Frank Bao Carter Jagdbeute: Ein Ostsee-Krimi

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Jagdbeute: Ein Ostsee-Krimi“ von Frank Bao Carter

Pfingsten in Boltenhagen. Eine junge Frau verschwindet. In Schwerin wird eine Familie entführt; in Hannover ein Ex-Kommissar erschossen. Die Spuren aller Verbrechen führen nach Wismar. Gibt es einen Zusammenhang? Was hat die hübsche Barbara B. mit dieser Sache zu tun? Wer ist der ominöse Antonio S.? Während die Polizei sich diesen Fragen stellt, geht das Morden weiter. Besonders gefährdet sind junge, blonde Frauen. Bei einem Abendessen im Hotel erfährt die junge Barbara Buszekowski von den verbrecherischen Absichten eines Immobilienbetrügers. Dieser ist nicht zimperlich und will sie augenblicklich erwürgen lassen. Auf ihrer Flucht durch das Hotel stürzt sie in das Appartement Antonio Schmieds. Dieser nimmt gerade ein Schaumbad und hält ein Cocktailglas in der Hand. Kurzentschlossen springt sie in seine Wanne und taucht unter. Er selber will seinem Überraschungsgast einen eigenen Cocktail mischen. Auf seinem Flur trifft er auf den mordlustigen Verfolger Barbaras. Es ist die erste und einzige Begegnung beider Männer. Am nächsten Morgen flüchten Barbara und Antonio nach Wismar. Der Immobilienbetrüger sieht nicht tatenlos zu. Sofort nimmt er Barbaras Eltern und Geschwister als Pfand, damit sie nicht zur Polizei gehen kann. Diese Atempause verschafft ihm Zeit, ihren Aufenthalt sowie ihren Retter ausfindig zu machen. Gleichzeitig lässt Antonio seine Beziehungen spielen, um die Identität und den Aufenthalt des Immobilienbetrügers heraus zu bekommen. Was Barbara nicht weiß: Ihr Retter ist ein gesuchter Auftragskiller, der nun von seiner Organisation unter Druck gesetzt wird, sich von Barbara zu entledigen. Wird er seine Liebe verraten? Kann sich Barbara rechtzeitig aus seinen Klammern befreien? Wer klammert überhaupt an wem? Zu allem Überfluss taucht eine Hauptkommissarin aus Hannover in Wismar auf, die auf der Spur des Auftragkillers Bernhard Armbrust ist. Gleich danach wird ein junges Mädchen in Wismar brutal ermordet. Ein Mädchen, das sehr viel Ähnlichkeit mit Barbara hat. Kurze Zeit später verschwindet ein Weiteres. Schnell werden Jäger zu Gejagten und allmählich ziehen sich die Kreise um Barbara und Antonio immer enger zusammen. (338 Normseiten) Dieses Buch ist eine stark überarbeitete Form von "Die Kälte der Nacht (236 Normseiten)

Ein vor Fehlern nur so strotzendes Buch mit planlosen und konfusen Handlungen

— MartinaSchein
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein vor Fehlern nur so strotzendes Buch mit planlosen und konfusen Handlungen

    Jagdbeute: Ein Ostsee-Krimi

    MartinaSchein

    03. November 2016 um 20:31

    Zunächst einmal strotzt es nur so vor Fehlern im Bereich Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion. Ein Korrektorat hat es garantiert nicht gesehen. Ich gehöre ja nun gewiss nicht zur prüden Sorte Mensch, doch bei einem Buch, dass als Kriminalroman tituliert wird, erwarte ich nicht Sex am laufenden Band. Wenn ich das will, lese ich beispielsweise erneut Shades of Grey.Zudem halte ich die gesamte Handlung für absolut unrealistisch. Auch die Handlungsstränge sind meiner Ansicht nach ziemlich chaotisch und konfus. Die Rückblenden in die Vergangenheit kamen mir sehr konstruiert vor. Die Protagonistin empfand ich als vollkommen unglaubwürdig und realitätsfern. Spannung kam ebenfalls zu keinem Zeitpunkt auf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks