Francis Linz Anthony Noll und das Geheimnis der Nummer Elf (Teil 1): Wenn kleine Roboter verreisen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anthony Noll und das Geheimnis der Nummer Elf (Teil 1): Wenn kleine Roboter verreisen“ von Francis Linz

Die Mittelferien des zweiten Semesters haben begonnen. Doch wer an Urlaub denkt, der liegt hier falsch. Denn nichts anderes als ein großes Abenteuer wartet auf Anthony. Der inzwischen großen Gefallen daran gefunden hat, zwei Leben führen zu dürfen. Eines auf Robotanien und eines auf der Erde. Er und sein Freund Broms werden von Doktor Wustlonom nämlich ausgeschickt, einen Schatz zu bergen. In einem fernen Land, namens Meziloanien. Und sprechende Raben sind da noch das kleinste Problem. Gibt es da doch einen Geist, der sich nennt: Frull. Und welcher einst ein Herrscher war. Gieriger und gemeiner es keinen gibt. (Quelle:'Flexibler Einband/08.10.2012')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Teil 1 und 2 von "Anthony Noll und das Geheimnis der Nummer Elf"

    Anthony Noll und das Geheimnis der Nummer Elf (Teil 1): Wenn kleine Roboter verreisen

    Saralonde

    01. April 2013 um 19:12

    In diesem zweiten Band der Anthony Noll-Reihe hat Anthony sich mittlerweile an sein Doppelleben auf der Erde und in Robotanien gewöhnt. In Robotanien stehen die Mittelferien an, die jedoch keine richtigen Ferien sind, denn die Roboterkinder werden von Doktor Wustlonom auf eine Mission geschickt: Sie sollen in Meziloanien den Schatz der Schätze finden. Anthony aka Ant reist mit seinem Teamkameraden Brom. Im Meziloanien gibt es so manches Abenteuer zu bestehen. Dabei trifft Anthony nicht nur auf geheimnisvolle Völker wie die Nardollaner, sondern auch auf sprechende Raben und sogar einen waschechten Geist. Und das größte Abenteuer muss Anthony ganz allein meistern. Wird er den Schatz der Schätze finden? Im zweiten Teil des Buchs findet sich Anthony auf der Erde wieder. Doch dort stimmt irgendetwas nicht. Anthony fehlt ein ganzer Tag. Das ist noch nie passiert und seine Eltern verhalten sich merkwürdig. Und wie kann es sein, dass die Walkers, die doch bei dem Autounfall damals um Leben gekommen sind, plötzlich wieder auftauchen? Was wollen sie von Anthony? Anthony und seine Freundin Mathilda, versuchen, das herauszufinden. Auch dieser zweite Band der Reihe hat mir gut gefallen, wenn auch nicht ganz so gut wie der erste. Was mir hier ein bisschen gefehlt hat, waren die Sprünge zwischen der Erde und Robotanien, denn der erste Teil des Buchs spielt sich komplett in der Roboterwelt ab, der zweite komplett auf der Erde. Im ersten Teil habe ich Mathilda vermisst, doch ihr begegnen wir ja in der zweiten Buchhälfte. Während der erste Teil eher eine Abenteuergeschichte ist, erfährt der Leser im ebenfalls spannenden zweiten Teil viel über bisher nur angedeutete Dinge. Es werden jedoch nicht nur Fragen beantwortet, sondern auch neue aufgeworfen. Schlicht genial ist die Auflösung des Ursprungs von Anthonys Namen. Der Schreibstil ist wie schon im ersten Teil etwas ungewöhnlich, aber dennoch gut lesbar. Die Geschichten sind warmherzig und sehr humorvoll, etwa als Anthony im ersten Teil die völlig falsche Kleidung für die Expedition einpackt, was zu einigen Unannehmlichkeiten führt. Fazit: ein schönes Buch, das neugierig auf den nächsten Band macht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks