Francois Villon Das große Testament

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das große Testament“ von Francois Villon

François Villon gilt bis heute als der bedeutendste Schriftsteller Frankreichs des 15. Jahrhunderts. Seine wortgewaltigen, farbigen und eindringlichen Balladen schöpfen aus seinem abenteuerlichen Leben als Scholar, Vagabund und Krimineller und zeichnen ein pointiertes Bild der Gesellschaft des Hochmittelalters. In seinem parodistischen Hauptwerk »Das große Testament« – hier in der Interpretation des unvergleichlichen Rolf Boysen – greift Villon mit ironisch leichtem Ton die Pariser Honoratioren seiner Zeit an, macht aber auch Themen wie Liebe, Hoffnung, Hass und Tod zum Gegenstand seiner Betrachtung, die in ihrer Zeitlosigkeit bis heute Gültigkeit für sich beanspruchen kann. Lesung mit Rolf Boysen 1 mp3-CD | ca. 2 h 27 min

Stöbern in Klassiker

Stolz und Vorurteil

Die fünf Bennet-Töchter sollen verheiratet werden, was nicht so einfach ist. Ein wundervoller Roman, den ich immer wieder gerne lese!

AnneEstermann

Woyzeck

unvollendet und chaotisch. Man versteht zwar, was der Autor zeigen wollte, aber das hilft auch nicht mehr viel

STERNENFUNKELN

Macbeth

Eines der besten Werke Shakespeares, meiner Meinung nach.

SophiasBookplanet

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen