Frank Bonkowski

 4.5 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Love Attacks, Ikigai. Dein Grund, morgends aufzustehen und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Ikigai. Dein Grund, morgends aufzustehen

 (1)
Neu erschienen am 19.09.2018 als Taschenbuch bei Brendow, J.

Alle Bücher von Frank Bonkowski

Sortieren:
Buchformat:
Love Attacks

Love Attacks

 (3)
Erschienen am 28.08.2011
Ikigai. Dein Grund, morgends aufzustehen

Ikigai. Dein Grund, morgends aufzustehen

 (1)
Erschienen am 19.09.2018
Selig sind die Loser

Selig sind die Loser

 (0)
Erschienen am 12.02.2014
Team Building

Team Building

 (0)
Erschienen am 12.03.2018
Okay, Gott

Okay, Gott

 (0)
Erschienen am 13.01.2016
Spielend durch das Kirchenjahr

Spielend durch das Kirchenjahr

 (0)
Erschienen am 12.03.2018
Team-Training

Team-Training

 (0)
Erschienen am 12.03.2018

Neue Rezensionen zu Frank Bonkowski

Neu
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Ikigai. Dein Grund, morgends aufzustehen" von Frank Bonkowski

Was ist dein Grund morgens aufzustehen?
Seelensplittervor einem Monat

Meine Meinung zum christlichen Sachbuch:

IKIGAI

Dein Grund, morgens aufzustehen

Wie du rausfindest, warum du da bist


Aufmerksamkeit:

Diesen Punkt findet ihr auf dem Blog.

Inhalt in meinen Worten:

Weißt du warum du auf dieser Welt bist? Weißt du was deine Aufgabe ist, die dich ausfüllt und damit meine ich nicht unbedingt einen Broterwerb sondern wirklich den Grund, warum es sich lohnt aufzustehen und sich auf den Tag zu freuen.

Nein? Dann könntest du anhand des Buches vielleicht deinen einen Grund finden.

Oder ihn neu vertiefen, du musst dich natürlich darauf einlassen.



Wie ich das Gelesene empfand:

Ich war skeptisch gegenüber diesem Buch, als ich heraus fand, in welcher Gemeinde der Autor so unterwegs war, doch als ich mich auf das Gelesene einließ und mich selbst hinterfragte, musste ich feststellen, dass das Buch ein Einstiegsbuch in das Thema IKIGAI ist. Warum existiere ich, und was ist der Sinn meines Lebens, was macht mich besonders und was brauche ich, um mich zu entfalten, das ist nicht einfach zu beantworten und braucht definitiv Zeit, weswegen das Buch mit knapp 120 Seiten auch wirklich nur ein Einstieg in das Thema ist. Doch der Einstieg ist bunt gestaltet. So erzählt der Autor einerseits von der Bibel und wie er anhand derer an sein IGIKAI herangekommen ist, andererseits aber auch von seinem Leben, wie Freunde von ihm, das IGIKAI gefunden haben und was ihn ausmacht.

Bei manchen Punkten kann ich nicht so recht mitgehen, z.B. ist es dem Autor (so kam es zumindest herüber) egal, ob sein Leser nun an Gott, Allah oder sonst wen glaubt, selbst wenn es einfach nur die Höhere Macht ist, andererseits ist der für die Ehe für Alle und andere Punkte wo ich skeptisch bin, und was ich so nicht von einem christlichen Pastor erwarten würde. Doch letztlich ist es eben sein Leben und er muss damit zurecht kommen und sich zurechtfinden.

Er selbst bringt mir aber nahe, mich mit meinem Leben auseinander zu setzen, nicht dem anderen die Schuld zu geben, weil mein Leben so oder so verläuft, sondern das Beste aus dem Jetzt-Zustand zu machen. Gar nicht so einfach, und hier fehlten mir dann tatsächlich ein paar mehr Ratschläge und Ideen.



Schreibstil:

Das Buch ist in der DU-Form gehalten und auf Augenhöhe, weswegen das Buch einfach zu lesen ist und auch gut weg zu lesen ist. Wer sich Zeit mit den einzelnen Kapiteln lässt entdeckt auch manches Spiel, das der Autor anbringt, keine Angst er verunglimpft damit nichts sondern will herausfordern und ein bisschen den Leser durchkitzeln, an sich also keine schlechte Idee.



Empfehlung:

Dieses Buch ist ein Einstieg in das Thema IGIKAI. Zitat auf Seite 110: „Siehst du dein Leben als etwas, für das du verantwortlich bist, das du kreierst? Oder ist dein Leben etwas, das dir passiert? In dem du ein Spielball anderer bist?“

Wer sich ehrlich auf diese Frage einlassen kann, und selbst neu das Träumen beginnen möchte, ist in diesem Buch nicht verkehrt. Wer jedoch mehr will, muss sich ein anderes Buch zu diesem Thema noch dazu holen, denn der Autor greift viele Punkte und Themen auf, aber er kratzt für mich etwas zu sehr noch an der Oberfläche, wo ich mir mehr Tiefgang gewünscht hätte.

Aber als Einstieg finde ich das Buch wertvoll und es gibt so manch neue Idee auf den Weg.



Bewertung:

Ich möchte dem Buch IGIKAI gerne vier Sterne geben. Es hat mich herausgefordert, hinterfragt und zeitgleich aber auch schlucken lassen und nicht mit allem konnte ich bei diesem Autor mitgehen, aber im Ganzen betrachtet, empfinde ich dieses Buch als wertvollen Einstieg zu einem Thema wo man niemals zu jung oder als ist, um sich genau mit diesem Thema zu beschäftigen.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks