Franck Thilliez Im Zeichen des Blutes

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 57 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(14)
(7)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Im Zeichen des Blutes“ von Franck Thilliez

Als die Ermittlerin Lucie Hennebelle der verwirrten Manon begegnet, begreift sie sofort: Der »Professor« ist wieder aufgetaucht. Sein Zeichen ist die blutige Schrift auf Manons Handfläche. Nur Manon kann Lucie zu ihm führen, doch diese leidet unter einer unheilbaren Gedächtnisstörung. Die Lösung des Rätsels scheint in einem Abgrund des Vergessens verschwunden.

Der erste teil war sehr gut. Bin auch gespannt. Beginne heute damit. :)

— Quickmix

Stöbern in Krimi & Thriller

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

Die Treibjagd

Spannend, kämpferisch und doch auch ein romantischer Krimi,,,

Angie*

Das Apartment

Rutscht leider in die paranormale Schiene ab. Ein Thema, das leider nicht meines ist !ansonsten "der etwas andere Thriller"!!

Igela

Kreuzschnitt

Ein fantastisches Buch, Hochspannung garantiert!

SophLovesBooks

Angstmörder

Phänomenales Ende mit unerwarteter Wendung!

Anni59

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein toller Krimi meines Lieblingsautors und dieses Mal hatte ich nicht mal eine Vermutung wer der Täter sein könnte. Begeisterung

Berti07

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Zeichen des Blutes" von Franck Thilliez

    Im Zeichen des Blutes

    Psychovampirelady

    06. January 2012 um 22:33

    Als die Ermittlerin Lucie Henebelle der verwirrten Manon begegnet. begreift sie sofort: Der "Profesor" ist wieder aufgetaucht. Sein Zeichen ist die blutige Schrift auf Manons Handfläche. Nur Manon kann Lucie zu ihm führen, doch sie leidet untr einer unheilbaren Gedächtnisstörung. Die Lösung des Rätsels scheint in einem Abgrund des Vergessens verschwunden. Am anfang finde ich es sehr langweilig aber wnn man es bis zum schluss ließt wird es spannender vorallem weil das ende so kommt das man es nicht glauben mag. In den Buch geht es hauptsächlich um MAthematik ehr um die Zahl Pie( 3,14...) dann geht es um das Gedächtnis wie es funktioniert und wie unser Gehirn funktioniert. Um studenten die ein Mathematisches Rätsel versuchen zu lössen und viele Menschen leiden darunter. Es geht um die Perfekte Menschheit, das jeder Mensch eine nummer ist die aaaaamit Pie zusammen hängt.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Zeichen des Blutes" von Franck Thilliez

    Im Zeichen des Blutes

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. April 2010 um 19:27

    Zweiter Fall für Polizistin Lucie Henebelle, bekannt aus dem Vorgängerbuch "Die Kammer der toten Kinder": Sie soll dem "Professor", einem psychopathischen Serienkiller, das Handwerk legen. Durch eine junge Frau namens Manon, die vom Professor unlängst entführt wurde, könnte Lucie möglicherweise an diesen herankommen, doch Manon leidet an einer schwerwiegenden Form von Amnesie. Alles, was sie erfährt, vergisst sie innerhalb weniger Minuten wieder, es sei denn, sie schreibt es sofort auf. Unvoreingenommen betrachtet ist dieser Roman ein leidlich guter Psychothriller, chronologisch aufgebaut und flott geschrieben, mit einem mehr oder weniger überraschenden Ende. Trotzdem hat er mir persönlich nicht gefallen. Die hektische Hauptfigur Manon fand ich einfach unsympathisch. Ständige Wiederholungen ein und desselben längst bekannten Sachverhaltes, nämlich der medizinischen Erklärung von Manons Amnesie und wie Lucie es schafft, die Betreuung ihrer Kinder und ihren stressigen Beruf unter einen Hut zu bringen, sind nervig und stören den Genuss der Geschichte. Die Erklärung der benutzten Rätsel und die Auflösung des gesamten Falles erscheinen mir außerdem nicht gänzlich nachvollziehbar. "Die Kammer der toten Kinder" hat mir jedenfalls wesentlich besser gefallen. "Im Zeichen des Blutes" dagegen lese ich garantiert kein zweites Mal. Ungeachtet dessen würde ich den Roman psychothrillersüchtigen Krimifans durchaus empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Im Zeichen des Blutes" von Franck Thilliez

    Im Zeichen des Blutes

    Desire

    15. March 2010 um 20:03

    Ein Psychothriller vom feinsten. Hat mir sehr gut gefallen, spannend und ein unerwarteter Schluss. Sehr gut.

  • Rezension zu "Im Zeichen des Blutes" von Franck Thilliez

    Im Zeichen des Blutes

    moey

    07. September 2008 um 11:17

    Die Fortsetzung zu "Die Kammer der toten Kinder" - ein düsteres und atmosphärisches Buch, das den Leser in seinen Bann reisst und fesselt.

  • Rezension zu "Im Zeichen des Blutes" von Franck Thilliez

    Im Zeichen des Blutes

    Quickmix

    30. August 2008 um 15:57

    Die Geschichte knüpft nahtlos an dem vorherigen Psychothriller an (man muss aber nicht das erste Buch gelesen haben). Der Zweite Fall der sympathischen Ermittlerin Lucie Hennebelle ist auch dieses Mal nicht einfach zu lösen. Der Autor schafft hier noch mal eine deutliche Steigerung zum ersten Roman. Jetzt liegt die Betonung mehr auf Psycho (obwohl es hier auch ein paar härtere Stellen gibt - hält sich aber in Grenzen). Hilfe bekommt Lucie diesmal von Manon die unter einer Gedächtnisstörung leidet aber eine ausgezeichnete Mathematikerin ist. Dies macht die Geschichte auch so spannend. Es dreht sich hier einiges um Zahlen und Rätsel. Da Manon aber vieles Dinge immer nach einigen Minuten vergessen hat ist das alles nicht einfach. Ab Seite 250 zieht die Spannung dann noch einmal richtig an und das Buch wird zu einem echten Psychothriller. Wem das erste Buch gefallen hat sollte auf jeden Fall auch dieses lesen. Man bekommt hier auch noch einige sehr interessante Antworten zu offenen Fragen was Lucie betrifft. Ein Psychothriller der im Laufe der Geschichte auch einiges an Gänsehaut mitbringt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks