Die Liebe ist stark

von Francine Rivers 
4,8 Sterne bei51 Bewertungen
Die Liebe ist stark
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MissLilas avatar

waow.... ein wundervoller grossartiger Roman mit tiefgründiger Aussage... auch das Nachwort ist sehr bewegend .... einfach Klasse 😍

Anasas avatar

Ein sehr bewegender Roman über Gottes unbegreifliche Liebe inspiriert vom Buch Hosea aus der Bibel. Hat mich tief berührt.

Alle 51 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Liebe ist stark"

Amerika im Goldrausch der 1850er-Jahre: Die erst 8-jährige Sarah wird in die Prostitution verkauft. ?Angel? ist Sarahs Prostituierten-Name, doch was sie erlebt, ist die Hölle auf Erden. Angel wird innerlich kalt wie Stein und lässt nichts und niemanden mehr an sich heran. Bis Michael Hosea, ein einfacher, rechtschaffener Farmer, auf den Plan tritt und Angel aus dem Gefängnis der Abhängigkeit und Gewalt herausholt. Mit unendlicher Geduld lebt er ihr vor, was bedingungslose Liebe heißt. Ganz langsam beginnt Angels Herz aufzutauen ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783957340504
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:Gerth Medien
Erscheinungsdatum:15.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne39
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MissLilas avatar
    MissLilavor einem Monat
    Kurzmeinung: waow.... ein wundervoller grossartiger Roman mit tiefgründiger Aussage... auch das Nachwort ist sehr bewegend .... einfach Klasse 😍
    sehr emontional und ein großartiges Leseerlebnis

    „Ich habe Dich geheiratet um Dich zu lieben, in guten und bösen Tagen, bis der Tod uns scheidet. Ich habe ein Gelöbnis vor Gott abgelegt, als ich Dich zur Frau nahm, und ich werde es nie brechen.“

    Im zarten Alter von acht Jahren stirbt Sarahs Mutter und sie wird an Duke verkauft, der sie missbraucht.  Im Milieu wird sie „Angel“ genannt. 1980 flieht sie aus New York und landet im Pair-a-Dice, wo sie für die Gräfin das beste Schäfchen“ im Stall“ wird. Dort stehen die Männer Schlange um ein paar nette Stunden mit ihr zu erleben, Stunden, die Sarah immer mehr kalt und innerlich abgestorben werden lassen.

    Unweit dieses Ortes lebt Michael Hosea auf einer kleinen Farm und bittet Gott in seiner Einsamkeit um eine Frau. Für ihn ist Sarah die Frau, die Gott als seine Partnerin für ihn bestimmt hat.

                                                                                  **

    Francine Rivers hat eine ganz besondere Begabung Romane zu schreiben ich liebe ihre Bücher und dieser hier ist wirklich einer meiner Lieblingsromane aus ihrer Feder geworden. Sie schafft es, den Leser von der ersten Minute an in den Bann zu ziehen und bis zum Schluss die Spannung zu halten. Sie beschert mir beim Lesen die Bandbreite aller Emotionen. Sie bringt mich zum Lachen und schenkt mir glückliche Momente aber genauso entlockt sie Tränen und man leidet fieberhaft mit.

    Die Glaubensaspekte und der Bezug zur Bibel sind gut eingearbeitet und runden diesen gefühlvollen Roman ab. Jedes der Kapitel ist außerdem mit einem Bibelvers überschrieben, der thematisch passt. Das finde ich sehr gelungen gestaltet. Sie schreibt mit Liebe und Herzblut das spürt man an jeder Stelle dieses Romans.

    „...Meine Liebe ist keine Waffe. Sie ist ein Rettungsseil. Ergreif es und lass es nicht mehr los!...“

    Die Person des Michael ist sehr bewundernswert dargestellt Er ist voller Geduld, Liebe, Großzügigkeit und besitzt ein unerschütterliches Gottvertrauen. Mich hat total fasziniert, wie tief seine Liebe zu Sarah verankert ist und er auf Gott vertraut, dass dieser seinen Weg, egal was auch passiert.

    Fazit

    Ein faszinierendes, fesselndes Werk aus der Feder von Francine Rivers was ich jedem der christliche Romane gerne liest wärmstens empfehlen kann. Es hat mich tief berührt, mir ein paar Tränen entlockt und die Macht der Liebe bewiesen. Einfach nur großartig !

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    ika17s avatar
    ika17vor 6 Monaten
    Die Liebe ist stark

    Die Wege des Herrn sind unergründlich, aber seine Gnade währt ewig.

    Angel ist erst acht Jahre alt, als sie im Amerika des 19. Jahrhunderts in die Prostitution verkauft wird. Und es beginnt für sie ein Leben, das man wohl niemandem wünscht. Während andere ihr Glück als Goldgräber finden, gerät Angel von einem Bordell ins nächste und wird von Zuhälter an Zuhälter verschachert. Bis Michael Hosea, ein einfacher Farmer, Angel durch Gottes Hilfe aus dem Bordell befreit und sie heiratet. Er weiß, dass Angel für den Rest seines Lebens die Frau an seiner Seite sein soll. Doch Angel, überfordert von einem Leben in Freiheit, kann mit Michaels Glauben und seinem Gottvertrauen nicht umgehen und läuft mehrfach weg. Doch er schafft es durch seine immense Geduld, ihr Herz zu berühren

    Es ist beeindruckend zu lesen, mit welch grenzenloser Geduld  Michael Angel seinen starken Glauben und seine unendliche Liebe vorlebt. Selbst als sie ihm wegläuft und ihn mehrfach verlässt, verzeiht er ihr immer wieder und nimmt sie wieder bei sich auf. Er zeigt ihr die schönen Seiten des Lebens und lehrt sie, auf Gott zu vertrauen.

    Das Cover ist wunderschön und ganz oft hatte ich beim Lesen das rote Kleid vor Augen. Auch die kurzen Zitate oder Bibelverse zu Beginn jedes Kapitels haben mir gut gefallen und ich fand sie durchgängig sehr passend zum Inhalt gewählt.

    Ein großes Buch über Liebe und Vertrauen, über Glauben und Vergeben, in Anlehnung an das alttestamentliche Buch des Propheten Hosea.  Francine Rivers schreibt sehr emotional und dem Buch ist anzumerken, dass seine Verfasserin selbst einen festen Glauben hat. An manchen Stellen hatte ich das Gefühl, die Szenen wiederholen sich oder sind sich sehr ähnlich. Aber generell wurde der Lesegenuss dadurch nicht beeinträchtigt.

    Ein Klassiker aus dem Genre des christlichen Romans und auf jeden Fall weiter zu empfehlen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Mrs. Dalloways avatar
    Mrs. Dallowayvor 7 Monaten
    Wer hätte gedacht, dass die Liebe so stark ist?

    Das Buch spielt im Nordamerika der 1850er Jahre: viele Menschen versuchen ihr Glück als Goldgräber und finden es. Sarah hat weniger Glück. Mit nur 8 Jahren wird sie in die Prostitution verkauft und leidet fortan unerbittliche Qualen - bis Michael Hosea, ein rechtschaffener Bauer, sie aus dem Milieu rettet und heiratet. Doch will Sarah das überhaupt?

    Nein, sie will es nicht. Zumindest wird das dem Leser immer und immer wieder deutlich gemacht, indem sie Michael von sich stößt und weg läuft. Was hat der Mann für einen Mut, sich diesem Abenteuer zu stellen - Hut ab! Dies ist mein einziger Kritikpunkt an dem Buch, weswegen ich leider auch nur vier von fünf Sternen vergeben kann. Es wiederholt sich halt immer wieder, dass die Sarah das alles nicht will und weg läuft. Natürlich kann ich das verstehen, sie hatte ein wirklich schweres Schicksal. Doch irgendwann ist das auch mal genug ausgereizt.

    Dafür gibt es immer mal wieder neue spannende Handlungsstränge im Buch. Denn langweilig ist es hier sonst gar nicht. Die 1850er Jahre und den Goldrausch finde ich sowieso sehr spannend und interessant. Wer die Zeit mag und gerne sehr christlich geprägte Bücher liest, der wird diesen Roman sehr mögen. Ich kann ihn trotz des erwähnten Kritikpunktes nur weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    tinstamps avatar
    tinstampvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein intensiver historischer Roman über den Goldrausch, Prostition und den Glauben an Gott. Sehr emotional, aber auch schwarz-weiß gemalt
    Die Geschichte Hoseas

    Die ersten Seiten sind nicht wirklich leicht zu lesen, da sie ziemlich zu Herzen gehen. Die kleine Sarah erfährt bereits in ihren jungen Jahren nur Ablehnung. Ihre Mutter ist eine sehr schwache Frau, die sich in einem verheirateten Mann verliebte und mit Sarah schwanger wurde. Ihr Vater lehnt das Mädchen allerdings ab und verlässt später auch seine Geliebte, die nicht über die Trennung hinwegkommt. Als Sarahs Mutter stirbt, verkauft sie ihr Lebensgefährte an einem Bordellbesitzer. Das kleine Mädchen ist erst 8 Jahre alt, als dieser sie misshandelt und missbraucht. Dieser Prolog hat mich wirklich ziemlich mitgenommen....
    Danach blendet die Autorin ins Jahr 1850. Zehn Jahre sind vergangen und aus Sarah wurde "Angel". Sie ist die schönste und begehrteste Prostituierte weit und breit. Der Goldrausch führt viele abenteuerlustige Männer nach Kalifornien, so auch Michael Hosea. Der gottesfürchtige Farmer hat seine Schwester auf dem Weg in den Westen verloren und versucht auf seiner kleiner Farm Lebensmittel anzubauen, die er in der nächsten größeren Stadt verkauft. Dort begegnet er Angel, die mit ihrem Leibwächter spazieren geht. Michael will sie auf der Stelle heiraten, auch als er erfährt, dass diese wunderschöne Frau die begehrteste Prostituierte der Stadt ist. Er sucht sie im Bodell auf, rührt sie aber nicht an und kauft sie frei. Angel lehnt zuerst ab, doch Michael bleibt hartnäckig und holt sie zu sich auf die Farm. Doch Angel hat zu keinem Mann Vertrauen und glaubt nicht an die Liebe. Mit viel Geduld und Gottvertrauen versucht Michael Zugang zu Angel zu finden. Doch erst durch die Bekanntschaft zur Familie Altmann, erfährt Angel langsam, was echte Zuneigung bedeutet und wie ein normales Familienleben aussehen kann.

    Angels innere Leere und Hoffnungslosigkeit, ihre Abgestumpftheit, die sie sich zwangsläufig zulegen musste, um überhaupt überleben zu können, wird sehr gefühlvoll erzählt. Die Kapitel rund um die Prostitution und das erbarmungswürdige Leben der Frauen, die sich in der Spirale von Gewalt und Abhängigkeit befinden, wird sehr gut beschrieben. Hier wird nichts beschönigt. Das Leben rund um den Goldrausch und die Ansiedlung im Westen der USA wird spannend erzählt und ergibt einen interessanten Konsens.
    Die christliche Komponente nimmt einen großen Teil ein. Michael führt immer wieder Zwiesprache mit Gott und versucht Angel seinen Glauben näher zu bringen. Man leidet mit Angel mit. Die Dämonen der Vergangenheit lassen sich nicht so schnell vertreiben, wie Michael sich das wünscht. Angel vetraut niemanden und kommt ihrer Meinung gut damit zurecht. Immer wieder bricht sie aus und verlässt Michael. Bis sie sich eines besseren besinnt, dauert es sehr lange. Diese Wandlung hat die Autorin gekonnt vermittelt. Trotzdem war mir der Roman an manchen Stellen zu kitschig - vorallem zum Ende hin.

    "Pretty Woman" zur Zeit des Goldrausches mit vielen christlichen Weisheiten, die die Autorin geschickt in die mitreißende Geschichte gepackt hat. Wie das geht? Lest selbst!

    Schreibstil:
    Francines Rivers Roman "Die Liebe ist stark" ist ihr erster christlicher Roman, dem weitere folgten. Der Schreibstil ist eher einfach, aber flüssig und emotional. Die Autorin schreibt sehr dialoglastig. Die Geschichte lässt sich wunderbar lesen und man fiebert mit Angel und Michael mit. Einige Passagen waren mir zu klischeehaft, die Figuren oft zu sehr schwarz-weiß gemalt.

    Fazit:
    Ein intensiver historischer Roman über den Goldrausch, Prostition und den Glauben an Gott. Sehr emotional (vorallem zu Beginn sehr berührend), spannend, aber auch etwas zu schwarz-weiß gemalt.

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    Nik75s avatar
    Nik75vor 7 Monaten
    Die Liebe ist stark

    Meine Meinung:

    Francine Rivers ist eine wunderbare Autorin, die tolle Bücher schreibt, die einen ans Herz und in die Seele gehen. „Die Liebe ist stark“ ist ein fesselnder Roman, der einen tief in seinen Bann zieht.
    Es geht um Angel, ein junges Mädchen, die mit acht Jahren in die Prostitution verkauft wurde. Bis sie achtzehn Jahre alt ist muss sie Männern zu diensten sein. Sie hasst ihren Job und Gott rettet sie, indem er ihr Michael einen gottesgläubigen Farmer schickt, für den sie die Liebe des Lebens ist.
    Für Angel ist ihr neues Leben alles andere als leicht, denn sie glaubt nicht an Gott und kann auch keinem Menschen richtig trauen. Da bildet auch Michael keine Ausnahme. Sie hadert ständig mit ihrem Leben und trifft immer wieder folgenschwere Entscheidungen.

    Der Roman ist wahnsinnig gefühlvoll geschrieben. Fängt man erst mal an zu Lesen wird man sofort in den Bann dieses Romans gezogen. Ich konnte zumindest nach den ersten Seiten nicht mehr aufhören zu lesen. Ich mochte Angel und sie hat mich mit ihrer Art berührt. Ich konnte einfach nicht anders und musste mit ihr mitfiebern und mitleiden. Sie hat mich in ihren Bann gezogen und mich tief in ihre Seele blicken lassen. Dieser Roman ist lebendig und emotional geschrieben. Michael und Angel sind Charaktere, die unterschiedlicher gar nicht sein können. Michael hat einen unerschütterlichen Glauben an Gott. Gott ist immer für ihn da und hilft ihm bei seinen Entscheidungen, wogegen Angel an gar nichts glaubt, außer an das Schlechte im Menschen. Es dauert Jahre bis auch Angel ihre Verschlossenheit ablegen kann. Der Roman hat mich immer wieder zu Tränen gerührt und mich emotional sehr mitgenommen. Das was Angel erlebt hat möchte ich keinem Menschen zumuten. Wie grausam Männer sein können ist unvorstellbar.
    Dieses Buch ist wirklich ganz besonderes und ich kann es nur weiterempfehlen.

    Von mir bekommt Angels Geschichte 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Nelings avatar
    Nelingvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich ergreifendes Buch über Gottes Liebe, die selbst die schlimmsten Abgründe überwinden kann. Sehr emotional und empfehlenswert!
    Prostitution und Gewalt und Gottes rettende Liebe


    Ein wirklich ergreifendes Buch über Gottes Liebe, die selbst die allerschlimmsten  Abgründe überwinden kann. Für Liebhaber christlicher Romane ein echter Klassiker aus der Feder von Francine  Rivers. 
    Sehr emotional und empfehlenswert!



    Das Buch handelt von Amerika im Goldrausch um 1850.Wir lernen das süße kleine Mädchen Sarah kennen, die zwar von ihrer Mutter sehr geliebt wird, aber unehelich ist. Da ihr Vater ein verheirateter Mann ist und die kleine Sarah hasst, gerät die Mutter in große Not und stirbt früh. Sarah ist erst 8 und wird in die Prostitution verkauft. Das ist wirklich sehr erschütternd zu lesen, zum Glück werden die schrecklichen Szenen nicht näher ausgeführt, man kann aber deutlich spüren, was die kleine Sarah mitgemacht hat.
    Ab da wird sie auch nur noch Angel genannt, sie ist auch wunderhübsch und sieht mit ihren langen blonden Haaren wie ein Engel aus.  
    Früher andauernder sexueller Missbrauch lässt das junge Mädchen innerlich erkalten , sie fühlt sich leer und wird von allen nur benutzt. Sie hat keine Hoffnung auf ein anderes Leben und ist mit 18 schon total verbittert und innerlich wie tot.  Im Bordell wird ihr Körper von allen Männern begehrt.
    Da kommt Michael Hosea , ein gläubiger Farmer und will sie heiraten.
    Wird er sie aus   der Prostitution befreien können und kann ihrer Seele jemals heilen?


    Das Buch hat mich wirklich emotional sehr mitgenommen. Francine Rivers hat sich sehr in die Seele dieser jungen missbrauchten Frau einfühlen können. Man versteht beim Lesen , wie groß die Hoffnungslosigkeit und Leere dieser Frau sein muss und es ist absolut verständlich, dass sie niemandem trauen kann. Nicht einmal ihren echten Namen sagt sie ihrem Mann.
    Michael hat es wirklich schwer mit seiner Frau, er erreicht sie einfach nicht und sie fällt immer wieder in alte Denk-und Verhaltensmuster zurück, flieht mehrmals. Aber selbst wo er ihr nicht mehr helfen kann, Gottes Liebe geht Angel nach. 


    Ich denke dieses Buch wird kaum jemanden unberührt lassen. Es ist ein großartiger Roman über Vergebung, Freundschaft, Liebe und Ehe, und Gottes Liebe, die jedem nachgeht und auch Prostitution. Missbrauch und Gewalt überwinden kann. Ich lege es allen Liebhabern christlicher Romane ans Herz und empfehle dieses Buch mit 5 Sternen wärmstens weiter. 





    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor 7 Monaten
    Glaube an die Liebe und vertraue

    Michael Hosea wurde ausersehen, ausgerechnet in einem Bordell seine große Liebe zu finden. Er weiß das und ergibt sich der großen Prüfung. Er versucht erst mit Worten, Angel zu überzeugen, freiwillig mit ihm zu gehen. Doch sie lehnt ab. Michael bleibt aber hartnäckig, schließlich ist es seine ihm auferlegte Aufgabe. Er heiratet Angel und nimmt sie mit auf seine Farm. Michael pflegt seine Frau gesund und kümmert sich liebevoll. Doch von ihr kommt so gar nichts zurück. Angel hadert mit ihrem Schicksal. Nach allem, was sie in ihrem Leben schon durchgemacht hat, kann sie sich nicht auf Michaels Liebe einlassen und ihm kein Vertrauen schenken. Auch seinen festen Glauben an Gott kann sie nicht nachvollziehen, hat sie doch noch nie die guten Seiten des Glaubens kennengelernt. Lange hält sie es nicht bei ihm, sie will zurück in die Stadt und ihr eigenes Leben führen.

    Ihre jüngste Kindheit war ja noch ganz schön. Doch ihr Vater lehnt sie ab und ihr schweres Los beginnt, als ihre Mutter stirbt und sie in die Prostitution verkauft wird. Schlimme Erlebnisse brennen sich tief in so eine kleine Kinderseele und hier beginnt das Verständnis für ihre Ablehnung. Doch die Liebe ist stark und durch den Roman führt die Hoffnung auf eine glückliche Beziehung der beiden.

    Die Autorin ist bekannt für ihren emotionalen Schreibstil und auch diesen berührenden Roman kann man unbedingt weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Roman, der bewegt, und mit Sicherheit in Erinnerung bleibt.
    Die Kraft der Liebe

    „...Ihre blauen Augen waren unergründlich, er konnte nichts in ihnen lesen. Sie war wie eine Wand, ein endloser Ozean, ein wolkenverhangener Nachthimmel, unter dem er die Hand nicht vor Augen sehen konnte...“


    Sarah hört bei ihre Mutter ein Gespräch, dass nicht für ihre Ohren bestimmt war. Ihr Vater und gleichzeitig der Geliebte ihrer Mutter wollte das Kind nie. Er verlässt Sarahs Mutter. Damit beginnt deren Abstieg. Sarah ist acht Jahre alt, als ihre Mutter stirbt und sie an Duke verkauft wird. Der missbraucht das Kind.

    Zehn Jahre später, 1980, flieht sie aus New York. Sie erreicht Pair-a-Dice und wird der Star im Palast der Gräfin. Die Männer stehen bei ihr Schlange und geben dafür den mühsam erarbeiteten Goldstaub. Dass sie innerlich wie abgestorben ist, ahnt keiner von ihnen.

    Michael Hosea hat unweit des Ortes eine Farm. Er hat Gott um eine Frau gebeten. Ausgerechnet Sarah, die sich jetzt Angel nennt, soll das sein.

    Die Autorin hat einen tiefgründigen Roman über Schuld und Neuanfang geschrieben. Die Geschichte hat mich schnell in ihren Bann gezogen. Es fiel schwer, das Buch aus der Hand zu legen.

    Der Schriftstil ist ausgereift. Das zeigt schon das obige Zitat, welches den ersten Eindruck wiedergibt, den Michael hatte, als er Angel gegenübersteht. Die Verwendung passender Metapher gehört zum Handwerkszeug der Autorin, dass sie perfekt beherrscht.

    Sehr eindrucksvoll wird Angels innere Leere immer wieder thematisiert. Selbst die Erinnerungen an ihre Kindheit schmecken bitter. Als Michael ihr einen Heiratsantrag macht, reagiert sie ungläubig. Zu oft wurde sie enttäuscht.

    Doch dann ist ihr Leben in Gefahr. Michael ist zur Stelle, nimmt sie mit und heiratet sie. Michael ist so anders als die Männer, die Angel bisher kennengelernt hat. Damit kann sie nicht umgehen. Seinen Glauben lehnt sie ab. Dazu haben die Erfahrungen ihres Lebens beigetragen. Sie bietet sich ihm an. Ihre Verhalten wird im folgenden Zitat begründet:


    „...Sie kämpfte auf die einzige Art, die sei kannte..“


    Zu den sprachlichen Besonderheiten gehören die Gespräche von Michael mit Gott. Sie sind kursiv gesetzt und zeigen Michaels tiefen Glauben. Es sind vor allem Fragen, die er stellt, wenn er nicht weiß, wie es weiter gehen soll. Während Michael vorurteilsfrei auf Angel zugeht und ihr seine grenzenlose Liebe gibt, lässt Paul, Michaels Freund, sie seine ganze Verachtung spüren. Angel kennt nur eine Antwort.


    „...Sie hob ihren Kopf und lächelte ihn kalt und tot an...“


    Nach und nach öffnet sich Angel gegenüber Michael. Doch es ist ein stetes Auf und Ab. Auf Zeiten der Freude folgt tiefe Verzweiflung. Die vergangenen Jahre haben nicht nur ihre Seele kaputt gemacht, sie haben ihr jegliches Selbstwertgefühl genommen. Uneigennützige Geschenke kennt sie nicht. Sie weiß nicht, was es heißt, wenn man ohne Wenn und Aber um seiner Selbst wegen geliebt wird. Es ist ein schmerzhafter Reifeprozess, denn die Autorin ausgezeichnet beschreibt.

    Auch für Michael gibt es Situationen, wo er nicht weiter weiß, wo er seinen Glauben infrage stellt. Doch er findet wieder den Weg zu Gott und vertraut erneut seiner Führung.

    Nach und nach erfahre ich, wie Angels Leben in den 10 Jahren verlaufen ist. Es sind nur einige Wenige Episoden, die sie Michael erzählt. Schon die zeichnen ein Bild des Schreckens. Michaels Leben ist ebenfalls nicht glatt verlaufen. Die Grüne und Verhältnisse aber waren völlig andere.

    Jedes Kapitel beginnt mit einem Bibelvers oder einem Zitat, die perfekt zu den folgenden Zeilen passen.

    Ein sehr persönliches Nachwort der Autorin ergänzt die Geschichte.

    Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es hat mich tief berührt und bewegt. Es beweist die Macht der Liebe. Ein Wort von Michael möge meine Rezension abschließen:

    „...Meine Liebe ist keine Waffe. Sie ist ein Rettungsseil. Ergreif es und lass es nicht mehr los!...“

    Kommentare: 4
    45
    Teilen
    Bella5s avatar
    Bella5vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend und lesenswert trotz kleiner Schwächen! ich vergebe 4,5 Sterne.
    Glaube, Liebe, Hoffnung

    Kalifornien befindet sich um 1850 im Goldrausch. Als der gottesfürchtige Farmer Michael Hosea im Städtchen Pair – a – Dice  eine engelsgleich schöne junge Frau erblickt,  ist ihm klar:

    Gott will, dass er, Michael Hosea, diese Frau heiratet.

    Michael muss erfahren, dass  die achtzehnjährige „Angel“ die begehrteste Prostituierte am Ort ist. Und so macht er sich auf ins Bordell. Dort nimmt er nicht Angels Dienste in Anspruch; vielmehr versucht er sie davon zu überzeugen, mit ihm zu gehen, was diese zunächst ablehnt.

    Doch Michael bleibt hartnäckig und er rettet die Frau schwerverletzt aus dem Freudenhaus, um sie zu pflegen und zu heiraten. Angel ist stark traumatisiert und nicht in der Lage, Vertrauen zu fassen. Von Kindesbeinen an wurde sie ausgenutzt und geschändet. Abgelehnt vom Vater, da sie das uneheliche Kind einer Prostituierten war. Die Mutter ist gläubig, aber schwach. Die Liebe zu ihrem Freier führte ins Nichts. Als Angel acht Jahre alt ist, stirbt ihre Mutter, und der nichtsnutzige Freund der Mutter verkauft das kleine Mädchen an einen Zuhälter, der es missbraucht und in die Hörigkeit treibt. Es gibt nichts, was der Kinderseele erspart bleibt, nicht einmal vor Mord schreckt der „Duke“ zurück.

    Kann Michael der jungen Frau begreiflich machen, dass Gott alle Menschen liebt und leitet, auch die vermeintlichen „Sünder“?

    Ich habe den historischen Liebesroman mit christlichem Touch in wenigen Tagen ausgelesen. Der Stil der Autorin ist leicht lesbar und nicht sehr geschliffen, um ehrlich zu sein. Aber die Handlung ist unglaublich mitreißend und  spannend! Christliche Werte werden postuliert, dies hat mir sehr gut gefallen, auch wenn das Glaubensverständnis der Autorin fast naiv und vordergründig wirken könnte. Man darf vom Roman „Die Liebe ist stark“ nicht die Religiosität eines Dostojewski erwarten, nicht die allegorische Spiritualität eines Tolkien oder C.S. Lewis.

    Ist der christliche Glaube geheimnisvoll und mystisch in Francine Rivers Roman?

    Die Protagonisten halten Zwiesprache mit Gott. Dies wird anhand von kursiver Schrift deutlich gemacht. Gott führt und lenkt die Protagonisten im Roman, er ist ein gnädiger Schöpfer, der sich auch in der Natur offenbart. „Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein“. Gottes Wege sind unergründlich, selbst der fromme Michael ringt mit Gott, dies macht den Roman glaubwürdig und es wird aufgezeigt, dass zum Glauben auch der Zweifel gehört.

    Ich finde, dass die Figuren im Roman gut ausgearbeitet sind und nicht zu eindimensional agieren. Trotzdem fand ich Manches im Roman nicht plausibel, auch wenn der Roman eine Geschichte von Liebe und Vergebung erzählen will und keinen Tatsachenbericht. Auch bin ich mit manchen Figuren bis zum Ende nicht warm geworden, obwohl sie ihre Taten bereuen. Schade ist, dass „die Indianer“ im alten Stil und am Rande auftauchen, sie bringen den Siedlern den Tod. Ich hätte es auch gut gefunden, wenn die Protagonisten nicht ganz so attraktiv (physisch) gewesen wären.

    Ich finde es aber  fantastisch, dass die Autorin Prostitution (anders als andere Autorinnen von historischen Romanen) an keiner Stelle romantisiert. Die „gefallenen Mädchen“ sind Opfer der Umstände, Sklavinnen, die in einem System von Angst und Unterdrückung gefangen sind. Folgerichtig möchte Angel, die eigentlich Sarah heißt, vor allem „frei sein“. Doch aus Not und Selbsthass  fällt sie immer wieder in alte Muster zurück. Es ist nicht verwunderlich, dass sie Michael immer wieder verlässt. Michael nimmt die Ehe ernst, sieht sie als heiligen, unauflöslichen Bund zweier Menschen vor Gott an, was ich sehr schön fand. Immer wieder holt der Farmer seine Frau zurück, er vergibt ihr alles, er ist ein Mensch, der Nächstenliebe nicht nur predigt, sondern auch lebt, was ich unglaublich schön finde. Von seiner Ernte möchte er anderen Menschen etwas abgeben, nicht mehr für sich sich behalten, als er braucht. Wenn jemand in Not gerät, hilft er auch im schlimmsten Unwetter. Sein Gottvertrauen hat ihn zum geduldigen und starken Menschen gemacht. Die Autorin zeigt jedoch auf, dass Glaube von innen kommen muss, ein Besuch im Gottesdienst löst nicht alle Probleme, und so ist es ein langer Weg, bis Angel zu sich selbst und zu Gott findet. Im Verlauf der Geschichte lernt sie immer neue Fertigkeiten, die ihr auf ihrem Weg helfen und als sie ihre Bestimmung gefunden hat, ist sie endlich bereit, Michael wirklich zu vertrauen und zu begreifen, dass auch sie ein geliebtes Wesen ist…

     

    Der Roman „Die Liebe ist stark“ ist stellenweise nicht ideal  übersetzt worden (oder die Autorin hat schwach formuliert) und das deutsche Lektorat ist nicht fehlerfrei.

    Trotz kleiner Schwächen möchte ich die Geschichte zur Lektüre empfehlen, auch wenn die Autorin eine allegorische Erzählung aus der Bibel sehr wörtlich genommen hat. Ich finde es sympathisch, dass Francine Rivers im Nachwort so ehrlich ist und erzählt, weshalb sie diesen Roman verfaßte.  Sie berichtet, dass sie nach einer Lebenskrise, die durch Schreibblockaden und Eheprobleme gekennzeichnet war, wie durch  Zufall  zum christlichen Glauben zurückfand (der protestantische Glaube, dem sie seit ihrer Taufe angehörte, spielte in ihrem säkularen Leben keine Rolle mehr) und einer Freikirche beitrat.

    „Die Liebe ist stark“ wirbt im Kern für humanistische Werte, es tut gut, den Roman in diesen zynischen Zeiten zu lesen. Daher vergebe ich für "Die Liebe ist stark" von Francine Rivers 4,5 von insgesamt 5 möglichen Sternen.

     

    Kommentieren0
    166
    Teilen
    Tigerbaers avatar
    Tigerbaervor 8 Monaten
    Die Liebe ist stark

    Mit „Die Liebe ist stark“ durfte ich bereits den dritten Roman von Francine Rivers im Rahmen einer Leserunde lesen.

    Das Buch ist der erste christliche Roman der Autorin und ich war sehr gespannt auf die Geschichte.

    Sarah ist erst 8 Jahre alt, als sie von allen vertrauten Menschen verlassen, in die Prostitution verkauft wird. Jahre später ist sie als „Angel“ eine heißbegehrte Prostituierte und hat sich innerlich so sehr abgeschottet, dass nichts mehr zu ihr durchdringt.

    In einer kalifornischen Goldgräberstadt begegnet Michael Hosea Angel das erste Mal und er weiß sofort, dass diese junge Frau sein Schicksal sein wird. Behutsam und mit unendlicher Geduld versucht er Angel zu zeigen, dass das Leben noch mehr als Abhängigkeit und Gewalt bereithalten kann.

    Finden die Beiden eines Tages zueinander?

    Mir hat „Die Liebe ist stark“ unheimlich gut gefallen. Das Buch entwickelt innerhalb weniger Seiten eine unglaublich starke Anziehungskraft, der man sich nur mühsam wieder entziehen kann.

    Die Charaktere sind glaubwürdig dargestellt und haben mich schnell für sich eingenommen. Vor allem Angel hat mich mit ihrem Schicksal berührt. Gefühle haben für sie zeitlebens ein Risiko dargestellt und so ist sie von Michael und seiner Zuwendung völlig überfordert. Mehrmals ergreift sie vor ihm und auch vor sich selbst die Flucht. Wie sie sich nach und nach öffnet und durch Begegnungen mit ihren Mitmenschen viel über sich selbst und ihre Emotionen lernt, ist sehr berührend zu lesen.

    Michael ist ein vollkommen rechtschaffener Mensch und er lebt das Gebot der christlichen Nächstenliebe aus ganzem Herzen. Sein Umgang mit der stellenweise sehr widerborstigen Angel ist von einer unendlichen Geduld und großer Liebe geprägt. Teilweise bekommt er durch diese herausragenden positiven Eigenschaften den Anstrich eines unfehlbaren Heiligen. Die Autorin versteht es diesen Eindruck durch Szenen, in denen Michael zweifelt, hadert, klagt und auch weint, zu mildern und ihn dadurch menschlich erscheinen zu lassen.

    Ein besonderes Highlight waren für mich die persönlichen Zwiegespräche zwischen Michael und Gott. Diese sind von einem feinen Humor geprägt, der mir ausgesprochen gut gefallen.

    Der christliche Glaube spielt in der Geschichte eine große Rolle, fügt sich aber zu jeder Zeit glaubwürdig und passend in den Handlungsverlauf ein.

    Die Autorin versteht es aus den verschiedenen Zutaten ihrer Handlung eine Geschichte mit Tiefgang zu kreieren, die einerseits mit spannenden Wendungen an die Seiten fesselt und gleichzeitig mit ihren Emotionen tief berührt.

    Von mir gibt es 5 Bewertungssterne dafür!

    Kommentieren0
    17
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Ja, es ist eine Neuauflage eines ganz besonderen Buches der Autorin Francine Rivers. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.

    Die Liebe ist stark von Francine Rivers




    Nordamerika im Goldrausch der 1850er-Jahre: Die erst achtjährige Sarah wird in die Prostitution verkauft. "Angel" ist Sarahs Name im Milieu, doch was sie erlebt, ist die Hölle auf Erden. Angel wird innerlich kalt wie Stein und lässt nichts und niemanden mehr an sich heran. Bis Michael Hosea, ein einfacher, rechtschaffener Farmer, auf den Plan tritt und sie aus dem Gefängnis der Abhängigkeit und Gewalt herausholt. Mit großer Geduld lebt er ihr vor, was bedingungslose Liebe heißt. Ganz langsam beginnt Angels Herz aufzutauen ...

    Francine Rivers zählt seit vielen Jahren zu den renommiertesten Roman-Autoren. Mit dieser Geschichte hat sie einen echten Klassiker des Genres geschaffen.



    https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817050



    Infos zur Autorin



    (c) Foto: Elaina Burdo



    Francine Rivers war bereits eine bekannte Bestsellerautorin, als sie sich dem Glauben ihrer Kindheit wieder zuwandte und überzeugte Christin wurde. Als öffentliches Bekenntnis zu ihrem Glauben schrieb sie 1968 den Roman "Die Liebe ist stark", der heute als Klassiker der christlichen Romanliteratur gilt. Es folgten rund zwanzig weitere erfolgreiche Romane, die in dreißig verschiedene Sprachen übersetzt wurden. "Psalmen der Schöpfung" ist ihr erstes Andachtsbuch und ein Herzensanliegen - schon als Kind entdeckte sie Gottes Spuren in der Schöpfung. Heute lebt Francine mit ihrem Ehemann in Nordkalifornin und genießt es, Zeit mit ihren mittlerweile erwachsenen Kindern zu verbringen und ihre Enkel zu verwöhnen.



    Falls ihr eines der 10 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 02. Februar 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen  ?





    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!


    Zur Leserunde
    LEXIs avatar
    Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen.

    Gerth Medien stellt 5 Exemplare des Romans „Die Liebe ist stark“ von Francine Rivers zur Verfügung.

    Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde!

    Nordamerika im Goldrausch der 1850er-Jahre: Die erst achtjährige Sarah wird in die Prostitution verkauft. "Angel" ist Sarahs Name im Milieu, doch was sie erlebt, ist die Hölle auf Erden. Angel wird innerlich kalt wie Stein und lässt nichts und niemanden mehr an sich heran. Bis Michael Hosea, ein einfacher, rechtschaffener Farmer, auf den Plan tritt und sie aus dem Gefängnis der Abhängigkeit und Gewalt herausholt. Mit großer Geduld lebt er ihr vor, was bedingungslose Liebe heißt. Ganz langsam beginnt Angels Herz aufzutauen ...
    Francine Rivers zählt seit vielen Jahren zu den renommiertesten Roman-Autoren. Mit dieser Geschichte hat sie einen echten Klassiker des Genres geschaffen.


    Leseprobe: http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817050

    Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 18. Juni 2015, 24 Uhr hier im Thread und beschreibt euren Eindruck der Leseprobe.

    Achtung: es wird unter allen Teilnehmern dieser Leserunde ein Buchpaket verlost – Bedingung ist eine aktive Beteiligung an der LR sowie das Streuen der Rezension bei z.B. amazon, bücher.de, SCM Shop, Gerth Medien (auch als Gast möglich), usw..

    Ich möchte darauf hinweisen, dass Arwen10 die Bücher selber verschickt. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 2,00 Euro Porto-kosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid.
    Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet.

    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:

    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von 4 Wochen zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.

    Bewerber mit privatem Profil sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.

    Die Gewinner werden in der LR bekanntgegeben, es erfolgt keine Benachrichtigung per PN. Erfolgt innerhalb von 48 Stunden keine selbständige Übermittlung der Versandadresse per PN, wird neu ausgelost. Fehlende Adressen werden nicht per PN eingefordert.

    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. In diesem Buch spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.
    irismarias avatar
    Letzter Beitrag von  irismariavor 3 Jahren
    dann Willkommen in der Runde - ich diskutiere gerne noch mit dir
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks