Saat des Segens

von Francine Rivers 
4,8 Sterne bei13 Bewertungen
Saat des Segens
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Abbis avatar

Ein wunderbarer Roman. Die Frauen der Bibel. Ich konnte mich sehr gut ihre Geschichte reinversetzen.

Kirschbluetensommers avatar

Interessante Einblicke in das Leben einiger biblischer Frauen, leider nicht immer plausibel und realistisch

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783957341846
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:608 Seiten
Verlag:Gerth Medien
Erscheinungsdatum:27.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Abbis avatar
    Abbivor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wunderbarer Roman. Die Frauen der Bibel. Ich konnte mich sehr gut ihre Geschichte reinversetzen.
    Bibelgeschichten werden lebendig

    In diesem Buch geht es um fünf Frauen der Bibel. Tamar, Rahab, Ruth, Batseba und Maria.

    In der Bibel wird ihrer Geschichte wenige Verse gewidmet. Doch was steckt dahinter ? Was hat diese Frauen bewegt, was haben sie gefühlt, was waren ihre Träume?

    In dem Buch von Francine Rivers kann man sich in ihre Geschichte hineinversetzen, mitfiebern und oft sie auch besser verstehen.

    Mir hat das Buch sehr gutgetan zu lesen. Die Geschichten der Frauen haben mich sehr bewegt.

    Gut zum Selbstlesen, abtauchen in vergangene Zeiten aber auch zur Vorbereitung vom Gespächskreisen geeignet.


    Kommentieren0
    6
    Teilen
    theophilias avatar
    theophiliavor einem Jahr
    Wie ist es wohl den Stammmüttern Israels ergangen?

    Liebe Leser, heute möchte ich Ihnen das Buch „Saat des Segens “ von Francine Rivers vorstellen. Dank dem Gerth Medien Verlag bekam ich dieses Buch zur Rezension.

    Klappentext
    Tamar, Rahab, Ruth, Batseba und Maria: fünf außergewöhnliche Frauen, die allesamt in der Ahnentafel Jesu im Evangelium des Matthäus erwähnt werden. Fünf bewegende Lebensgeschichten, die von Francine Rivers packend nacherzählt werden. Diese Porträts lassen eintauchen in die Welt der Bibel. Sie machen deutlich, dass viele Fragen und Probleme überraschend aktuell sind. Und dass es sich trotz Schwierigkeiten und Rückschlägen lohnt, an Gott festzuhalten.

    Dieser Sammelband enthält fünf Romane, die bisher nur als Einzelbände erhältlich waren.

    Meine Meinung:
    Das Buch „Saat des Segens“ ist eine Zusammenfassung 5 verschiedene Romanfiguren der Stammmütter der Bibel. Auf dem Cover sieht man eine Frau, die durch ein reifes Feld Getreide streift und einen Arm voller Ähren hält. Es sind die Segensspuren, die Gott der Allmächtige in seinem Volk Israel hinterlassen hat.

    Das Buch ist mit festen Einband aufgelegt. Mit über 600 Seiten ist es extrem dick. Es nimmt den Leser mit in die Zeit der Israeliten.

    Das Buch ist als reines Textbuch aufgelegt. In 2 mm Standarddruckschrift ist das Buch mit einer Einleitung, und jeweiligen Epilog für jeden Band untergliedert.

    Der Gerth Verlag hat die 5 Romanbücher von Franchine Rivers in einem Zusammengefasst und als Neuauflage auf den Markt gebracht.

    Gerade die letzte Zeile des Klappentextes finde ich sehr in allen Büchern gut herausgearbeitet. Trotz aller Schwierigkeiten und Rückschläge blieben die Frauen an Gott fest.

    Hier zu Tamar:
    Mit Tamar wird eine starke Frau beschrieben, die kreativ und voller Wagemut sich ihr Recht einholt. Sie hat nichts mehr zu verlieren. Als sie gegen alle Tabus ihrer Gesellschaft brach um sich ihr Recht zu holen und mit ihrem Schwiegervater wieder in dessen Familie zurückging.

    Zu Rahab:
    In dem Buch geht es abwechselnde um die Erlebniswelt der Hauptdarstellerin Rahab und deren Familie und dem Volk Israel mit den beiden Spionen. Das Buch hält sich bibeltreu an die geschichtliche Darstellung der Eroberung von Jericho.Das kann in der Bibel im Buch Josua Kapitel 1-6 nachgelesen werden. Die Seite von Rahab ist nachvollziehbar. Die Ängste, ob sie Recht hat und die Enttäuschung, als das Volk Israel immer wieder nach jeder Umrundung ins Lager zurückzieht sind verständlich. .

    zu Ruth
    Das Buch ist aus der Sicht von Noami und Ruth geschrieben. Beide Frauen sind in der gleichen verzweifelten Lage. Sie sind Witwen ohne Einkommen und Obdach.

    zu den Charakteren
    Die lebenslustige Noami heiratet Elimelech. Dieser findet seine Hoffnung im Gott Baal und dessen Wohltaten. Er erhofft sich ein gutes Leben in Moab als in Israel dürre ist. Da Elimelech nicht viel von dem Gott Israels hält, gibt er auch keine Glaubensinformationen an seine Söhne weiter. Diese heiraten sogar moabitische Frauen.

    Ruth: ist eine moabitsche Frau, die einen Sohn (Machlon) von Noami geheiratet hat und Witwe wird. Sie sieht in dem Gott Noamis auch ihren Gott und hält sich an dessen Wegweisungen. Sie bleibt bei ihrer Schwiegermutter und unterstützt diese beim Wunsch wieder nach Bethlehem in deren Heimat zu gehen. Rut weiß, dass sie in Israel aufgrund ihrer Herkunft verachtet ist. Doch punktet Ruth mit ihrem Fleiß und Liebe zu Noami.

    Boas ist ein enger Verwandter von Noami. ER ist der Löser der Familie und ist es möglich nach dem Gesetz Gottes einen rechtmäßigen Erben für die Nachkommen von Noami zu zeugen. Das macht Boas auch.

    In Moab sieht Noami nur ihren Verlust. In Bethlehem kehren ihre Lebensgeister wieder in sie zurück und sie erkundigt sich nach den Verwandtschaftsverhältnissen. Sie macht sich Gedanken wie sie ihr Leben und das ihrer lieben Schweigertochter sichern kann. Mit dem zufälligen Fund des Ährenfeldes von Boas und dessen Freundlichkeit sieht Noami sich ermutigt Ruth zu Boas auf die Tenne zu schicken, damit dieser beide Frauen ihren rechtlichen Anteil an deren Besitzt wieder zurückgibt.

    Nachdem Noami wieder in Bethlehem eingetroffen ist Das Buch ist in grüner Schrift gedruckt mit einer Art Handschrift. Diese ist an manchen Teilen des Buches besser zu lesen als an anderen. Aber im Großen und Ganzen so gut, dass der Leser sich gut auf den spannenden Inhalt des Buches einlassen kann.

    In dem Buch finde ich sehr schön herausgearbeitet, wie Noami in Moab unter den anderen Lebensbedingungen leidet und wieder in Bethlehem in ihrer Heimat aufblüht und wie ein Detektiv Fäden zur Einleitung der Hochzeit von Boas und Ruth spinnt.

    zu Batseba:
    Es gibt 2 Parteien:
    David der König von Israel
    Er hat mindestens 8 Frauen z.B. Michal, Abigal, Ahinoam, Haggit, Egla, Abital , Maalha und Bateba. Aufgrund deren Heirat ging er Bündnisse mit den Nachbarländern ein. Er dichtete Psalme, sang und spielte Harfe. Seine königliche Gestalt war ohne Krone majestätisch.

    Als Hanun aus Ammon David den Krieg erklärt, ist dieser kriegsmüde und lässt seine Männer alleine in den Krieg ziehen. Uria ist an der Schlacht. Sein König langweilt sich daheim bzw. ärgert sich über die zänkischen Frauen am Hof und sucht Erholung an der frischen Luft. Da trifft sein Blick Batseba und er wird verzaubert von ihrer Schönheit und begiert diese.

    zu Batseba
    Die Tochter Eliams und Zeruja. Sie schwärmt in der Kinderzeit für David und hat ihr Haus in der Nähe des Schlossberges. Sie ist die schönste Frau im Reich. Bereits in der Ehe von Uria, der mehr auf dem Schlachtfeld wie daheim ist, ist Batseba einsam.

    In ihrer Phantasie träumt sie vom schönen friedlichen Familienleben des Nachbarn, der der König David ist. Um dieser Familie näher zu sein, badet Bateba auf der Terasse. Der König sieht sie und möchte sie begehren. Die ganze leibliche Familie trennt sich von ihr nach dem Ehebruch und erklärt sie für tot. Jetzt ist sie zwar im Palast, aber auch dort die einsamste Frau, ohne Verwandtschaftsanschluss. Als Ehefrau von David ist sie von Schuldgefühle und Selbstmitleid geplagt. Sie gebirt 4 Söhne für David: Salomo, Schammua, Schoadab, und Natan.

    Die Gegenseite
    Uria der Betrogene Ehemann
    Er war Davids Freund und unter den 30 Kriegshelden, anständig, freundlich, großzügig, geachtet und bescheiden, mutig, loayal und weise mit dem Besitz umgehend wird er als Ehemann für Batseba von Eliam ausgesucht. Leider ist er nur so selten als Soldat daheim.

    Ahitofel und Eliam sind Berater Davids. Großvater und Vater von Batseba sind kompromislos und nachtragend.

    Joab und Abischai sind Offiziere in Davids Arme. Diese sind 2 wilde Esel, die im Frieden an den Zügeln des Krieges zerren. Auch sie sind nachtragend, rachesüchtig und manipulieren wie es ihnen gefällt. Joab mordet Abner.

    Absalom der Thronfolger hat rote Haare und ist brutal und eitel. Er möchte gerne noch zu Lebzeiten seines Vaters David auf den Thron. Doch seine Eitelkeit wird ihm zum Grab. Mit seinen roten Haaren verfängt er sich in einem Baum. Dort ist er gefangen und wird getötet. Sein Vater David ist untröstlich. Denn er hat auch seinen aufmüpfigen Sohn lieb.

    Dieses Buch ist für mich das emotionalste der 5 Frauenromanen. Gefühle wie Lust, Freude und Begierte wechseln sich ab wie Trauer, Einsamkeit und Ohnmacht. In einer Nacht zerstört David und Batseba das Glück ihrer Familien. Doch Gott ist gnädig und mit Hilfe Batsebas rufen zu Gott kann sie den zukünftigen König ihren Sohn Salomo zu einem „Liebling Gottes“ erziehen.

    zu Maria
    Das Buch ist in 8 Kapiteln, welche weiter in kleine Abschnitte unterteilt sind, mit kräftiger Druckfarbe sehr flüssig zu lesen. Der Leser kann sich in Maria gut hineinversetzen. Sie hofft, dass Jesus sich bald offenbaren möge und er lässt auf sich warten. Sie ist enttäuscht und am Ende doch bestätigt.

    In dem Buch wird die aus der Bibel bekannte Geschichte von Jesus von Nazareth aus der Sicht seiner Mutter geschrieben. Es ist originalgetreu ohne störende Nebengeschichten oder Personen aufgelegt. Es ist interessant die Geschichte aus der Sicht der Mutter von Jesu zu erfahren. Was hat sie wohl gedacht, gefühlt usw. Welche Hoffnungen hatte sie und was hätte sie sich gewünscht.

    Sehr schön fand ich dargestellt, wie Josef und Maria immer wieder mit den dunklen Seiten der Gedanken beschäftigt waren, die ihnen einreden wollten zu wenig wert und zu ungeeignet für die Geburt und Erziehung von Jesus zu sein.

    Genauso fand ich sehr schön dargestellt, wie Jesus immer wieder damit zu kämpfen hatte Mensch zu sein und versuchte seine Familie nicht in seine Seelenkämpfe mit hinein zu ziehen.


    Dank an Francine Rivers für diese Bücher. Anhand vieler Details kann sich der Leser gut in die Situation der Frauen hineinversetzen

    Fazit
    Dieses Buch als Sammelband finde ich eine gelungene Auflage der 5 Romane über die Stammmütter Israels. Schön, dass diese wertvollen Bücher auf diese Weise wieder im Handel erhältlich sind.

    Autor:
    Francine Sandra Rivers (* 1947) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin und in den USA mehrfach für Bestseller preisgekrönt. Sie verarbeitet christliche Themen in ihren zahlreichen Romanen. Bevor sie 1986 Christin wurde, schrieb Rivers historische Romane. Auch im deutschen Sprachraum ist Rivers - vor allem mit ihrer Hadassa-Trilogie - einem größeren Publikum bekannt geworden. Francine Rivers ist verheiratet mit Rick Rivers, hat drei Kinder und lebt in Kalifornien.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Traeumerin109s avatar
    Traeumerin109vor einem Jahr
    Die Geschichten von fünf mutigen Frauen

    Francine Rivers hat dieses Buch in den Spuren von fünf außergewöhnlichen und mutigen Frauen aus der Bibel geschrieben: Tamar, Rahab, Ruth, Batseba und Maria. Ich muss zugeben, dass ich nicht alle diese Frauen vorher kannte. Aber die Autorin hat es geschafft, sie mir näherzubringen. Sie alle spielten eine Rolle im Stammbaum von Jesus. Natürlich ist ein großer Teil der Geschichten hinzugefügt worden, jedoch nicht so, dass sie im Kontext der Bibel unglaubwürdig würden. Die vorhandenen Informationen wurden zu packenden und emotionalen Lebensläufen verknüpft. Das ist eine Kunst, die Francine Rivers in allen ihren Büchern beherrscht.

    Ich hatte vorher schon einige ihrer anderen Bücher gelesen und mich daher sehr auf dieses Buch gefreut. Enttäuscht bin ich eigentlich nie von ihr. Dennoch muss ich sagen: Diese fünf Romane haben mir nicht ganz so gut gefallen wie ihre sonstigen Werke. Die Geschichten zogen sich ein wenig in die Länge. Nichtsdestotrotz habe ich alle gerne gelesen und es war immer wieder spannend, was aus den spärlichen Informationen der Bibel herausgeholt wurde. Gleichzeitig werden die Geschichten durch dieses Buch nicht aus der Bibel herausgeholt, sondern sie bieten einen guten und, wie ich finde, authentischen Einblick in die Welt der Bibel. Vor allem aber zeigen sie eines: Es lohnt sich immer, auf Gott zu vertrauen, egal was für Probleme sich einem in den Weg stellen. Also: Dieses Buch ist auf jeden Fall lesenswert, wie alle Bücher von Francine Rivers. Von mir erhält es jedoch nur vier Sterne.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Kirschbluetensommers avatar
    Kirschbluetensommervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Interessante Einblicke in das Leben einiger biblischer Frauen, leider nicht immer plausibel und realistisch
    Leider eine zu idealisierte Darstellung der Geschichte

    Tamar, Rahab,  Ruth, Bathseba und Maria sind fünf Frauen aus der Bibel, die es trotz einer patriarchalischen Gesellschaft in den Stammbaum Jesu geschafft haben. Der vorliegende Sammelband erzählt ihre Geschichten nach.


    Der Schreibstil der Autorin ist gut und flüssig zu lesen. Insbesondere in der ersten Hälfte des Buches hat mich die Autorin in den Bann gezogen. Mit der Geschichte von Bathseba hat das aber stark nachgelassen.


    Etwas mühsam - gerade bei den ersten drei Geschichten - fand ich die Wiederholung bei den Frauen aus dem heidnischen Kontext, dass sie schon bevor sie Berührung mit dem Volk Israel hatten, eine starke Sehnsucht nach Gott hatten. Gerade bei Ruth oder auch bei Tamar kann ich mir vorstellen, dass das Interesse an Gott Stück für Stück erst im Kontakt mit den Israeliten entstand und nicht schon von Anfang da war - immerhin entstammten sie aus einer völlig heidnischen Umgebung. Das scheint mir doch etwas Unrealistisch zu sein.


    Die Geschichten um Tamar, Rahab und Ruth wurden ausführlich erzählt. Sie hat einen eigenen Spannungsaufbau und waren - trotz dieser etwas unrealistischen Darstellung ihrer Suche nach Gott - plausibel dargestellt. Bei Bathseba gab es hingegen zuviel, was mich störte. Schaut man in die Kommentare,  dann wird sie von vielen Kommentatoren nicht mehr als die Verführerin angesehen, sondern als ein Missbrauchsopfer Davids. Francine Rivers hat sich aber für die Verführerin entschieden und stellt Bathseba so dar, als wäre sie von Kindesbeinen an in David verliebt gewesen. Das war mir etwas zuviel Herzschmerz. Und bei Maria fand ich es schade, dass das Buch über sie mehr eine Aneinanderreihung von verschiedenen Episoden war, anstatt sich auf einen Moment ihres Lebens zu konzentrieren. Man hätte bspw. aus der Geburtsgeschichte von Jesus einen spannenden Roman zaubern können. Dadurch, dass sie aber verschiedene Episoden nahtlos aneinanderreiht, geht jede Spannung verloren. Es ist schade um dieses Potential, das nicht ausgeschöpft wird.


    Da ich die ersten drei Teile gut fand, gebe ich dem Buch drei Sterne, auch wenn ich von dem Gesamteindruck des Buches ziemlich enttäuscht. Ich hatte mir da mehr erwartet. Francine Rivers scheint wohl nicht so meine Autorin zu sein - zumindest nicht, wenn es sich um Bücher handelt, die in biblischer Zeit spielen.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Sonnenblume1988s avatar
    Sonnenblume1988vor einem Jahr
    Bibelgeschichten lebendig werden lassen

    Tamar, Rahab, Ruth, Batseba und Maria, fünf Frauen aus der Bibel, die alle eine Gemeinsamkeit haben: Sie werden in der Ahnenreihe von Jesus im Matthäusevangelium erwähnt. Wirklich bekannt dürfte den meisten überwiegend Maria, die Mutter von Jesus sein. Umso spannender ist es, die Geschichten der anderen vier Frauen aus dem Alten Testament zu lesen, z.B. von Batseba, der Ehefrau von König David und Mutter von König Salomo, oder Tamar, die als junges Mädchen mit einem von Judas Söhnen verheiratet wird.

    Francine Rivers erzählt in dem Sammelband „Saat des Segens“ die fünf einzelnen Geschichten der Frauen. Die Bibelstellen, die die Geschichten der Frauen erzählen sind längst nicht so ausführlich wie die Romane. Francine Rivers hat ihre eigene Interpretation mit in die Romane einfließen lassen.

    Es hat Spaß gemacht, die Romane zu lesen. Sehr schade fand ich, dass die dazu passenden Bibelstellen (z.B. bei der Geschichte von Batseba) nicht immer mit angegeben waren. Vor allem für nicht so bibelfeste Leser könnte das von Nachteil sein und zu langer Suche führen.  

    Für bibelfestere Leser haben die Romane z.T. den Nachteil, dass das Ende bereits bekannt ist und so die Spannung ein wenig fehlt. Trotzdem vertiefen die Geschichten die Bibelstellen. Sie zeigen, was es für die Frauen damals bedeutet haben muss, das Richtige zu tun und helfen, sich in die Gefühle der Frauen und in die damalige Kultur einzufühlen.

    Alle fünf Bücher sind bereits früher als einzelne Romane erschienen, inzwischen aber nur noch gebraucht zu kaufen. Die Geschichten aller fünf Frauen in einem Buch abzudrucken finde ich sehr praktisch (und preisgünstiger). Trotzdem habe ich nicht alle Geschichten direkt nacheinander gelesen, sondern immer mal eine Pause gemacht.

    Insgesamt ein tolles Buch mit fünf einzelnen Romanen, um Bibelgeschichten lebendig zu erleben und zu vertiefen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    LEXIs avatar
    LEXIvor einem Jahr
    Fünf beeindruckende Frauen der Bibel

    Der christliche Verlag Gerth Medien GmbH präsentiert die beeindruckenden Einzelbände „Tamar“, „Rahab“, „Ruth“, „Batseba“ und „Maria“ der Bestsellerautorin Francine Rivers erstmals in einem gewaltigen, über sechshundert Buchseiten umfassenden Sammelband. Jede dieser fünf Geschichten, denen in diesem Buch ein Abschnitt gewidmet ist, erzählt vom Leben einer der Frauen, die im Stammbaum von Jesus auftauchen und ihm den Weg bereitet haben.

    In einem Prolog wird der jeweilige Abschnitt durch eine entsprechende Bibelstelle in kursiver Schrift eingeleitet. Im Anschluss daran nimmt Francine Rivers ihre Leser mit auf eine abenteuerliche Reise und erweckt mit ihrem einnehmenden und faszinierenden Schreibstil Bibelgeschichte zum Leben. Sie bleibt dabei stets sehr nahe an der biblischen Grundlage, bringt zugleich aber dennoch Szenen, Dialoge und Figuren ein, die ihrer Fantasie entsprungen sind, mit dem historischen Hintergrund jedoch wunderbar harmonieren.


    Nach einem kurzen Vorwort der Autorin ist die Ahnenreihe von Jesus Christus angeführt, wobei die Namen der fünf Protagonistinnen dieses Sammelbandes im Fettdruck dargestellt wurden. Ihrer eigenen Aussage gemäß möchte die Autorin ihre Leser dazu animieren, sich nach Beendigung dieser Lektüre der Bibel und den Originaltexten zu widmen. Meiner Ansicht nach ist ihr das durch ihr ausgezeichnetes Werk überaus gelungen.

    TAMAR, die erste Protagonistin dieses Buches, sollte durch eine arrangierte Ehe mit einem Sohn des Juda eine Brücke zwischen den Stämmen bauen und den Frieden bewahren. Die Kanaaniterin durchlebt eine schwere Zeit im Hause ihrer Schwiegereltern und fristet danach als junge Witwe ein schweres Dasein. Bis die junge Frau schließlich die Initiative ergreift und durch eine mutige Tat beinahe ihr Leben verliert…

    Der zweite Abschnitt handelt von einer Amoriterin aus Jericho namens RAHAB, die als Vertraute und Informantin des Königs ein Leben in Luxus und Überfluss führt, selber jedoch ihr Leben zutiefst verabscheut. Rahab bewundert den Gott der Hebräer und möchte zu seinem Volk gehören, ihm dienen und alles für ihn tun. Der Weg dazu scheint jedoch für sie als Hure unmöglich. Als Josua Salmon beauftragt, die Gegend um Jericho auszukundschaften, um einen Schwachpunkt in der uneinnehmbar geltenden Festung zu entdecken, kommt es zu einer schicksalshaften Begegnung…

    Die junge Moabiterin RUTH wird sehr früh zur Witwe und entscheidet sich dafür, ihrer Schwiegermutter Naomi zu folgen, zu der sie eine ungewöhnlich tiefe Bindung hat und deren Glauben sie teilt. Die beiden kehren in Naomis Heimat Bethlehem zurück, wo sie dem reichen, großzügigen und tief gläubigen Boas begegnen soll…

    BATSEBA war bereits als kleines Mädchen verliebt in den ehemaligen Hirtenjungen David, der zum König gekrönt wurde. Batsebas Schwärmerei scheint zunächst ein Mädchentraum zu bleiben, sie wird mit dem Hetiter Uria verheiratet. Doch David kann Batsebas Schönheit nicht widerstehen und lässt sich zu einer folgenschweren Tat hinreißen…

    Die Geschichte über das arme gälische Bauernmädchen MARIA beginnt mit der Verlobung mit Josef aus dem königlichen Geschlecht Davids. Ihre voreheliche Schwangerschaft, die Erscheinungen der Engel und der lange, mühsame Weg zur Volkszählung nach Bethlehem sind der Einstieg in die Geschichte der Gottesmutter Maria, die diesen Sammelband auf hervorragende Weise abschließt.


    FAZIT: „Saat des Segens“ ist ein Buch, das man unbedingt gelesen haben sollte! Es befasst sich mit wichtigen Meilensteinen der Bibelgeschichte und berichtet von fünf faszinierenden, mutigen und tief gläubigen Frauen, die ihr Schicksal in Gottes Hände legten und so zu Ahnen von Jesus Christus wurden. Eine hervorragende Lektüre, die tatsächlich dazu animiert, sich mit den Originaltexten in der Bibel intensiver zu befassen.

    Kommentare: 1
    22
    Teilen
    irismarias avatar
    irismariavor einem Jahr
    biblische Frauengestalten lebendig dargestellt

    "Saat des Segens" von Francine Rivers ist ein Sammelband, in dem fünf Romane über biblische Frauengestalten enthalten sind. Tamar, Rahab, Ruth, Batseba und Maria gehören alle zu den Vorfahren Jesu und jeder hat die Autorin einen Roman gewidmet, in dem ihr Glaube und ihr Leben in der jeweiligen Situation nachempfunden werden. Dabei gelingt es Rivers sehr gut, die Lebenswelt der Frauen, den jüdischen Glauben teilweise auch in Abgrenzung zu anderen Glaubensvorstellungen und die damaligen Gebräuche lebendig werden zu lassen. Alle fünf Heldinnen geraten in existentielle Krisen und oftmals begründet sich die schwierige Situation der Frau in komplizierten Eheregelungen. Doch immer ist es der starke Glaube und das Vertrauen in Gott, das sie rettet und ihr Leben letztlich gelingen lässt. Ihr Mut und Glaube können auch beispielhaft für die Leserinnen sein, was das Buch neben einer spannenden historischen Lektüre auch zu einer Hilfe im Glauben macht.
    Ich empfehle "Saat des Segens" daher als unterhaltsame und interessante Reise in die Welt der Bibel mit geistlichem Mehrwert.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    gusacas avatar
    gusacavor einem Jahr
    Kurzmeinung: historisch fundiert recherchiertes Buch über Frauen der Bibel
    wie war das damals?

    Tamar, Raheb, Ruth, Batseba und Maria sind gläubige Frauen aus der Bibel , die in der Ahnenreihe Jesu wieder zu finden sind.
    Francine Rivers hat in diesem Sammelband jeder Frau einen historischen Roman gewidmet, der Bibelstellen mit historischen Fakten kombiniert .
    Dabei sind spannende Erzählungen entstanden, die den LEser in die Lebensweise der damaligen Zeit heranführt.
    Alle Frauen haben jung geheiratet. Oft nicht aus Liebe, sondern um das Überleben ihrer Familie zu sichern.
    Männer haben ihr Leben dominiert und trotzdem handelt es sich ausnahmslos um starke Frauen, die ihren eigenen Weg gefunden haben , der sie immer zu Gott geführt hat.
    Zweifel, Irrwege und Hindernisse sind am Ende überwunden worden.
    Der Schreibstil dieser Romane ist flüssig , emotional und spannend.
    Die Charaktere werden detailliert entwickelt und stimmen immer mit der Bibel überein.
    Es lohnt sich an  einigen Stellen die Bibel aufzuschlagen, um nachzulesen, was dort zu den jeweiligen Frauen und ihrem Werdegang geschrieben steht.
    Dieses Buch hat mich gut unterhalten, aber auch nochmal an die Bibel herangeführt.
    Ein tolles Buch von einer tollen Autorin.



    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Dreamworxs avatar
    Dreamworxvor 2 Jahren
    Fünf eindrucksvolle Frauen aus der Ahnenlinie Jesu

    Tamar, Rahab, Ruth, Batseba und Maria - fünf eindrucksvolle und starke Frauen aus der Bibel und Vorfahrinnen von Jesus Christus werden in der genannten Reihenfolge von Francine Rivers in ihrem Buch “Saat des Segens” zum Leben erweckt und so lebendig beschrieben, dass man das Gefühl hat, jede von ihnen auf ihrem Weg zu begleiten und sie ganz und gar neu und auf andere Art kennenzulernen.

    Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, oftmals hat man das Gefühl, die Frauen bei ihrem täglichen Leben und ihrer harten Arbeit zu beobachten. Francine Rivers hält sich bei ihren Erzählungen sehr stark an die Bibeltexte und die historischen Fakten, die sie auf einzigartige Weise miteinander verwebt und zu einem regelrechten Leseerlebnis werden lässt.

    Je einzelne der Frauen hat ihren ganz eigenen Lebenslauf. Sie werden sehr jung verheiratet - fast sind sie noch Kinder - um das Leben und Überleben der Familie abzusichern. Alle Frauen eint ihr sehr starker Wille, sich einem harten Leben zu stellen, vielleicht sogar einer Ehe ohne Liebe, aber keine von ihnen drückt oder verweigert sich, obwohl sie vielleicht andere Träume gehabt haben. Jede dieser Frauen stellt ihr Leben vor denen der anderen zurück und hilft und unterstützt, wo sie nur kann. Einige von ihnen sind schon gläubig erzogen, andere haben zuerst an andere Götter geglaubt, bevor sie zum christlichen Glauben fanden. Aber sie alle eint der unbeirrbare Glaube und die Hoffnung in Gott, dass er der Erlöser und ein Leben nur mit ihm möglich ist. Jede von ihnen besitzt ein inneres Strahlen und eine Überzeugungskraft, dem ihre Mitmenschen auf Dauer nicht widerstehen können. Wenn sie auch einige List anwenden, um ans Ziel zu kommen, so ist diese nie böse gemeint, sondern nur dazu da, den Menschen die Augen zu öffnen. Sowohl Tamar, als auch Rahab, Ruth, Batseba und Maria sind so eindrucksvoll in ihrem Wesen, dabei sind sie auch nur Frauen aus Fleisch und Blut und werden durch die sehr schöne und detaillierte Erzählweise von Francine Rivers für den Leser zum Lesen erweckt. Dabei sind ihre Zweifel ebenso spürbar wie ihre Überzeugungen. Gerade das lässt sie so menschlich wirken und nicht wie überirdische Wesen, die aus Erzählungen entsprungen sind.

    Der christliche Aspekt ist in diesen fünf Frauengeschichten sehr schön ausgearbeitet. Die eingefügten Gebete, Hilferufe zu Gott sowie die Dankesbezeugungen machen einmal mehr deutlich, wie sehr die Frauen in ihrem Glauben an ihren Schöpfer verhaftet sind und bedingungslos an ihn glauben.

    “Saat des Segens” ist eine einmalige Sammlung über starke Frauen aus der Bibel, die man hier einmal von einer anderen Seite kennenlernt bzw. manche von ihnen ganz neu entdeckt. Sie sind ganz normale Menschen, die Außergewöhnliches geleistet haben nur aufgrund ihres Glaubens, ihrer Hoffnung und ihrer Stärke und die einem Mut machen, ebenso an sich zu glauben und Außergewöhnliches im Glauben zu erreichen. Absolute Leseempfehlung für ein sehr berührendes Buch!

     

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    W
    woman-of-godvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Langes, spannendes, wissensreiches Lesevergnügen über die außergewöhnlichen Erlebnisse von 5 Frauen der Bibel.
    Langes, spannendes, wissensreiches Lesevergnügen!

    Inhalt:
    Es geht um die außergewöhnlichen Geschichten der 5 Frauen Tamar, Rahab, Ruth, Batseba und Maria aus der Bibel. Es sind die einzigen Frauen, die in der Ahnenreihe Jesu im Matthäusevangelium auftauchen.

    Meine Meinung:
    Francine River erzählt wieder einmal mit Spannungen, anschaulich und bibeltreu die Situation der Frauen in der damaligen Zeit und womit sie zu kämpfen hatten.
    Das Buch regt trotzdem an, sich mit den Bibelstellen im Nachhinein auseinanderzusetzen, was nicht schlimm gemeint ist, sondern einfach um Fakt und Fiktion auseinanderzuhalten und sich mit der Bibel zu beschäftigen.

    Tja, da könnte man fragen, wieso dann nicht gleich die Bibelstellen lesen?
    Nun, das Buch bietet gebündeltes Hintergrundwissen, was man ja nicht so einfach mal aus er Bibel herausliest und vermittelt ganz nebenbei eine gute Übersicht über die Geschichte des Volkes Israel.

    Zudem kann man es durch die moderne Sprache flüssig lesen und unterschiedliche Perspektiven in der Erzählweise bieten einen abwechslungsreichen Blick auf die damalige Denkweise und Atmosphäre. 
    Hinzu kommt ein Schuss Romanze und Action.
    Die Frauen nehmen außerdem einen Art Vorbildrolle für das eigene Leben ein und ihre gefundenen Antworten sind auch für unsere heutigen, sehr ähnlichen Probleme nützlich und gültig.

    Da es ein Sammelband ist d.h. die einzelnen Geschichten auch separat gelesen werden könnten, kommt es zu ein paar Wiederholungen, die das Wissen aber gut vertiefen und die Teile miteinander verknüpfen.

    Fazit:
    Ob man die Geschichten aus der Bibel schon kennt oder nicht, es lohnt sich die 607 Seiten ganz zu lesen, denn sie bieten Anregungen und Ermutigungen für unser heutiges Leben und die Beziehung zu dem wahrhaft lebendigen Gott.

    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Endlich gibt es eine Neuauflage der 5 Romane um biblische Frauengestalten von Francine Rivers. Dieser Sammelband enthält alle fünf Romane. Interessierte Leser sollten Interesse für biblische Geschichten mitbringen, sonst werden sie an diesem Buch keine Freude haben.

    Francine Rivers Saat des Segens







    Zum Inhalt:



    Tamar, Rahab, Ruth, Batseba und Maria: fünf außergewöhnliche Frauen, die allesamt in der Ahnentafel Jesu im Evangelium des Matthäus erwähnt werden. Fünf bewegende Lebensgeschichten, die von Francine Rivers packend nacherzählt werden. Diese Porträts lassen eintauchen in die Welt der Bibel. Sie machen deutlich, dass viele Fragen und Probleme überraschend aktuell sind. Und dass es sich trotz Schwierigkeiten und Rückschlägen lohnt, an Gott festzuhalten.

    Dieser Sammelband enthält fünf Romane, die bisher nur als Einzelbände erhältlich waren.



    Zur Leseprobe:

    http://www.gerth.de/index.php?id=201&sku=817184



    Infos zur Autorin



    Francine Rivers war bereits eine Bestsellerautorin, als sie sich dem christlichen Glauben ihrer Kindheit wieder zuwandte. Anschließend schrieb sie im Jahr 1986 ihr bekanntestes Buch, "Die Liebe ist stark", dem noch rund 20 weitere Romane folgten. Sie lebt mit ihrem Mann in Nordkalifornien.

    (c) Foto: Elaina Burdo




    Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 10. März 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?






    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!


    LEXIs avatar
    Letzter Beitrag von  LEXIvor einem Jahr
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks