Frank Domnick

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(6)
(3)
(1)
(0)
(0)
Frank Domnick

Lebenslauf von Frank Domnick

Frank Domnick, 1965 in Münster geboren, ist gelernter Speditionskaufmann und studierte nach der kaufmännischen Ausbildung klassischen Gesang. Als Opernsänger ist er Mitglied des Staatsopernchores Hannover und steht in ungefähr 20 Werken jährlich auf der Bühne. Er lebt in Linden-Süd. Das Schreiben von Gedichten und Kurzgeschichten entwickelte sich seit dem Studium. Für die literarische Reife ließ er sich aber noch Zeit. und wurde mit einer Platzierung in der Finalrunde eines Schreibwettbewerbs belohnt. Bis hin zum ersten Roman dauerte es aber noch etwas. Nun hat er mit seinen Debutroman Das stille Leben des Karl Rosenbaum veröffentlicht.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Frank Domnick
  • Eine Ode an das Leben

    Das stille Leben des Karl Rosenbaum

    Anima_Obscura

    08. July 2018 um 12:19 Rezension zu "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick

    Die Lust, weiterzulesen, stieg mit jeder Seite. Unfassbar, wie stark die innere Stimme sein kann und ist. Ich habe mich in so vielen Gedanken des Karl Rosenbaum wiedergefunden. Der Autor versteht es meisterhaft, vor allem  die Botschaft zu übermitteln, die für mich persönlich herauszulesen ist: zu leben, bevor es zu spät ist. Aber er versteht es auch, die Angst herauszukitzeln, die Angst davor, die Kontrolle zu verlieren, um Leben zu gewinnen. Das Buch ist wie das Leben... Ein großes Geheimnis, das zu lüften sich lohnt. 5 von 5 ...

    Mehr
  • Eindrucksvolle Charakterstudie, die mit jedem Kapitel mehr überzeugt.

    Das stille Leben des Karl Rosenbaum

    shnarphla

    23. June 2018 um 14:41 Rezension zu "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick

    Klapptext Zwei Männer begegnen sich - Karl Rosenbaum und Stefan Koczinski.Der eine würde am liebsten sein langes, bedeutungsloses Leben beenden, während der andere - jung und neugierig - auf der Suche nach dem zu sein scheint, was nur Karl Rosenbaum ihm geben kann.Karl Rosenbaum kann nur durch monotone Arbeit überleben. Das eintönige Kontinuum dämmt seine Ängste und Albträume ein. Seine Träume zu leben oder gar menschliche Nähe zuzulassen, ist ihm nie gelungen. Als Rosenbaum dann auch noch sein Geschäft aufgeben muss, macht das ...

    Mehr
  • Von Stille, Begegnungen, Irrungen, Wirrungen und dem Mut sich Veränderungen zu stellen

    Das stille Leben des Karl Rosenbaum

    0_Lavender_0

    18. June 2018 um 12:03 Rezension zu "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick

    Zum Cover:   Einsam steht ein elegant gekleideter Mann auf einem Steg und blickt auf den See vor sich, die Landschaft dahinter ist in Nebel eingehüllt. Ob hier schon der „Wanderer über dem Nebelmeer“ von Caspar David Friedrich als Inspiration diente? Hoch über ihm ziehen Silhouetten von Vögeln, die immer deutlicher werden. Stellt es ein Sinnbild für Veränderung dar?   Zum Buch:   Der 84-jährige Juwelier Karl Rosenbaum ist ein selbstkritischer, liebenswerter Eigenbrötler, der am liebsten allein ist und eigentlich sein Leben im ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick

    Das stille Leben des Karl Rosenbaum

    NetzwerkAgenturBookmark

    zu Buchtitel "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick

    Das stille Leben des Karl Rosenbaum Herzlich willkommen zur Debüt-Leserunde mit Frank Domnick. Bewerbt euch direkt und lernt seinen Roman »Das stille Leben des Karl Rosenbaum« in der Leserunde kennen. Zwei Männer begegnen sich - Karl Rosenbaum und Stefan Koczinski. Der eine würde am liebsten sein langes, bedeutungsloses Leben beenden, während der andere - jung und neugierig - auf der Suche nach dem zu sein scheint, was nur Karl Rosenbaum ihm geben kann. Karl Rosenbaum kann nur durch monotone Arbeit überleben. Das eintönige ...

    Mehr
    • 164
  • "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick

    Das stille Leben des Karl Rosenbaum

    Ginger0303

    13. June 2018 um 21:42 Rezension zu "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick

    Inhalt: Zwei Männer begegnen sich - Karl Rosenbaum und Stefan Koczinski. Der eine würde am liebsten sein langes, bedeutungsloses Leben beenden, während der andere - jung und neugierig - auf der Suche nach dem zu sein scheint, was nur Karl Rosenbaum ihm geben kann. Karl Rosenbaum kann nur durch monotone Arbeit überleben. Das eintönige Kontinuum dämmt seine Ängste und Albträume ein. Seine Träume zu leben oder gar menschliche Nähe zuzulassen, ist ihm nie gelungen. Als Rosenbaum dann auch noch sein Geschäft aufgeben muss, macht das ...

    Mehr
    • 2
  • Das stille Leben des Karl Rosenbaum

    Das stille Leben des Karl Rosenbaum

    Diana182

    12. June 2018 um 14:49 Rezension zu "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick

    Das Cover zeigt einen alten Mann, der am Ende eines Steges verweilt und auf einen großen See hinausblickt. Über seinem Kopf zieht ein Vogelschwarm hinweg. Dieses Bild wirkt auf mich sehr melancholisch und weckte direkt mein Interesse. Die Buchbeschreibung machte mich ebenfalls sehr neugierig und ich wollte schnell mehr über das Leben des Karl Rosenbaum erfahren. So begann ich umgehend mit dem lesen… Der Einstig war für mich nicht einfach. Karl wirkt recht mürrisch und leider auch sehr unsympathisch. Es viel mich daher nicht immer ...

    Mehr
    • 2
  • Wenn alte Wunden schmerzen ...

    Das stille Leben des Karl Rosenbaum

    mabuerele

    04. June 2018 um 15:41 Rezension zu "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick

    „...Vor langer Zeit hatte ich den Schlüssel zu meinem Innersten ins tiefe Meer geworfen und war sicher, ihn nie wiederfinden zu wollen. Doch nun saß ich einem Mann gegenüber, der ihn mir wie durch Zauberhand vor die Nase hielt...“ Karl Rosenbaum ist 74 Jahre alt, als er sein Geschäft in jüngere Hände legt. Er ist Goldschmied und Uhrmacher und ihm fehlt nun die Ruhe der Hände. Der Beruf war sein Lebensinhalt. Zehn Jahre lang wohnt er danach weiter in einem Haus, ohne die Bewohner näher zu kennen oder sich mit ihnen zu ...

    Mehr
    • 2
  • Blick hinter die Fassade

    Das stille Leben des Karl Rosenbaum

    Doreen_Klaus

    30. May 2018 um 21:08 Rezension zu "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick

    Der Titel des Buches beschreibt die Figur des Karl Rosenbaum eindringlich, den still ist er selbst und das Leben das er führt, im privaten und auch nach außen. Der 84jährige Rentner erwartet von diesem Leben nichts mehr, außer den Tod, den sehnt er förmlich herbei. Jeder Tag läuft ähnlich ab. Der Gang zum Bäcker, zum kleinen Supermarkt, ein paar Mahlzeiten, etwas Musik, ein Buch. Ab und zu ein Gruß an die Nachbarin im Treppenhaus. Freunde oder Familie gibt es nicht. Karl ist sich selbst genug. Eine der wenigen Freuden ist ein ...

    Mehr
  • Das stille Leben des Karl Rosenbaum

    Das stille Leben des Karl Rosenbaum

    Gelinde

    30. May 2018 um 10:35 Rezension zu "Das stille Leben des Karl Rosenbaum" von Frank Domnick

    Das stille Leben des Karl Rosenbaum, von Frank DominikCover:Rätselhaft, ein Mann steht am Ende eines Weges? Passt gut zum Buch.Inhalt:Karl Rosenbaum gibt mit 74 Jahren sein Juweliergeschäft ab um am liebsten zu streben. Denn für ihn hält das Leben nichts bereit.Er meint er hat Schuld auf sich geladen und ist es nicht wert eine Familie zu haben und glücklich zu sein.Doch es soll anders kommen.Als der junge Stefan ihn in der Oper anspricht, fällt ein Bann über ihn und seine Ruhe ist dahin…Meine Meinung:Ein schwieriger Einstig für ...

    Mehr
  • Debütautoren 2018 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    LovelyBooks Spezial

    elane_eodain

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können! Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und ...

    Mehr
    • 505
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.