Frances Whiting Über den Wolken scheint immer die Sonne

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Über den Wolken scheint immer die Sonne“ von Frances Whiting

Als Lulu an einem Morgen im August die Augen aufschlägt, liegt er neben ihr: Joshua wunderschön und ihr so vertraut wie kein anderer Mann. Es ist der Tag nach der Hochzeit, doch hat Joshua nicht Lulu sein Ja-Wort gegeben, sondern ihrer besten Freundin Annabelle ... Einst waren die beiden Frauen unzertrennlich bis eine bittere Enttäuschung Lulus Vertrauen und ihren Glauben an die große Liebe zutiefst erschütterte. Doch auch wenn das Leben manchmal herbe Rückschläge bereithält: Was wirklich zählt, sind Familie, Freundschaft und die unbezahlbaren Momente des Glücks!

Kein klassischer Liebesroman, sondern Teil einer Lebensgeschichte über Liebe, Familie, Freundschaft und Enttäuschungen

— schnaeppchenjaegerin

Ich habe das Buch zwar auf englisch gelesen, es hat mir aber sehr gut gefallen, vor allem weil die Personen so liebevoll beschrieben wurden

— KiwiKeks

Stöbern in Romane

Der Weihnachtswald

ein schönes Wintermärchen mit einer Reise in die Vergangenheit

RoRezepte

Britt-Marie war hier

Ein wunderbares Buch über einen Neubeginn

Dataha

Sag nicht, wir hätten gar nichts

Beeindruckende Familiengeschichte zweier chinesischer Musikerfamilien vor politischen Hintergrund Chinesisch-sozialistischer Repressalien

krimielse

Alles wird unsichtbar

„Alles wird unsichtbar“ von Gerry Hadden ist keine leichte Kost, sondern eine anspruchsvolle, lesenswerte Lektüre

milkysilvermoon

Die Schlange von Essex

Opulent und sprachgewaltig. Grandiose Lektüre.

ulrikerabe

Ein Engel für Miss Flint

eine herzerwärmende Geschichte

teretii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Über den Wolken scheint immer die Sonne

    Über den Wolken scheint immer die Sonne

    fraeulein_lovingbooks

    21. July 2017 um 12:47

    Inhalt Als Lulu an einem Morgen im August die Augen aufschlägt, liegt er neben ihr: Joshua – wunderschön und ihr so vertraut wie kein anderer Mann. Es ist der Tag nach der Hochzeit, doch hat Joshua nicht Lulu sein Ja-Wort gegeben, sondern ihrer besten Freundin Annabelle … Einst waren die beiden Frauen unzertrennlich – bis eine bittere Enttäuschung Lulus Vertrauen und ihren Glauben an die große Liebe zutiefst erschütterte. Doch auch wenn das Leben manchmal herbe Rückschläge bereithält: Was wirklich zählt, sind Familie, Freundschaft und die unbezahlbaren Momente des Glücks!(Quelle: Klappentext)  Meine Meinung Lulu verliebt sich in jungen Jahren in Joshua und möchte ihr Leben mit ihm verbringen – bis er sie mit ihrer besten Freundin betrügt. Anstatt mit Lulu erobert er nun mit Annabelle die Welt und bietet sie schließlich seine Frau zu werden.Lulu kann mit dem Verrat nie abschließen und ist unfähig eine richtige Beziehung zu führen – alles geschieht nur oberflächlich. Die Beziehung zu ihrer Heimat ist immer geblieben und sie arbeitet als Sekretärin für ihren Vater, bis er sie raus schmeißt und sagt, das sie endlich ihr Leben leben soll. Lulu ist überfordert und weiß nichts mit sich anzufangen und landet schließlich bei Duncan. Und irgendwann schläft sie in der Hochzeitsnacht mit Joshua.Ich konnte zu Lulu keine Beziehung aufbauen, weil sie mir überhaupt nicht sympathisch wurde. Ihre Absichten und Gefühle blieben für mich im Dunklen. Für mich war sie leider eine farblose Hülle ohne Innenleben. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Allerdings ist der Erzählstil gähnend langweilig und man muss sich durch die Kapitel quälen.Erzählt wird aus der Sicht von Lulu, was allerdings keinen wirklichen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Ich habe mir das Buch wegen des interessanten Klappentextes gekauft, aber lange auf dem SuB versauern lassen. So als hätte ich gewusst, das es mir nicht gefallen wird.Mir fiel der Einstieg in die Geschichte nicht leicht und ich bin bis zur letzten Seite auch nie vollkommen in die Geschichte rein gekommen.Normalerweise finde ich Zeitsprünge zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit gut und interessant, aber hier fand ich sie vollkommen deplatziert. Entweder hätte man in der Vergangenheit anfangen sollen, oder es vollkommen sein lassen. Man brauchte einfach zu lange, um zu wissen, in welchem Teil der Geschichte man sich aktuell gerade befindet.Die Geschichte um Lulu und ihr Leben fand ich unnötig in die Länge gezogen und deswegen auch so langweilig. Viele Seiten habe ich einfach nur quer gelesen, wenn Duncan beteiligt war – da habe ich die Seiten sehr gerne gelesen. Der Mann war wirklich ein Knaller und hat sich mit seinen Verhalten einen extra Stern gesichert.Die Liebesgeschichte, die sich am Ende anbahnt, hätte man gut weglassen könne, da sie nichts zur Geschichte beiträgt. Vieles hätte man in diesem Buch weglassen können, vielleicht wäre es dann ein besseres Buch geworden. Von mir gibt´s keine Lese- und Kaufempfehlung.  Sterne

    Mehr
  • Kein klassischer Liebesroman, sondern Teil einer Lebensgeschichte über Liebe, Familie, Freundschaft

    Über den Wolken scheint immer die Sonne

    schnaeppchenjaegerin

    03. March 2017 um 18:48

    Das Buch beginnt direkt mit dem Schockmoment für Tallulah, genannt Lulu, die am Morgen nach der Hochzeit von Annabelle und Joshua neben dem Bräutigam, ihrem Exfreund, aufwacht. Anschließend folgt ein Rückblick und der Leser lernt Lulu als Schülerin kennen, die selbst ruhig und zurückhaltend ist und sich mit der sehr selbstbewussten neuen Mitschülerin Annabelle anfreundet. Annabelle steht gern im Mittelpunkt und legt nicht viel Wert auf das, was andere von ihr denken könnten. Einerseits setzt sie sich für Lulu ein, wenn diese von anderen Kindern wegen ihrer sonderbaren Mutter gehänselt wird, andererseits ist sie aber auch fordernd und duldet keine weiteren Freundinnen von Lulu neben sich. Auch als Lulu mit ihrem ersten Freund Josh zusammenkommt, ist Annabelle allgegenwärtig, Unternehmungen erfolgen stets zu dritt. Als Lulu Josh und Annabelle in flagranti erwischt, bricht eine Welt für sie zusammen: Auf einen Schlag verliert sie ihre große Liebe, ihre beste Freundin und auch deren Eltern, zu denen sie sich immer zurückziehen konnte, wenn es bei ihr zu Hause Probleme gab. Jahrelang kommt Lulu nicht über den Betrug hinweg, kann sich selbst gegenüber keinem Mann öffnen und hat auch nicht das Bedürfnis dazu. Sie lebt ohne wirklich zu leben. Ein Anker in ihrem Leben wird der berühmte Moderator und Lebemann Duncan, bei dem sie als Assistentin eine Anstellung findet. Er ist das genaue Gegenteil von der sehr zurückgezogen lebenden Lulu und versucht ihr dabei zu helfen, mit der Vergangenheit abzuschließen, weshalb sie den Kontakt zu Annabelle und Josh erst sucht und auch zu ihrer Hochzeit eingeladen wird. Nach ihrer "Revanche" an Annabelle wird sich öffentlich als "Hochzeitsvöglerin" angeprangert und zieht sich erneut in ihr Schneckenhaus zurück. Zudem hat sie im weiteren Verlauf des Romans noch mit ganz anderen, schwerwiegenden Schicksalsschlägen zu kämpfen. Der Klappentext von "Über den Wolken scheint immer die Sonne" mutet eine Liebesgeschichte von Lulu und Josh an. Diese nimmt allerdings nur einen Teil der Jugend von Lulu ein. Weiterhin spielen die Freundschaft zwischen ihr und Annabelle eine große Rolle sowie die belastende Situation von Lulus Familie aufgrund der Erkrankung der Mutter. Das Buch erstreckt sich über Schulzeit, Jugend und das Leben als junge Erwachsene von Lulu, das immer wieder Rückschläge für sie bereithält. Lulu ist sehr passiv und fügt sich immer wieder ihrem Schicksal ohne für ihr persönliches Glück zu kämpfen. Der Roman ist sehr emotional und bewegend, weil der Leser einfach mit der sympathischen Lulu mitleiden muss. Sie ist immer für die anderen da - sei es Annabelle, ihre Eltern und jüngeren Zwillingsbrüder oder Duncan - und scheint dabei gar nicht darüber nachzudenken, was sie selbst eigentlich möchte. Ich konnte mich gut in Lulu hineinversetzen, weshalb mir der Roman, der zwar sehr viele Themen umfasst und auch phasenweise kürzer hätte gefasst werden können, trotzdem sehr gut gefallen hat. Er ist kein klassischer Liebesroman für zwischendurch, sondern der Teil einer Lebensgeschichte über Liebe, Familie, Freundschaft und Enttäuschungen, die das Leben bereithält - ein vielschichtiger, tiefgehender und ganz besonderer Roman, der zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar ist.

    Mehr
  • Tiefsinnig und überraschend!

    Über den Wolken scheint immer die Sonne

    Line1984

    02. August 2015 um 07:47

    Klappentext: (Quelle Blanvalet Verlag) Es spielt keine Rolle, wie tief du fällst, sondern wie hoch du springst ... Als Lulu an einem Morgen im August die Augen aufschlägt, liegt er neben ihr: Joshua – wunderschön und ihr so vertraut wie kein anderer Mann. Es ist der Tag nach der Hochzeit, doch hat Joshua nicht Lulu sein Ja-Wort gegeben, sondern ihrer besten Freundin Annabelle ... Einst waren die beiden Frauen unzertrennlich – bis eine bittere Enttäuschung Lulus Vertrauen und ihren Glauben an die große Liebe zutiefst erschütterte. Doch auch wenn das Leben manchmal herbe Rückschläge bereithält: Was wirklich zählt, sind Familie, Freundschaft und die unbezahlbaren Momente des Glücks! Der erste Satz: Seine Haut. Meine Finger könnten den Weg nachspüren, den sie bereits zurückgelegt hat. Meine Meinung: Auf dieses Buch bin ich nur durch Zufall aufmerksam geworden, mich sprach sofort das Cover an. Als ich dieses Cover sah dachte ich mich erwartet eine sommerlich leichte Geschichte für zwischendurch, doch ich habe mich getäuscht. Dieses Buch hat mich völlig überrascht und auch sprachlos gemacht, was die Autorin hier geschaffen hat, ist wirklich mehr als einmalig! Zum Inhalt werde ich nichts weiter verraten denn ich denke der Klappentext sagt alles was man im Vorfeld wissen sollte. Außerdem möchte ich nicht zu sehr Spoilern, dass würde ja nur die Spannung nehmen. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig dadurch habe ich dieses Buch in einem Zug ausgelesen. Ihr besonderer Stil zog mich mehr und mehr in die Story rein, denn dieses Buch entwickelt eine Sogwirkung der man sich nicht entziehen kann. Die verschiedenen Charaktere sind authentisch und auch realistisch beschrieben. Ich konnte mich in sie hineinversetzten und konnte sowohl ihr handeln als ihre Gefühle gut nachvollziehen. Die Handlung ist wirklich von der ersten Seite an fesselnd und spannend, aber auch leidenschaftlich, berührend und emotional. Diese Mischung ist etwas ganz besonderes und gefiel mir richtig gut. Ich dachte ja wirklich das es sich bei diesem Roman um eine leichte sommerliche Lektüre für zwischendurch handelt. Oh ich sollte mich extrem täuschen. Dieses Buch ist so viel mehr, eine tiefsinnige Geschichte über das Leben, über Rückschläge die jeder bestreiten muss. Ein großer Roman über die Liebe, Freundschaft, und Enttäuschungen. Ich bin restlos begeistert! Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt, besonders Leser des Genres werden hiermit bestens bedient! Unbedingt lesen! Das Cover: Das Cover wirkt auf den ersten Blick wie ein erfrischender Sommerroman, doch sobald man diese Geschichte kennt weiß man was für eine Bedeutung dieses Cover wirklich hat. Mir gefällt es richtig gut! Fazit: Mit Über den Wolken scheint immer die Sonne ist der Autorin ein authentischer, fesselnder, tiefsinniger und auch mitreißender Roman über das Leben, die Liebe und die Familie gelungen der mich völlig überzeugen konnte! Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl, 5 Sterne! 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks