Frank Dan Hofacker Das dunkle Zimmer

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das dunkle Zimmer“ von Frank Dan Hofacker

Die Gedichte in diesem Band entstanden in den Jahren während und nach dem zweiten Golfkrieg, 1990 bis 1994. Nicht allein der Konflikt im Nahen Osten war der Auslöser dafür, mich hinzusetzten und Gedichte gegen den Krieg zu schreiben. Zumindest ein Teil meiner Arbeit sehe ich als Antikriegsgedichte. Sie sind aber auch Teil von dem, was sich in mir, zur damaligen Zeit bewegte. Ein innerer Zustand, hervorgerufen durch äußere Umstände, unausgeglichen und ängstlich zum Teil, aber auch voller Hoffnungen und Antrieb dazu, etwas verändern zu wollen. Die Gedichte bewegen sich im Bereich der experimentellen Literatur, grenzen an Surrealismus und Dadaismus. Einige der Gedichte beruhen aber auch auf Tatsachen.

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen