Francoise Hauser

 4,5 Sterne bei 26 Bewertungen

Lebenslauf

Françoise Hauser hat Ostasienwissenschaften und Geographie in Erlangen, Nanjing (VR China) und Tainan (Taiwan) studiert. Als freie Journalistin mit Asien-Schwerpunkt schreibt sie seit mehr als 15 Jahren regelmäßig für diverse Magazine und Zeitungen wie inAsien, Asia Bridge, Die Welt, Touristik Aktuell, Business Traveller, Spiegel Online, Focus Online, Clever Reisen, Momentum, Diners Club Magazine u.a. und ist auch als Buchautorin und Trainerin für interkulturelle und journalistische Themen tätig.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Südkorea (ISBN: 9783829736916)

MARCO POLO Reiseführer Südkorea

Erscheint am 14.09.2024 als Taschenbuch bei MAIRDUMONT.

Alle Bücher von Francoise Hauser

Cover des Buches Japan für die Hosentasche (ISBN: 9783596521036)

Japan für die Hosentasche

 (20)
Erschienen am 24.08.2016
Cover des Buches China für die Hosentasche (ISBN: 9783596521043)

China für die Hosentasche

 (3)
Erschienen am 23.05.2017
Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Malaysia (ISBN: 9783829750301)

MARCO POLO Reiseführer Malaysia

 (1)
Erschienen am 04.10.2022
Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Südkorea (ISBN: 9783829736916)

MARCO POLO Reiseführer Südkorea

 (0)
Erscheint am 14.09.2024
Cover des Buches TRESCHER Reiseführer China Handbuch (ISBN: 9783897945326)

TRESCHER Reiseführer China Handbuch

 (0)
Erscheint am 03.04.2026

Neue Rezensionen zu Francoise Hauser

Cover des Buches Japan für die Hosentasche (ISBN: 9783596521036)
seschats avatar

Rezension zu "Japan für die Hosentasche" von Francoise Hauser

Spannende wie ungewöhnliche Einblicke in die japanische Kultur
seschatvor 6 Monaten

Ich finde es spannend, mithilfe von Büchern mir bisher unbekannte Länder und Kulturen zu erschließen. Japan ist solch eine Destination. Das vorliegende Buch von Françoise Hauser kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen. Es bietet nämlich allerhand Insiderwissen gewürzt mit einer Prise Humor. Wer bisher nur ein wages Bild von Japan hatte, wird über die Einblicke der Ostasienkennerin staunen. Ob Sprache, Religion, Ernährung, Geografie oder Berufswelt, nichts bleibt unbesprochen. Und das Beste dabei ist Hausers kurzweiliger wie pointierter Ansatz. Die Autorin schläfert den Leser nicht mit Fakten ein, sondern versorgt ihn mit wohl durchdachten lexikonartigen Beiträgen. Man merkt ihr an, dass sie die japanische Kultur schätzt und einfach gut kennt. Aus diesem Grund las sich das 325-seitige Buch auch wie im Flug und weckte sogleich das Fernweh. Ich weiß nun besser über Manga, Mochi und Karoshi Bescheid. Besonders die kulturellen Verbindungen zu Preußen waren mir neu. Gerade in den Bereichen Bildung und Medizin ist der deutsche Einfluss auf das Reich der aufgehenden Sonne bis heute sicht- und spürbar. Wirklich eine ausgesprochen interessante Buchentdeckung zum Ende des Lesejahrs. Ich werde die Hosentasche-Reihe des S. Fischer Verlags auf jeden Fall weiterverfolgen. 

Cover des Buches Japan für die Hosentasche (ISBN: 9783596521036)
L

Rezension zu "Japan für die Hosentasche" von Francoise Hauser

Überraschend unterhaltsam für jene, die absolut nichts über Japan wissen
lara-reads-booksvor einem Jahr

Das Buch ist wirklich sehr kompakt von der Größe her und daher gut transportabel in jeder Tasche 👍 daher hatte ich es eigentlich immer vorbei und bin dementsprechend sehr gut mit dem Lesen voran gekommen. Man darf sich nicht von Anfang abschrecken lassen, die Autorin listet relativ zum Beginn des Buches die schlimmsten 10 Erdbeben auf, welche Naturkatastrophen in Japan passieren können usw. Da habe ich mir doch erstmal überlegt ob ich wirklich nach Japan reisen möchte 😂 aber das Buch habe ich trotzdem weiter gelesen und wurde positiv überrascht. Die Autorin erzählt Anekdoten und Fakten in humorvoller Art und Weise. Ich hatte oft ein Schmunzeln im Gesicht und war erstaunt über so einige Fakten über Japan und deren Bewohner. Gleichzeitig war es natürlich nur ein "kleiner" Einstieg in die japanische Kultur und ich hätte sehr gerne mehr über deren Religion und Götter erfahren. 


Es ist ein super Buch mit kurzen Abschnitten, das man perfekt unterwegs in der Bahn, im Zug oder im Bus lesen kann. Der Schreibstil war angenehm und sehr gut lesbar, ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Ein paar ironische Kommentare hier und da lockern das Ganze zusätzlich auf.


Eine Empfehlung für alle Leser, die ein paar komische und allgemeine Dinge über Japan und deren Bewohner wissen möchten und nicht auf eine staubtrockene Art der Lehrbücher sondern humorvoll. Für Japankenner kann es vielleicht witzig sein, aber wahrscheinlich weniger interessant. Es kratzt eben doch, denke ich, nur an der Oberfläche des großen Themas. Zum Schluss sind aber tiefgehendere Bücher von der Autorin über Japan empfohlen. Da werde ich bestimmt mal reinschauen.

Cover des Buches Japan für die Hosentasche (ISBN: 9783596521036)
Raidens avatar

Rezension zu "Japan für die Hosentasche" von Francoise Hauser

Witziges aber Nützlich?
Raidenvor 4 Jahren

Es kommt mir eher vor wie: "200  unnützeFakten die sie über Japen nicht wussten" als wie ein Reiseführer.


Es sind witzige Statistiken und Ausführungen dabei aber für eine Japan Reise braucht es dieses Buch nicht wirklich.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

auf 13 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks