Francesca Muci Eine unvollkommene Liebe

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Eine unvollkommene Liebe“ von Francesca Muci

Adriana liebt Elena. Ettore liebt Elena. Elena liebt beide – und alle genießen die Lust

Elena ist 35, lebt in Rom und ist in jeder Hinsicht unabhängig. Eines Tages lernt sie die 18-jährige Adriana kennen, die Elena erotische Avancen macht. Obwohl das für Elena eine neue Erfahrung ist, beginnen die beiden Frauen ein herrliches Spiel voller Lust und Leidenschaft. Elena trifft sich aber auch mit dem älteren Ettore, ebenfalls eine Zufallsbekanntschaft. Sie genießt die sinnlichen Stunden mit Adriana ebenso wie die mit Ettore – und manchmal auch mit beiden gemeinsam. Und selbst als die unterschiedlichen Lebenseinstellungen der drei für Komplikationen sorgen könnten, lässt sie sich ihre genussvolle Freude nicht nehmen.

Stöbern in Erotische Literatur

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Vom arroganten Playboy zum heißen Traummann - ich liebe es! Sooo sexy. Ich freue mich wahnsinnig auf den 2. Band im Februar, "Mr. O."

_Maggi

Von FÜR IMMER war nie die Rede (Staatsanwälte küsst man nicht 7)

hier passt alles- ich bin total begeistert, alles was einen guten Roman ausmacht und die Charaktere sind realistisch und toll dargestellt.

littlecalimero

The Club – Desire

Ein Buch, welches leider ein paar Stolpersteine beinhaltet, von den Charakteren und deren Entwicklung her aber sehr schön zu lesen ist!

SophieMueller

Beyond Temptation - Gegen jeden Zweifel

Funken sprühen, die Anziehungskraft ist nicht zu übersehen

Sturmhoehe88

Blackwell Lessons - Endlose Liebe

Leider war mir das Ende dann doch zu abrupt....

Sturmhoehe88

Calendar Girl - Verführt

Interessante Geschichte. Kann mir aber nicht vorstellen, dass es noch so viel Spaß macht die nächsten 9 Monate mit weiteren Typen zu lesen.

Lrvtcb

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine unvollkommene Liebe von Francesca Muci

    Eine unvollkommene Liebe

    Helli

    09. March 2015 um 19:46

    Eine unvollkommene Liebe von Francesca Muci Buch: Elena ist 35, lebt in Rom und ist in jeder Hinsicht unabhängig. Eines Tages lernt sie die 18-jährige Adriana kennen, die Elena erotische Avancen macht. Obwohl das für Elena eine neue Erfahrung ist, beginnen die beiden Frauen ein herrliches Spiel voller Lust und Leidenschaft. Elena trifft sich aber auch mit dem älteren Ettore, ebenfalls eine Zufallsbekanntschaft. Sie genießt die sinnlichen Stunden mit Adriana ebenso wie die mit Ettore – und manchmal auch mit beiden gemeinsam. Und selbst als die unterschiedlichen Lebenseinstellungen der drei für Komplikationen sorgen könnten, lässt sie sich ihre genussvolle Freude nicht nehmen. Autor: Francesca Muci, geboren 1973 in Apulien, hat Jura studiert und lebt als Dokumentarfilmerin, Regisseurin, Drehbuchautorin und Schriftstellerin in Rom. Meinung: Die Autorin, Francesca Muci, hat hier einen schönen, wenn auch kurzen, erotischen Roman dem Leser in die Hand gegeben und somit spannende Lesestunden gezaubert. Die erotischen Momente in dem Roman sind relativ kurz , mehr Beachtung legte die Autorin dem Küssen bei, wobei auch diese die Fantasie anregen können ;) Die Protagonisten sind der Autorin sehr gelungen, die Beschreibungen sehr bildhaft, sodass man sich in sie versetzen kann. Fazit: Alles in Allem ein gelungener Roman, sehr zu empfehlen den Lesern, die auch ihr Kopf und Fantasie in Anspruch nehmen wollen/können :)

    Mehr
  • Gar nicht mein Fall

    Eine unvollkommene Liebe

    MartinaBookaholic

    17. February 2014 um 11:41

    Meine Gedanken zum Buch: Das Buch war sehr komisch zu lesen – was an dieser Stelle negativ gemeint ist –  und hat mit vielen kurzen Sätzen, sowie Wortfeststellungen mit Rufzeichen aufgewartet, die mir nicht gefallen haben. Kann mit so etwas einfach nichts anfangen. (Warte!, Das kann nicht sein!, Nein! *würgs*) Außerdem war es sehr holprig und so abgehackt, wie schon lange nicht mehr geschrieben. Hinzukommt, dass es manchmal auch wirr war, von einem Kapitel zum anderen, oder auch die Gedankensprünge, so wie die Dialoge. Manche Kapitel waren sogar nur eine Seite lang und dann kam schon das nächste. War sehr ungewohnt und nicht meines, tut mir leid – hat überhaupt keinen schönen Lesefluss geboten. :/ Gut, ich wusste ja, dass es ein erotischer Roman ist, bei dem vielleicht nicht viel Handlung zu erwarten ist, aber dass auch die Schreibweise so eigenartig ist und jegliche Sinnhaftigkeit fehlt, war für mich dann doch überraschend und enttäuschend zugleich. Sicher, man hat der Hauptfigur Elena ein kleines, tragisches Schicksal mit ihrer Tochter angedichtet, die sie als Baby hergegeben hat, um etwas Tiefe in ihr zu zeigen, aber für mich war das nicht überzeugend oder hat überhaupt nicht authentisch gewirkt. Und das auch noch dieses Ende, das eigentlich ganz gut geklungen, das sie sich für eine Richtung entschieden hat. Aber auch hier war dann mit ihrer Tochter keine Annährung mehr oder sie hat erneut mit Adriana weitergemacht. Wodurch es irgendwie mitten in der Geschichte, ohne richtigen Abschluss geendet hat. Deutsches Cover: Eigentlich ganz schön und auch passende zu einem Erotikroman. Wenn ihr mich fragt, ist das Cover das beste an dem ganzen Buch. All in all: Ich weiß nicht, was ich mir dabei gedacht habe, als ich das Buch bestellt habe, aber auf alle Fälle habe ich ganze etwas anderes erwartet. Die Erotikszenen war nur mau, da habe ich mir mehr prickelnde und bessere Szenen gewünscht. Aber auch der Schreibstil, Zusammenhänge und Tiefe blieben in diesem Buch auf der Strecke. Leider gar nicht nach meinem Geschmack. Und ich verstehe auch nicht, warum Verlage keinen neuen deutschsprachigen Autoren eine Chance geben und lieber Rechte von ausländischen Autoren kaufen, auch wenn sie grottenschlecht sind. *sorry* Mehr zu dem Buch auf meinem Blog: http://martinabookaholic.wordpress.com/2014/02/14/rezension-eine-unvollkommene-liebe/

    Mehr
  • [Rezension] Eine unvollkommene Liebe

    Eine unvollkommene Liebe

    Rosa_Mariposa

    20. January 2014 um 14:39

    Meine Meinung Geschichte: Das erste was einem auffällt ist wohl die etwas schmale Seitenzahl des Buches. Und auch ich dachte anfangs, dass kann nicht gut gehen.. Dennoch muss ich zugeben dass der Inhalt gelungen ist und meine Befürchtungen unbegründet waren. Ein Punkt, welcher wohl die meisten interessiert: Wie heiß wird es? Ich muss sagen: naja. Durch die wenigen Seiten habe ich schon damit gerechnet, dass wahrscheinlich nicht sehr viel geht. Immerhin wäre es auch komisch wenns nur darum gegangen wäre. Ich fand die sehr wenigen heißen Szenen zu kurz gehalten. Es ging alles sehr schnell, kaum hat es angefangen, dann war es schon wieder vorbei. Für Leute die gerade auf sowas viel Wert legen, werden hier wohl nicht richtig "befriedigt". Allerdings wurde auf das Küssen sehr viel Wert gelegt. Die Beschreibungen waren sehr ausführlich und brachten viel rüber. Das Buch kann auch mit einer interessanten Handlung punkten, die außerhalb der 3 Hauptprotagonisten-Beziehungen steht. Protagonisten: Elena war mir von Anfang an sympatisch. Sie hatte irgendwas besonderes an sich, was ich sehr mochte. Sie hat in der Vergangenheit eine Entscheidung getroffen, die sie jetzt bereut und ich auch nicht ganz nachvollziehen konnte, aber ihr Denken darüber war sehr echt.Die Beziehungen zwischen den dreien, waren sehr prickelnd. Man merkte richtig wie es funkt und wie sie am liebsten übereinander hergefallen wären. Das ist nicht in jedem Erotikroman so.Adriana (18), die nur 3 Jahre jünger ist als ich, kam sehr reif rüber. Sie fühlte sich von der 35 jährigen Elena angezogen und das zeigte sie auch. Eine sehr selbstbewusste Frau, die manchmal ein wenig verstört wirkte.Ettore, ein älterer Mann (um die 60) blieb ein bisschen blass.Schreibstil: Der Schreibstil ist gut. Das Buch ließ sich super lesen und hatte sogar Stellen die sehr tiefgründig waren. Die Autorin bringt die Gefühle gut rüber und weckt mit ihrem Stil Interesse.Gestaltung: Ich liebe das Cover! Es ist wunderschön. Orchideen sind meine Lieblingsblumen und ich könnte es den ganzen Tag angucken. Die Schriftgröße ist sehr angenehm und die kurzen Kapitel regen den Lesefluss an. BewertungGeschichte: 3,5/5Protagonisten: 4/5Schreibstil: 3,5/5Gestaltung: 5/5 Fazit:4 Sterne. Trotz der kurzen Seitenzahl schafft die Autorin tolle Charaktere und eine sinnvolle Handlung. Auch wenn die Sexszenen ein wenig zu kurz kommen, kann es dennoch überzeugen. Außerdem ist das Cover wunderschön. Diese Rezension findest du auch auf meinem Blog:http://maike-liest.blogspot.de/2014/01/rezension-eine-unvollkommene-liebe.html

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks