Francis Bebey Das Alphabet der Sonne während des Regens

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Alphabet der Sonne während des Regens“ von Francis Bebey

Stöbern in Romane

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Alphabet der Sonne während des Regens" von Francis Bebey

    Das Alphabet der Sonne während des Regens
    Marki

    Marki

    17. June 2008 um 21:54

    Ghana, kurz nach dem Ende der Kolonialzeit. „Der Doktor“ hat die Präsidentschaft des neu gegründeten, demokratischen Staates übernommen und die Aufbruchsstimmung ist noch nicht abgeklungen. Doch die große Politik ist für den Gang der Ereignisse, die der Roman beschreibt, nur ein Rahmen, wenn auch ein bedeutsamer. Er hat auch Einfluss auf das Leben der Marktfrauen in der Hauptstadt Accra. Ma, so genannt von Ihrer Enkelin Edna, ist solch eine Marktfrau. Sie hat ihre „Tochter des Herzens“, so nennt sie Edna, in ihre Arbeit eingewiesen und hofft, dass sie später das Erbe antreten wird, ihre wichtige Funktion für den Markt und somit für das ganze Land zu übernehmen. Die Marktfrauen sind nämlich ein besonders wichtiger Teil der Gesellschaft des Landes und haben somit auch Einfluss auf die Politik. Edna hat früh ihre Mutter verloren und wurde daher von Ma und ihrer Tochter, der „Prinzessin“, großgezogen. So viel zur Vorgeschichte. Der Roman beginnt, wie er kaum schöner beginnen könnte - nämlich mit dem Anfang einer Liebesbeziehung zwischen Edna und Spio, einem hohen Bediensteten der neuen Regierung. Dieser Anfang ist jedoch beschwerlich, da Ma sich zunächst der Liebe in den Weg stellt. Doch Edna ist zwar kein gebildetes Mädchen nach herkömmlicher Definition, aber sie ist auf ihre Weise klug. So testet sie Spios Liebe, indem sie sich zuerst wenig interessiert zeigt und ihn abblitzen lässt. Durch ihr geschicktes Vorgehen lernt sie ihn und seine Liebe zu ihr einschätzen und hat bald auch genug Argumente, um bei ihrer Großmutter eine Tür für die Beziehung zu öffnen. Der größte Liebesbeweis ist der, dass Spio sich für Edna für eine andere Marktfrau einsetzt, die ihre Konzession zu verlieren droht, weil ihr Mann der politischen Opposition angehört. Dadurch bringt Spio sich um seine politische Position und muss Accra verlassen, um weit im Norden des Landes ein niederes Amt zu bekleiden. Es folgen für die beiden Verliebten unglückliche Zeiten, in denen Edna in dem Zwiespalt steht, ob sie ihre sichere Position als zukünftige Marktfrau aufgeben soll und damit auch Ma sehr enttäuschen würde, oder ob sie ihre Liebe aufgibt. Zu der misslichen Lage kommt noch hinzu, dass ihre „Freundinnen“ ein böses Ränkespiel treiben und aus Eifersucht und Neid gegen Edna intrigieren. Ob und unter welchen Umständen Edna und Spio wieder zusammenfinden, soll der Leser nun selbst erfahren dürfen, indem er das Buch liest. Es ist nämlich ein sehr lesenswertes Buch. „Das Alphabet der Sonne während des Regens“ ist ein Roman, der mit viel Witz und sanfter Ironie eine junge Frau in erheiternden, aber auch dramatischen Episoden ihres Lebens begleitet. Er spielt in Accra, der quirligen Hauptstadt Ghanas, in der die Nächte lang sind in den Clubs und an den Strandpromenaden. Mit einer zum Teil schon poetischen Sprache fängt der Autor Francis Bebey Stimmungen ein und malt Bilder, die den Leser weit wegführen. Es ist ein warmherziges und ohne Einschränkungen empfehlenswertes Buch!

    Mehr