Franck Thilliez

 3.7 Sterne bei 261 Bewertungen
Autor von Die Kammer der toten Kinder, Öffne die Augen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Franck Thilliez (© S. Courbe)

Lebenslauf von Franck Thilliez

Franck Thilliez wurde 1973 in der ostfranzösischen Stadt Annecy geboren. Nach dem dortigen Schulbesuch studierte er Ingenieurswissenschaften und beschäftigte sich danach als Ingenieur mit neuen Technologien. Nach ein paar Jahren als Ingenieur fing er ebenso an, Thriller zu schreiben. Heute ist Thilliez hauptberuflich Schriftsteller. 2006 wurde er für " Die Kammer der toten Kinder" mit dem Prix SNCF du polar français ausgezeichnet. Der Autor lebt mit seiner Familie in der Region Pas-de-Calais im Departement Nord.

Alle Bücher von Franck Thilliez

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Kammer der toten Kinder (ISBN: 9783548281049)

Die Kammer der toten Kinder

 (96)
Erschienen am 11.05.2009
Cover des Buches Öffne die Augen (ISBN: 9783442480012)

Öffne die Augen

 (35)
Erschienen am 20.01.2014
Cover des Buches Im Zeichen des Blutes (ISBN: 9783548268965)

Im Zeichen des Blutes

 (33)
Erschienen am 10.07.2008
Cover des Buches Der rote Engel (ISBN: 9783548269177)

Der rote Engel

 (33)
Erschienen am 10.06.2009
Cover des Buches Sündentod (ISBN: 9783548269184)

Sündentod

 (24)
Erschienen am 10.03.2011
Cover des Buches Blutträume (ISBN: 9783548281452)

Blutträume

 (18)
Erschienen am 10.03.2010
Cover des Buches Monster (ISBN: 9783442477630)

Monster

 (10)
Erschienen am 17.11.2014
Cover des Buches Sterbenskälte (ISBN: 9783442484843)

Sterbenskälte

 (6)
Erschienen am 21.11.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Franck Thilliez

Neu

Rezension zu "Die Kammer der toten Kinder" von Franck Thilliez

Spannend aber auch ein wenig grausam
Gartenfee-Berlinvor einem Jahr

Gleich vorweg: Personen, die Krimis mit Kindern als Opfer nicht gerne lesen, lassen bitte die Finger von diesem Buch!!!

Es fängt alles ganz harmlos an mit Graffitti-Schmierereien durch zwei arbeitslose Ingenieure, die allerdings im Anschluss bei einem Autorennen in völliger Dunkelheit einen Mann überfahren. Da dieser einen Koffer mit zwei Millionen Euro bei sich hatte, wird seine Leiche von den beiden im Sumpf entsorgt und das Geld mitgenommen. Blöd nur, dass das Geld Lösegeld für die entführte Tochter war! Die wird natürlich daraufhin ermordet.

Im weiteren Verlauf beschreibt der Autor die Situationen, unter denen Kinder und Tiere zu leiden haben, sehr ausführlich. Es wird immer wieder zwischen drei Erzählsträngen gewechselt: Die beiden Ingenieure, die Polizistin Lucie und "das Monster" bzw. auch mal das nächste entführte Kind geben sich spannungsgeladen sozusagen die Klinke in die Hand. Ich hatte zum Teil Schwierigkeiten, das Buch nach einem gelesenen Kapitel wieder aus der Hand zu legen, weil ich eigentlich wissen wollte, wie es denn nun beim anderen Erzählstrang weitergeht.

Das Ende kam mir dann allerdings etwas zu plötzlich, da gar nicht richtig beschrieben wurde, wie Lucie aus ihrer misslichen Lage wieder rauskommt. Auch ging es mir manchmal etwas zu detailreich in ihre Gedankengänge als alleinerziehende junge Mutter ohne Mann (Liebhaber)...

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Blutträume" von Franck Thilliez

Etwas zu fantastisch
kointavor einem Jahr

Es war ein sehr spannender Thriller, allerdings war er mir etwas zu fantastisch und an den Haaren herbei gezogen mit der Zeitschleife und den Blicken in Zukunft und Vergangenheit. Allerdings wurde es nie langweilig oder verwirrend. Man konnte die Übersicht gut die Übersicht behalten und den Handlungsverlauf gut nachvollziehen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Kammer der toten Kinder" von Franck Thilliez

Die Kammer der toten Kinder
Romy_Winzervor 3 Jahren

Ich kann kaum glauben das jemand dieses Buch nicht kennt, da es für mich einfach in den Schulunterricht rein gehört. Damals in der 6ten Klasse, durfte ich dieses Buch zum ersten mal lesen und habe es bis heute nicht vergessen. Irgendwann habe ich dieses Buch erneut erhalten und es innerhalb eines Tages erneut gelesen. Natürlich kam mir vieles anders oder fremd vor, aber mir ist wieder bewusst geworden, wie schnell ich mich damals darin vertieft habe. Ich glaube sogar, das mit diesem Buch, mein Interesse an dem Thema erst begann. Ich möchte heute weniger auf das drumherum der Geschichte eingehen und vielmehr auf das was sie vermitteln und erklären soll.
Damals wurde das Buch dazu genutzt die Kinder langsam auf das Thema heranzufrühren. Ich bin mir nicht sicher ob das heute auch noch getan wird, aber wenn dann ist dieses Buch der beste Weg. Das Buch erklärt alles, schlicht und einfach ge- und beschrieben, was sich damals ereignete, wie sich die Welt von heute auf morgen verändert hat. Angefangen damit, das Juden schief und gehasst angeschaut werden, jüdische Kinder die Schule wechseln mussten und sich nicht mehr auf jede Bank setzen mussten, das sie irgendwann nicht mehr ins Kino durften und selbst im Schwimmbad wie etwas ekelhaftes behandelt wurden. Auch gibt es ein Kapitel in dem es um die liebe zwischen jüdischen und nicht jüdischen Menschen geht und was den Deutschen blühte wenn sie sich nicht daran hielten. Was passierte wenn man für jüdische Menschen arbeitete und wie man sie abholte, ausraubte und behandelte. Alles wurde so beschrieben, das es verständlich ist, das Kinder oder heranwachsende nicht direkt mit dem schlimmsten konfrontiert werden, wie es in den Filmen meistens ist. So das auch jüngere Kinder, erfahren können was sich damals abgespielt haben. Viele Dinge wurden zusätzlich in einzelnen Kapitel erklärt und sehr gut beschrieben. Man kann schon meinen, das jedes Kapitel ein anderes Thema erklärt. Und auch ich, habe nach so vielen Jahren und obwohl ich es schon gelesen hatte, noch viel viel mehr gelernt bzw. es mir wieder ins Gedächtnis gerufen. Ich finde das Buch, für den Schulunterricht einfach perfekt geschrieben, toll erklärt und verständlich gehalten. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Franck Thilliez wurde am 15. Oktober 1973 in Annecy (Frankreich) geboren.

Franck Thilliez im Netz:

Community-Statistik

in 355 Bibliotheken

auf 62 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks