Francesca Santini Zypressenmond

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zypressenmond“ von Francesca Santini

Sophia und Thomas begegnen einander unter dramatischen Umständen: Im Italien des Jahres 1943, inmitten von Krieg und Verwüstung, kreuzen sich ihre Wege zum ersten Mal. Die Tochter eines toskanischen Adligen und der junge deutsche Soldat verstricken sich trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft und gegen alle Widerstände in eine leidenschaftliche Beziehung. Obwohl sie schon bald durch die Wirren des Krieges wieder getrennt werden, will Sophia diese große Liebe nicht aufgeben. Mit unerschütterlichem Mut dem Schicksal trotzend, schöpft sie selbst aus bitteren Niederlagen noch die Kraft, um ihren Platz im Leben und ihr Glück zu kämpfen.

Eigentlich gar nicht mein Fall - hat mir aber trotzdem gefallen :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Liebesromane

So klingt dein Herz

Die Geschichte beginnt schön, entwickelt sich aber für mich in eine Richtung, die mir nicht zugesagt hat.

corbie

Landliebe

Wunderbar kurzweiliger, spritziger Liebesroman für unterhaltsame Lesestunden.

H.C.Hopes_Lesezeichen

Das Leuchten einer Sommernacht

Wirklich ein schöner, berührender Liebesroman.

Traumlesen

Heute fängt der Himmel an

So wunderschön 😍 ich liebe das Buch

jesslie261

True North - Wo auch immer du bist

Ein schöner New-Adult-Roman mit sympathischen Protagonisten & einer tollen Kulisse. Ich hätte mir aber mehr inhaltliche Höhepunkte gewünscht

CallieWonderwood

Herzkonfetti und Popcornküsse

Da bekommt man Lust, mal wieder "Pretty Woman" und Co. anzusehen :)

Yakko

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regt zum Nachdenken an

    Zypressenmond
    Galina86

    Galina86

    23. November 2015 um 00:08

    Eine Liebesgeschichte, die in Italien während des zweiten Weltkrieges spielt, zwischen zwei Menschen, die aus mehreren Gründen nicht zusammen sein dürfen. Die Autorin schreibt in einem angenehm lesbaren Schreibstil. Stellenweise kam ich aber trotzdem recht langsam voran. Teilweise wegen langer Beschreibungen der Gegend und der aktuellen Situation, ohne die man aber die nachfolgenden Ereignisse evtl nicht nachvollziehen könnte. Zwischendurch musste ich aber auch das Lesen kurz unterbrechen, da ich über das aktuelle Geschehen im Buch nachgedacht habe. Man wird nämlich nicht von den schrecklichen Dingen, die während des zweiten Weltkrieges geschehen sind, verschont, sondern erlebt diese in vollem Maße mit. Die Charaktere finde ich gut gelungen. Viele hat man ins Herz geschlossen und dann diesen beim Sterben "zugesehen". Teilweise auf grausame Weise und/oder sehr plötzlich. Bei einigen Charakteren habe ich deren Mut, Zusammenhalt trotz allem und die innere Stärke bewundert. Ich denke, dieses Buch beschreibt größtenteils sehr gut die damalige Situation und die Gefühle und Gedanken der Menschen, die es erlebt haben. Im Großen und Ganzen kann ich das Buch jedem empfehlen, der auch vor emotional schwierigeren Lektüre nicht zurückschreckt, obwohl es auch Bücher gibt, die einen noch mehr da reinziehen. Ich habe für dieses Buch fast zwei Wochen gebraucht, aber ich finde, es hat sich trotzdem gelohnt, was ich nicht von jedem Buch behaupten kann, das ich in zwei-drei Tagen durch hatte. Dieses Buch lässt einen auch nach dem Lesen lange nicht los. 4,5 Sterne

    Mehr