Francine Prose Das Leben der Musen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Leben der Musen“ von Francine Prose

Sie liebten sich leidenschaftlich und reizten sich gegenseitig bis aufs Blut; Musen waren Quellen der Inspiration für ihre Künstler, häufig genug aber auch Anlass für deren Verzweiflung. 'Das Leben der Musen' ist ein Buch über das Geschlecht der Kunst, über die handfesten Gründe genialer Eingebungen und die häusliche Bedingung künstlerischen Erfolgs oder seiner Verhinderung. Die Musen und ihre Genies sind: Haster Thrale und Samuel Johnson, Alice Liddell und Lewis Carroll, Elizabeth Siddall und Dante Gabriel Rossetti, Lou Andreas-Salomé und Friedrich Nietzsche, Gala Eluard und Salvador Dalí, Lee Miller und Man Ray, Charis Weston und Edward Weston, Suzanne Farrell und George Balanchine, Yoko Ono und John Lennon.

Stöbern in Biografie

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Leben der Musen" von Francine Prose

    Das Leben der Musen
    claudiaausgrone

    claudiaausgrone

    17. January 2012 um 19:22

    Alice Lidell (im Wunderland) - Lewis Carroll;
    Lou Andreas-Salomé -Nietzsche, Rilke, Freud;
    Gala Éluard Dalí - Salvador Dalí;
    Yoko Ono - John Lennon;
    Lee Miller - Man Ray:
    um nur fünf Paare von neun zu nennen, die Francine Prose vorstellt. Musen, die die großen Werke und Leistungen in Literatur, Kunst, Musik u.a.m. erst möglich machen.
    Herrlich, das Kapitel über Alice Lidell