Francois Lelord

 3.7 Sterne bei 40 Bewertungen

Neue Rezensionen zu Francois Lelord

Neu
mangomopss avatar

Rezension zu "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück" von Francois Lelord

Glück
mangomopsvor einem Monat

Inhalt: 


Es war einmal ein junger Psychiater, der Hector hieß. Er trug eine kleine, intellektuelle Brille und verstand es, den Leuten mit nachdenklicher Miene und echtem Interesse zuzuhören. Hector war ein ziemlich guter Psychiater. Und trotzdem war er mit sich nicht zufrieden. Weil er ganz deutlich sah, dass er die Leute nicht glücklich machen konnte. Kurz entschlossen begibt sich Hector auf eine Weltreise, in der Hoffnung, das Geheimnis des Glücks zu entdecken. Und allen, denen er begegnet, stellt er die gleiche Frage, die bei Männern meist Belustigung, bei Frauen eher Tränen hervorruft: Sind Sie glücklich? - Warum träumen wir so oft von einem glücklicheren Leben? Liegt das Glück im beruflichen Erfolg oder im privaten? Hängt es von den Umständen ab oder von unserer Sichtweise? Am Ende seiner Abenteuer weiß Hector 23 Antworten - und dass nichts einfacher ist als wahres Glück.

Meine Meinung: 
Sicher, an dem Buch ist etwas wahres. Auch theoretisch sehr interessant. Aber ich war leider mehr genervt als Glücklich.
Ich fand Hector, dafür das er so schlau ist, manchmal ganz schön dumm. Aber das war vielleicht auch die Abschicht, ich weiß es nicht. Die Suche nach dem Glück war erfolgreich und seine Reise war vielseitig aber ich bin nun glücklich, dass sie zu Ende ist. 

Kommentieren0
0
Teilen
papierschmetterlings avatar

Rezension zu "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück" von Francois Lelord

Lelord: Hectors Reise
papierschmetterlingvor einem Jahr

Hector arbeitet als Psychater. Er ist zwar gut in seinem Beruf und schafft es vielen Klienten zu helfen oder zumindest ihr Leiden zu vermindern, trotzdem ist er enttäuscht davon, dass er nicht allen helfen kann. Das führt dazu, dass er sich fragt, wie man glücklich wird und um eine antwort auf diese Frage zu finden, begiebt er sich auf eine Reise, bei der er viele verschiedene Menschen Trifft wie zum Beispiel seinen alten Freund und Geschäftsmann Édouard, die hübsche Chinesin Ying Li, das Paar Agnès und Alan, einen Professor, der das Glück erforscht, und einen alten Mönch sowie viele weitere Menschen. Sie alle helfen ihm mit ihrer Sicht auf die Welt oder mit ihren Problemen, eine Liste mit Faktoren zu erstellen, die glücklich machen und am Ende zufrieden nach Hause zurück zu kommen.

Fazit:

Insgesamt ein kurzweiliges Buch, das einen aufgrund der einfach gehaltenen Sprache manchmal zum lächeln bringt. Viele, wenn nicht sogar alle der Glücks-Lektionen erscheinen trivial. Aber gerade dazu passt die naive Sprache und die schlichten Gedankengänge von Hector besonders gut. Er nähert sich der Frage aus einer kindlichen Perspektive, was auch Sinn macht. Es ist ja eher das Problem von Erwachsenen, dass sie ihr Glück nicht erkennen oder nicht zu schätzen wissen.

Das Buch zeigt einem kurz, wie leicht man sich eigentlich über kleine Dinge freuen kann und, dass man es doch selber auch gar nicht so schlecht getroffen hat mit dem Glück ;-)

mehr Infos findet ihr auf meiner Webseite:

https://papierschmetterling.wordpress.com/2017/07/04/lelord-francois-hectors-reise-oder-die-suche-nach-dem-glueck/


Kommentieren0
1
Teilen
danielamariaursulas avatar

Rezension zu "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück" von Francois Lelord

Banal, selbst im Original
danielamariaursulavor 4 Jahren

Dieses Buch wurde so gelobt! Warum? Es ist nicht spannend, es überrascht nicht, es unterhält nicht, es liefert keine neuen Erkenntnisse ist sprachlich banal..... Es ist das erste und einzige Buch, das ich je in einer Fremdsprache gelesen habe und jedes Wort kannte. Mein Wortschatz ist nicht klein, aber sowas? Das Buch hat mich gelangweilt, kam mir so vor, als hätte ich all die kleinen Geschichten schon mal als Klischee gehört und habe noch nicht einmal ein neues Wort gelernt. Der totale Reinfall. Die Fortsetzung bekam ich geschenkt, sie gammelt im Regal. Da räume ich dann doch lieber die Spülmaschine mit Radio oder einem guten Hörbuch aus, und das ist kein Hobby von mir!
Bezieht sich auf die frz. Originalausgabe, wird aber auf Deutsch nicht besser sein. Wer ein Erfolgserlebnis haben will, wenn er zum 1. Mal ein frz. Buch liest, der könnte mit diesem anfangen. Aber nur weil es so simpel ist. Selbst Conni (Lola à la ferme) auf dem Bauernhof ist auf frz. schwieriger!

Kommentare: 1
25
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

von 22 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks