Francis Fulton-Smith Loving se Germans

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Loving se Germans“ von Francis Fulton-Smith

Francis Fulton-Smith ist ein waschechter Bayer. Aber eben auch Sohn eines englischen Jazzmusikers. Nach der Papierform kommt er also gar nicht drum herum, sich mitunter auf Reisen oder sogar daheim mit den britischen Eigenheiten rumzuschlagen. An denen sich auch nach dem Brexit nichts geändert hat: weder kulinarisch (Bier ohne Kohlensäure) noch in Sachen Fußball (wer verliert schon gegen Island?) und schon gar nicht wettermäßig … Mit viel Humor schildert Fulton-Smith, wie man das störrische Inselvolk als Halbbrite erlebt, und hält sowohl Deutschen wie Engländern dabei den Spiegel vor — um festzustellen, dass beide Völker darin gar nicht so schlecht aussehen ...

Absolut spitze

— birgitt_pieler

Mehr als eine banale Schauspielerbiografie. Fulton-Smiths Erstling unterhält formidabel, ohne zu langweilen.

— seschat

Stöbern in Humor

It’s teatime, my dear!

Auf eine einsame Insel würde ich Bill Bryson mitnehmen! 1. war er wahrscheinlich schon mal da und 2. kann er Geschichten ohne Ende erzählen

mayala

Manche mögen's steil

Sehr amüsant und gute Story!

len4ik21

Oma, die Nachtcreme ist für 30-Jährige!

Eine Oma ist nicht zu stoppen

sternenstaubhh

Amore mortale: Kriminalroman (Florentinische Morde 2) (German Edition)

Amore mortale - italienischer Krimi mit Flair

sternenstaubhh

Mein Leben mit Anna von IKEA

Nette Unterhaltung für zwischendurch im Winter

DominicsBücherWelt

Ziemlich beste Mütter

Es geht zwar nicht um Kinder im Babyalter, sondern Grundschulkinder, aber es ist ein wunderbares Buch über (Frauen-)Freundschaft :-)

unfabulous

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bravo🤗

    Loving se Germans

    Neukamp

    19. September 2017 um 11:35

    Es ist ein wunderbar geschriebenes Buch, das sich runterliest wie Butter, ohne dass man auch nur eine zähe Passage durchhalten muss. Es ist ein autobiografisches Buch, das sowohl die Schauspielerei, als auch das Deutsch-Englische Verhältnis nur als Leinwand nimmt, um über das Leben mit all seinen Facetten zu berichten, ohne zu werten. Ein Buch was Menschen versöhnen und die Verschiedenheiten lieben lernen soll. Ein Buch, was die wilden 80iger Jahre wunderbar beschreibt, die Suche eines jungen Mannes nach sich selbst; einigen Jetset Verführungen ausgesetzt und gerne mitgenommen, um dann in sich anzukommen. Es ist zumindest ein europäisches Buch, ein politisches Buch mit klaren Statements, locker in lustige selbstironische Anekdoten verpackt . Ein Buch über die Liebe zu Eltern und Kindern, zur Natur, zum großen Ganzen und eine zarte Liebeserklärung an das Leben generell mit dem Ergebnis, dass es wichtigeres gibt, als nur um sich zu kreisen. Ein reifes, intelligentes, humorvolles Buch, unaufdringlich geschrieben und auf den Punkt da.

    Mehr
  • Meisterwerk

    Loving se Germans

    birgitt_pieler

    10. September 2017 um 08:18

    Da beweist Francis Fulton Smith das er nicht nur als Schauspieler zu den großen gehört. In meinen Augen ist das Buch ein absolutes Meisterwerk und man kann hoffen das er vielleicht noch die Idee für ein weiteres Buch hat. Ich kann das Buch nur empfehlen Birgitt Wittigschlager Pieler

  • Authentische Biografie

    Loving se Germans

    seschat

    21. August 2017 um 17:44

    Ich kannte Francis Fulton-Smith (Jahrgang 1966) bisher nur aus dem TV. Als Fan der Serie "Dr. Kleist" ist dies auch nicht sonderlich schwer. Sein Buch "Loving se Germans" hat mir den Menschen Francis Fulton-Smith auf sympathisch-authentische Weise näher gebracht.In der Brust des Vollblutschauspielers schlagen zwei Herzen, eines für Deutschland und eines für Großbritannien. Und er möchte keine der beiden Nationen bzw. Pässe missen. Sein unverstellter, persönlicher Blick auf kulturelle Unterschiede und den Brexit konnte mich mitreisen. Zudem fand ich es spannend, mit dem Autor hinter die Kulissen des nationalen wie internationalen Filmbusiness schauen zu dürfen. Dabei wird schnell klar, Fulton-Smith kann mehr als heile Welt schauspielern; liebt gar Charakterrollen (z. B. Franz Josef Strauß). Neben dem Interesse für Film und Theater ist der Autor ein passionierter Hobbykoch. Seine kulinarischen Kreationen und Beschreibungen sind Ohren- und Gaumenschmeichler. Ich würde mich sofort zum Testessen hergeben, weil Fulton-Smith sich u.a. von deutschen Sterneköchen, wie Johann Lafer und Holger Stromberg, inspirieren lässt. Darüber hinaus ist er ein talentierter Zeichner, was im Buch abgedruckte Werke belegen.Auch das Verhältnis zum Mutterland des Vaters, eines englischen Jazzmusikers, kommt ausführlich zur Sprache und beschränkt sich nicht nur auf Themen, wie die englische Küche und Jagd; wobei ich beides sehr spannend und informativ fand. Und mal ehrlich, für welchen Lieblingsverein sollte man sich entscheiden, wenn Manchester United und Bayern München zur Auswahl stehen? Fulton-Smith agiert hier diplomatisch und drückt einfach beiden Vereinen die Daumen.Zu guter Letzt ist das Buch auch zeit- und kulturgeschichtlich interessant, da Fulton-Smith die wichtigen Daten und Ereignisse seiner bisherigen Lebenszeit zitiert und kontextualisiert. FAZITMehr als eine banale Schauspielerbiografie. Fulton-Smiths Erstling unterhält formidabel, ohne zu langweilen und feiert die deutsch-englische Freundschaft :-) Good job, Sir!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks