehören die Schreie, die nachts durch die Korridore schallen? "Der geheime Garten" hat mich von Anfang bis Ende gepackt und es ist ein Buch, das ich immer wieder gerne aufschlage.

    Der Schreibstil ist sehr melodisch. Obwohl er ziemlich altertümlich ist, ist er verständlich und kann ohne Probleme von Kindern ab 11 verstanden werden. Aber auch Erwachsenen kann ich dieses Buch ans Herz legen.

    Von den Covern gibt es verschiedene Versionen. Mein Cover ist vom dtv und ich finde es nicht unbedingt schön. Es ist so negativ. Ich hätte mir wunderschöne, blühende Blumen und fröhliche Kinder gewünscht. So ein Cover fände ich deutlich ansprechender.

    Nun muss ich noch zwei Minuspunkte geben, die aber ganz klein sind. Zum einen finde ich den Klappentext viel zu ausführlich. In ihm steht nämlich, wer derjenige ist, der schreit. Das sollte weggelassen werden, da man dies erst ungefähr ab der Hälfte des Buches erfährt. Außerdem hat mich genervt, dass die Namen von Tieren immer mit Anführungszeichen stehen. Zum Beispiel "Robin". Das sind aber nur Kleinigkeiten, sonst bin ich vollkommen zufrieden und vergebe 5 von 5 Sternen.


    Fazit:

    Wunderschöner Klassiker mit einem spannenden Anfang, einem fantastischen Ende, liebenswerten Protagonisten und einem melodischen Schreibstil. Allerdings ist der Klappentext zu ausführlich und das Cover vom dtv unschön. Trotzdem gibt es wohlverdiente 5 Sterne von mir!



    "Der geheime Garten" ist ein Buch für:

    ...Kinder und Erwachsene ab 11
    ...Klassikerfans
    ...Gartenbegeisterte

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    CorinaPfs avatar
    CorinaPfvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Für mich ein sehr gutes Kinderbuch, würde ich jeden empfehlen
    Ein gutes Kinder/Jugenbuch

    Inhalt:

    Mary lebt in Indien mit ihrer Familie, doch keiner beachtet sie. Sie ist ein unscheinbares Kind ohne Freunde und sie will auch keine. Sie wirkt auf andere Leute verzogen und unausstehlich. Doch ein Schicksalsachlag, bringt Mary nach Großbritanien. Sie lebt nun bei ihren Onkel, der sie wiederum nicht sehen möchte. Sie findete aber im Hausmädchen eine Freundin, doch irgendetwas stimmt in diesem Haus nicht. Ein Garten ist verschlossen und in der Nacht hört man immer wieder ein heulen, dass jedoch nicht vom Wind kommt.

    Protagonisten:

    Mary ist ein Mädchen, dass alles bekommen, hat und sich im Leben noch nicht selbst beschäftigz hat. Nun muss sie dies, denn bei ihren Onkel passt niemand auf sie auf. Sie verwandelt sich immer mehr in ein gutes Mädchen.

    Schreibstil:

    Es ging leicht zu lesen, und ich war recht schnell mit dem Buch fertig. Doch es ging mir an manchen Seiten zu schnell. Für mich hätte das Buch noch etwas länger sein können und noch mehr Inhalte wiedergeben.

    Buch vs Film

    Es gibt einige Unterschiede zum Film. Z.b. der Anfang wie die Eltern sterben ist unterschiedlich. Im Film gibt es ein Erdbeben und im Buch sterben sie an einer Krankheit. Ich finde im Film kommen besser die Emotionen rüber die MAry gegeüber den anderen beiden Kindern hat.
    Aber trotzdem ein sehr gutes Kinderbuch ich werde dies meinen Kinder auch vorlesen.

    Meine Meinung:

    Das war für mich eines der besten Kinderbücher die ich gelesen habe und wie die wissen die meine Rezis liest schreibe ich dies öffters aber diesmal meine ich es sehr ernst. Ich gebe dem Buch 4 1/2 Sterne


    Kommentieren0
    127
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Eine einzigartige Geschichte über Freundschaft und die Magie der Natur.

    Wer kennt die Geschichte um die Waise Mary nicht, ist sie doch auch oft verfilmt worden. Ich natürlich und das wollte ich schnellstens ändern.

    Mary wächst in Indien auf und ist so verwöhnt und von sich eingenommen, dass ihr gar nicht der Gedanke kommt, sie könne unausstehlich. Nachdem die Cholera ihre Mutter zu sich genommen hat, wird Mary zur ihrem Onkel ins Morr gebracht. Dort gibt es einen geheimen Garten und viele weitere Geheimnisse, die Mary nach und nach entdeckt.

    Mary ist ein unausstehliches Kind und erst als sie zu ihrem Onkel kommt, der genauso griesgrämig und nur selten zu Hause ist, blüht sie auf, als sie die Schönheit der Natur kennen lernt. Ich hätte nicht gedacht, dass mir dieser Klassiker so gut gefallen würde, aber ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Geschichte hatte mich direkt in ihren Bann gesogen und nicht mehr losgelassen.

    Fazit: Eine einzigartige Geschichte über Freundschaft und die Magie der Natur.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Findabhairs avatar
    Findabhairvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Mein absolutes Lieblingsbuch. Mysteriös, spannend und voller Energie.
    Ein geheimer Garten der so manches Geheimnis lüftet und so manches hervorbringt

    Eines der schönsten weltberühmten Mädchenbücher, die ich je gelesen habe. Mary, die nach dem Tod ihrer Mutter zu ihrem kauzigen Onkel nach England kommt, ist dort ganz auf sich allein gestellt. Die Umgebung ist kalt und düster. Sie beginnt, den riesigen Garten des Anwesens zu erkunden und stößt, Dank des Rotkehlchens, auf einen mit Efeu überwucherten geheimen Garten. Eines Nachts hört sie in dem riesigen Schloss entsetzliche Schreie und macht sich auf die Suche nach dem Ursprung. Dabei findet sie ihren gleichaltrigen Vetter, der von der Außenwelt abgeschottet lebt. Zusammen erobern sie den geheimen romantischen Garten und finden so ins Leben und entdecken, was es bedeutet, Freunde zu haben.
    Es ist ein Klassiker, der nie an Schönheit verliert und auch in ferner Zukunft noch viele Leser finden wird.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    LLBlacks avatar
    LLBlackvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eines meiner absoluten Lieblingsbücher
    Einfach schön

    Eine zarte, liebevolle und bewegende Geschichte von der Autorin des weltberühmten Klassikers "Der kleine Lord".
    Eine Geschichte von einer Freundschaft, die Träume weckt und wahr werden lässt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    vanellopes avatar
    vanellopevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Vor gut 15 Jahren mein Lieblingsbuch!
    Kinderbuchklassiker

    Als ich das Buch vor gut 15 Jahren geschenkt bekam hat es mich sofort begeistert. Auch wenn die ersten Seiten ein wenig zäh sind, meiner Meinung nach. Die sich entwickelnde Geschichte ist tiefgreifend und voller Emotionen. Ich besitze das Buch immer noch und werde es in einigen Jahren meiner Tochter schenken, in der Hoffnung sie damit auch begeistern zu können. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Annefloris avatar
    Anneflorivor 3 Jahren
    Klassiker und gefeiert, aber deprimierend

    Ich weiß das Buch ist für Kinder. Ich habe es trotzdem gelesen weil es so hübsch ist und recht dünn. Natürlich wunderbar geschrieben und am Ende gibt es ja sogar ein kleines Happy End aber der Anfang ist so schwer und machte mich einfach nur traurig. Ich würde es nicht meiner Nichte vorlesen wollen :/

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Witch1985s avatar
    Witch1985vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Dieses Buch wurde mir geschenkt und hat mich zum Bücherwurm gemacht. Habe es als Jugendliche verschlungen und mehr als einmal gelesen.
    mein erstes Buch

    Kann mich auch nach 18jahren daran erinnern. Dieses Buch wurde mir geschenkt und es hat mich zum Bücherwurm gemacht. Hab es als Jugendliche verschlungen, mehr als einmal gelesen und an Freundinnen verliehen. Einfach klasse.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    D
    DreamingCelestevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Eine fantasievolle Geschichte, sehr Herzerwärmend und schön geschrieben- Tolles Buch
    Ein schönes, niedliches Buch zum gernlesen

    Im Buch " der geheime Garten" von Fraces Burnett geht es um die 9jährige Mary, die nach dem Tod ihrer Eltern zu ihrem Onkel nach England geschickt wird. Er trauert immer noch seiner verstorbenen Frau nach und ist mehr oder weniger depressiv.
    Das verschlossene und missmutige Mädchen ist auf Misseltwaithe Manor ziemlich auf sich allein gestellt und für sie ist vieles neu, da sie aus Indien kommt. Durch das Dienstmädchen Matha, den mürrischen Gärtner und ein Rotkehlchen wird Mary immer offener, netter und fröhlicher.
    Bei ihren täglichen Streifzügen durch die Gärten entdeckt sie den verschlossennen Garten, der ihrer toten Tante gehörte.
    Als sich auch der Schlüssel dazu anfindet beginnt für sie die Zeit mit ihrem eigenen, geheimen Garten. Mithilfe von Marthas Bruder Dickon verwandelt sie den einsamen Ort in ein Paradies.
    Eines Tages lernt sie im Haus ihren kranken Cousin Colin kennen, der zuerst sehr verzogen und wehleidig ist.
    Mary, Dickon und Colin werden nach anfänglichen Schwierigkeiten Dicke Freunde. Der Teil des Buches, der von Colins Genesung im/ durch den geheimen Garten erzählt ist sehr optimistisch und fröhlich geschrieben.
    Am Ende versöhnt sich Colin mit seinem Vater und dieser gewinnt seine Lebensfreude zurück.

    Die Geschichte ist sehr detailliert geschrieben, wodurch man sich Marys Welt super vorstellen kann. Ich persönlich mag den Teil, in dem Colin gesund wird am liebsten, weil er eine wundervoller, herzerwärmende Botschaft aufzeigt. Insgesamt ist der Schreibstil sehr schön, weil er auch kindlich und naiv ist, wodurch man sich sehr gern in Marys Welt entführen lässt, es wird aus Sicht einer dritten Person, die immer Mary begleitet, erzählt.
    Im Buch bemerkt man an den vertretenen Ansichten aber, dass die Geschichte in einer anderen Zeit spielt, obwohl das nicht erwähnt wird. Der Grund ist das Mrs. Burnett anfang des 20. Jhd. lebte .
    Das Cover der vorliegenden Ausgabe passt sehr gut zu der Geschichte und ist echt hübsch.
    Insgesamt ist das Buch sehr empfehlenswert und lässt sich sehr schön lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks