Frances Kunze Königswächter Amesols

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Königswächter Amesols“ von Frances Kunze

Der Sommer lag wie ein glühendes Tuch über Goaterra, einem Land, welches von seiner grausamen Vergangenheit eingeholt werden sollte. Das Waisenmädchen Deyla hat seit einiger Zeit wirre Träume, in denen immer wieder Tiger und eine gigantische Schlacht Rollen spielen. Die Träume sind erschreckend echt, doch niemand will ihr sagen, was es damit auf sich hat. Sie wird immer schwächer und wagt sich nicht mehr aus dem Haus, doch dann geschehen unfassbare Dinge. Sie beginnt einen Herzschlag zu spüren und ein unwiderstehlicher Sog zieht sie in die Königsstadt Tionbredare. Inmitten des Trubels der Erntezeit trifft sie auf Taek, ihren Seelenverwandten, dem Verursacher des Soges. Doch da werden Deylas Träume Wirklichkeit. sie wird von Tigern angegriffen und ein uralter Kampf bricht erneut in Goaterra aus. In den Kriegswirren verliert Deyla Taek aus den Augen, unwissend, dass ihr nächstes Zusammentreffen den Ausgang eines alles entscheidenden Kampfes bestimmen wird.

Der Titel überrascht und zieht einen in den Bann.

— Malka
Malka

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

Götterlicht

Göttliche Atmosphäre, liebevoll gestaltete Charaktere und ein wundervoller Schreibstil.

Shaylana

Tochter der Träume

Magisch, spannend, fantastische Kampfszenen und geballte Gefühle, ein Feuerwerk der Lesekunst

clauditweety

Mystic Highlands - Druidenblut

Eine schöne Reise durch Schottland mit den passenden Fantasyelementen

lilia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ausbaufähig

    Königswächter Amesols
    Malka

    Malka

    27. April 2017 um 15:52

    Also zum Inhalt möchte ich, um ehrlich zu sein nichts sagen, denn dies sollte jeder für sich lesen.  Sprachstil: Die Autorin schreibt deutlich und benutzt kurze und knappe Sätze. Auch hält sie die Kapitel angenehm kurz und macht sie nicht unendlich lang. Obwohl sie in den verschiedenen Kapiteln aus der Sicht von verschiedenen handelnden Personen schreibt, findet man sich doch sehr gut zurecht. Fazit: Ich persönlich finde es sehr gut, dass die Autorin nicht wie andere vor der Handlung ewig die Charaktere und deren Aussehen beschreibt. Es geht stattdessen gleich in die Handlung. Super finde ich auch, dass sie die Leser mit fordert sich eigene Gedanken zu machen, in dem sich der Leser das Aussehen und die Charakterzüge größtenteils selbst vorstellen und zusammenreimen muss. Allerdings finde ich negativ, dass die Autorin während des gesamtes Buches der emotionalen Seite fern bleibt und sich wirklich nur auf das Oberflächliche bezieht.  Trotz allem hat mich die Geschichte in den Bann gezogen und sehr fasziniert und das obwohl ich ehrlich zugeben muss, dass diese zu 100 Prozent ausbaufähig ist. Ich persönlich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird. :)Habt den Mut und lest es einfach selbst. ;)

    Mehr