Frank Borsch Perry Rhodan Neo 6: Die dunklen Zwillinge

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Perry Rhodan Neo 6: Die dunklen Zwillinge“ von Frank Borsch

Nicht immer war Clifford Monterny der Mutant, der seine Gabe zu seinem eigenen Vorteil benutzt. Früher war er ein Soldat im Irak, bis ihn ..

— Splashbooks
Splashbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Perry Rhodan Neo 6: Die dunklen Zwillinge

    Perry Rhodan Neo 6: Die dunklen Zwillinge
    Splashbooks

    Splashbooks

    28. September 2014 um 11:02

    Nach "Sternenstaub" schreibt Frank Borsch nun seinen zweiten Roman für "Perry Rhodan Neo". "Die dunklen Zwillinge" beschäftigt sich mit der Vergangenheit von Clifford Monterny. Also eine weitere Rückblende, nachdem bereits die letzte Ausgabe sich ausgiebig mit der Vergangenheit eines Handlungsträgers beschäftigt hat. Alles beginnt im Irak, wo Clifford Monterny und Iwanowitsch Goratschin als US-Soldaten dienten. Letzterer bemüht sich um die Gunst der einheimischen Kinder, indem er ihnen Schuhe schenkt. Doch dann wird ein Anschlag auf sie verübt, der beide stark verändert. Die zwei entdecken ihre Gaben und während der aus Russland stammende Goratschin schon bald ungestört seines Weg gehen kann, sieht es bei Monterny anders aus. Der Sprengsatz hat sein Gesicht zur Hälfte entstellt, weshalb es ihm unmöglich ist, ein normales Leben zu führen. Erst Jahre später treffen sich beide wieder und beschließen, andere Mutanten zu suchen und auszubilden. Wobei sie sich in der Wahl ihrer Mittel unterscheiden. In der Handlungsgegenwart wollen Sid Gonzales, John Marshall und andere Mutanten unbedingt zu Perry Rhodan vordringen. Dabei trainieren sie fleißig ihre Kräfte ehe sie in die Wüste Gobi gelangen. Doch dort stoßen sie auf eine Verschwörung, die die Existenz Perry Rhodans gefährdet. Können sie rechtzeitig eingreifen? "Die dunklen Zwillinge" ist der bislang beste Roman der "Perry Rhodan Neo"-Reihe. Frank Borsch schreibt eine mitreißende Geschichte, voller unerwarteter Wendungen. Man kann das Taschenheft nur schwer zur Seite legen, weil man wissen möchte, wie es weitergeht. Rest lesen unter: http://www.splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/15569

    Mehr