Francois Jaques Rom und das Reich

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rom und das Reich“ von Francois Jaques

Mit »Rom und das Reich« liegt zum ersten Mal eine neu verfasste strukturelle Darstellung der Geschichte des Römischen Reiches in deutscher Sprache vor. Damit wird eine schmerzliche Lücke geschlossen: Konnten deutschsprachige Studenten bislang schon zwischen verschiedenen guten Darstellungen zur Ereignisgeschichte der römischen Kaiserzeit wählen, so mussten sie für all das, was der Autor »Struktur« nennt - also Staatsrecht, Religion, Heerwesen, Verwaltung der Provinzen, Gesellschaft, Wirtschaft - auf einzelne, für den Studierenden oft unerschwingliche und nicht selten veraltete Werke zurückgreifen. Die genaue Kenntnis der Strukturen von Macht und Reich ist unentbehrlich, wenn man sich vom Wesen und Werden des römischen Kaiserregimes eine klare Vorstellung bilden will. Dies gilt für die Konstruktion der kaiserlichen Macht wie für die langsame Eingliederung der Provinzen in das Römische Reich. Auch wenn die Armee in der langwährenden Macht des Römischen Reiches eine entscheidende Rolle spielte, beruhte doch der »Römische Frieden« weitgehend auf der Unterstützung und Mitarbeit der provinzialen Eliten. Durch die Bürger vollzog sich, im lateinischen Westen wie im griechischen Osten, die Eingliederung der Provinzialen in das römische Ganze.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen