Frank Cottrell Boyce Der unvergessene Mantel

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der unvergessene Mantel“ von Frank Cottrell Boyce

Julie soll sich ein bisschen um den Neuen in ihrer Klasse kümmern: Dschingis, ein Flüchtlingskind aus der Mongolei. Schließlich hat er keine Ahnung, wie man Fußball spielt, was man zum Schwimmen mitnimmt, und dass man nicht den ganzen Tag in einem Fellmantel herumläuft. Dafür weiß Julie bald alles über die Mongolei, dass dort Riesenblumenbäume wachsen, dass man Adlern dort eine Mütze aufsetzt, um sie zu beruhigen, und wie warm ein Fellmantel ist. Doch dann, eines Nachts, werden Dschingis und seine Familie abgeholt.

Stöbern in Kinderbücher

Der Wal und das Mädchen

Eine wunderbar einfühlsame Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt in der Familie und unter Freunden sowie Angstüberwindung.

lehmas

Evil Hero

Geniale Idee fantastisch umgesetzt! Ich will mehr davon!

Lieblingsleseplatz

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der unvergessene Mantel" von Frank Cottrell Boyce

    Der unvergessene Mantel
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    15. May 2012 um 11:27

    Längst erwachsen, kehrt Julie eines Tages an ihre alte Schule zurück. Sie will sie noch einmal sehen, bevor sie abgerissen wird. Ihre damalige Lehrerin unterrichtet immer noch und führt Julie durch die Räume, in denen sie einen Teil ihrer Kindheit verbracht hat. Erinnerungen kommen hoch, als Julie unter den Fundsachen den Mantel von Dschingis Tuul entdeckt und in dessen Tasche alte Polaroid-Aufnahmen... Erinnerungen an Dschingis und seinen kleinen Bruder Nergui, die beide eines Tages auf dem Schulhof standen. Die Brüder kommen aus der Mongolei, vieles an der Schule ist ihnen fremd. Julie soll sich um die beiden kümmern und wird von Dschingis zu ihrem »Guten Ratgeber« ernannt. Und weil sie das unbedingt gut machen möchte, lernt sie auch viel über die Mongolei. Dschingis erklärt ihr, wie man Adler beruhigt, zeigt ihr geheimnisvolle Fotos aus seiner Heimat von unglaublichen Blütenbäumen und der endlosen Steppe. Doch je mehr sie mit Dschingis und Nergui zu tun hat, desto neugieriger wird sie. Julie möchte unbedingt erfahren, wie sie leben und mit wem, warum und wie sie nach England kamen. Alles eben. Doch so weit kommt es nicht mehr, denn eines Tages ist Dschingis mit seiner Familie verschwunden. Und zurück bleibt nur sein Mantel... Frank Cottrell Boyce erzählt in seinem Nachwort, wie es zu dieser Geschichte kam. Fast ist sie wahr, eigentlich zu schön um wahr zu sein. Denn wie im echten Leben erfährt auch Julie in diesem Buch viele Jahre später, wie es den Brüdern ergangen ist. Es ist zwar eine kurze Geschichte, aber sie bewegt, lässt den Leser lachen und am Ende aufatmen. Und die geheimnisvollen Polaroids sorgen für die passende Leseatmosphäre. Ab 11 (sandra rudel)

    Mehr