Francis Knight Vor dem Fall

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vor dem Fall“ von Francis Knight

Nach der Zerstörung des Energieversorgungssystems von Mahala kämpft die Stadt mit einer Krise. Aufstände entflammen, Magier werden ermordet und die Stadt spaltet sich in zwei verfeindete Lager. Gleichzeitig wächst die Bedrohung von außen stetig. Rojan bleibt keine andere Wahl, als sich erneut in die Geschicke der Mächtigen einzumischen, denn als Schmerzmagier und Bruder des neuen Erzdiakons kann nur er die Stadt vor der endgültigen Zerstörung bewahren. In einem Wettlauf gegen die Zeit begibt er sich auf die Spur des Mörders und muss sich erneut seiner schlimmsten Angst stellen: für das Schicksal anderer verantwortlich zu sein.

Stöbern in Science-Fiction

Brandmal

Sehr unterhaltsam und spannend!

evafl

Die Optimierer

Der Blick auf unser zukünftiges Deutschland strotzt vor grandiosen, z. T. skurrilen aber realitätsnahen Einfällen und endet einfach genial!

Ro_Ke

Gefangene der Zukunft

Etwas überholte Story und leider ohne herausstechende Stilmerkmale.

StSchWHV

Spiegel

Eine spannende Kurzgeschichte über die möglichen Auswirkungen moderner Technologie auf die Gesellschaft. Hätte gerne länger sein dürfen.

DrWarthrop

Rat der Neun - Gezeichnet

Ein tolles Buch über eine Interessante Welt!

Irina_Weinmeister

Arena

Nicht viele Romane fesseln einem so sehr, dass man sie innerhalb eines Tages liest. "Arena" hat es geschafft....

kleeblatt2012

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender zweiter Teil

    Vor dem Fall

    Si-Ne

    08. March 2016 um 21:34

    Fazit: Ein spannender zweiter Teil, der mich auch viel besser in das Buch kommen lassen hat, weil ich den Schreibstil schon kannte. Bewertung: Das ist der zweite Band der Reihe. Und weiter gehts. Ich hatte ja noch alles frisch in Erinnerung, daher kam ich wieder super ins Buch rein. Es wird aber auch am Anfang einiges wiederholt. Ich finde sowas immer gut, da ich eher der vergessliche Typ bin und daher oft etwas brauche um mich dann wieder zu erinnern. Auch in den gewährungsbedürftigen Schreibstil kam ich wieder super rein. Zur Erinnerung, es gibt dort Stadtteile die "Hoffnung" heißen. Das Buch beginnt einige Zeit später nach Ende des ersten Teils. Es gibt kaum noch Glimm mehr und damit wenig Energie. Dadurch und auch einige andere Ursachen, werden die Schichten gegeneinander aufgebracht. Und Rojan steckt mal wieder mittendrin, der Antiheld. Was ich super finde, was es im ersten Teil nicht ganz so gab, dass es da einige Abschnitte gibt, in denen man wirklich mitfiebert und es so richtig spannend ist. Der erste Teil war zwar spannend, aber nicht ganz so mitfiebernd. Rojan ist zwar etwas gewachsen im ersten Teil, aber er bleibt seinen Motto trotzdem manchmal treu: viele Frauen. Und dann muss er ja auch noch vor dem Nichts fliehen. Er sucht sich da schon einige Ablenkung, die ich auch gut nachvollziehen kann, auch wenn ich sowas nicht machen würde. Trotzdem hat er auch ein wenig Ehrgefühl und versucht sie alle zu retten. Ich stelle ihn mir ja manchmal grummelig in der Ecke vor, wo er nur trotzig zurück gibt:"Ja, ja, ich mach schon". Schon amüsant mein Antiheld. Auch die anderen wie Jake, Pasha, Lise, Perak und auch viele weitere sind wieder dabei. Jeder ist wieder auf seine eigene Art sein "Ich". Stellen die Personen wieder alle perfekt da und auch ihre Macken sind gut ausgearbeitet. Auch bei denen mag ich nicht jeden, aber diese sind genauso wichtig wie Rojan. 

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung!

    Vor dem Fall

    CathrinKuehl

    16. June 2015 um 17:45

    Klappentext Nach der Zerstörung des Energieversorgungssystems von Mahala kämpft die Stadt mit einer Krise. Aufstände entflammen, Magier werden ermordet und die Stadt spaltet sich in zwei verfeindete Lager. Gleichzeitig wächst die Bedrohung von außen stetig. Rojan bleibt keine andere Wahl, als sich erneut in die Geschicke der Mächtigen einzumischen, denn als Schmerzmagier und Bruder des neuen Erzdiakons kann nur er die Stadt vor der endgültigen Zerstörung bewahren. In einem Wettlauf gegen die Zeit begibt er sich auf die Spur des Mörders und muss sich erneut seiner schlimmsten Angst stellen: für das Schicksal anderer verantwortlich zu sein. Schreibstil Auch in Band 2 behält sich Knight ihren klaren und deutlichen Schreibstil. Zwar kommen diesmal nicht wieder so viele großartige und neue Erfindungen hinzu, dennoch bleibt es verständlich. Es fiel mir diesmal sogar leichter, in Mahalas Tiefen abzutauchen. Charaktere Rojan entkommt seinem Verhaltensmuster, immer neue Frauen zu umgarnen, was ihn ein wenig sympathischer macht. Zusätzlich wächst die Beziehung zu seinem Bruder, der nun Erzdiakon ist und die Geschicke der Stadt leiten soll. Rojan muss sich erneut für das Wohl aller einsetzen und gleichzeitig gegen das Nichts ankämpfen, was ihn in meinen Augen zu einem starken Charakter macht. Jake ging mir in diesem Band ein wenig gegen den Strich. Zwar ist und bleibt sie ein konsequenter Charakter, aber ich mag sie nicht mehr. Sie ist eine Kämpferin mit ihren eigenen Ansichten und Methoden, doch hatte ich das Gefühl, sie stagniert in diesem Roman. Pasha hingegen wächst mir immer mehr ans Herz mit seiner Aufopferungsbereitschaft und seinem Charakterzug, die meisten Dinge offen anzusprechen. Auch er entwickelt sich stetig weiter. Umgebung Auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Es werden mehrere Schichten Mahalas gezeigt und die Figuren interagieren mit ihrer Umwelt. Das fand ich wieder toll! Doch das System verabscheue ich immer mehr, was, so nehme ich an, beabsichtigt war ;). Plot Die Krise um die Energieversorgung verschlimmert sich, sodass Rojan und andere Schmerzmagier gezwungen sind, sich selbst anzuzapfen. Doch dann werden immer mehr Morde verübt und ich als Leserin sah mich mit Rojan zusammen hin- und hergerissen zwischen diesen beiden Plots, die sich dann wunderbar vereinen. Daumen hoch! Ende Leider konnte mich das Finale nicht ganz überzeugen. Im Vergleich zum vorangegangenen Band fiel dieses eher schwach aus. Dennoch bin ich total gespannt, wie es in Mahala und mit Rojan weitergeht! Fazit 4 tolle Sterne für eine spannende Geschichte in einer vielschichtigen Stadt mit sich entwickelnden Charakteren und wunderbaren Freundschaften, die in diesem Band geknüpft werden. Mehr Rezensionen unter: https://cathrinkuehl.wordpress.com/

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks